Mobilität

Öffnung für Radfahrer soll die Alleestraße aufwerten

Die Bezirksvertretung (BV) Alt-Remscheid beschloss einstimmig, den Radverkehr zu stärken.
+
Die Bezirksvertretung Alt-Remscheid beschloss einstimmig, den Radverkehr zu stärken.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Die Bezirksvertretung Alt-Remscheid setzt ein erstes Signal.

Von Andreas Weber

Remscheid. Die Alleestraße und der Allee-Center-Tunnel werden für Radfahrer geöffnet. Die Bezirksvertretung (BV) Alt-Remscheid beschloss einstimmig, den Radverkehr zu stärken. Die Entscheidung folgt einem Antrag von SPD, Grünen und FDP. Es ist der erste Schritt auf einem Weg durch mehrere politische Gremien.

Die Grünen gratulieren sich zu ihrem langen Atem. „Nachdem wir uns bereits 2014 und 2019 für eine Öffnung eingesetzt haben, wurde dem Ampel-Antrag zugestimmt“, heißt es in einer Pressemitteilung der Grünen. Beatrice Schlieper, Fraktionsvorsitzende in der BV Alt-Remscheid spricht nach acht Jahren von einem wichtigen Signal: „Die Alleestraße benötigt dringend eine Belebung und Attraktivitätssteigerung. Dass vielleicht bald RadfahrerInnen dort fahren dürfen, ist überfällig. Immerhin bildet die Alleestraße nicht nur eine schnelle Verbindung vom Markt zum Allee-Center, sondern ermöglicht es Radfahrenden auch, ohne Umwege direkt zu einem Geschäft auf der Allee zu fahren.“ Das im Juni vom Rat beschlossene „Sanierungsgebiet Alleestraße“ sieht unter anderem Maßnahmen vor, die den Klimaschutz fördern und den Radverkehr stärken. Ein Kurzgutachten aus dem Jahr 2020 hatte die Öffnung der Alleestraße ausdrücklich empfohlen.

„Unser langer Atem zahlt sich aus.“

Grüne in einer Pressemitteilung

Die Sanierung verfolgt das Ziel, die Alleestraße aufzuwerten und einen Beitrag zur Revitalisierung der Innenstadt zu leisten. Ergänzend plant die Verwaltung, die Konrad-Adenauer-Straße als Trasse für die Radfahrer zu nutzen, die durch die Innenstadt strampeln.

Als „logische Konsequenz“, folgert die Ampel-Koalition, „müsse auch die länger diskutierte Öffnung des Allee-Center-Tunnels verwirklicht werden.“ Dies wird nun so geschehen. Bedenken könne man immer haben, aber wichtige Schritt müssten auch mal gegangen werden, stellt David Schichel fest. Der Fraktionschef der Grünen verweist darauf, dass dies ein Bestandteil des städtischen Radverkehrsplans sei. Deshalb spräche jetzt mittlerweile alles dafür, die Alleestraße für den Radverkehr zu öffnen.

Ein Antrag der Grünen, die Fußgängerzone probeweise zu öffnen, war im Oktober 2014 noch auf Ablehnung der SPD gestoßen. Sven Wolf hatte dies so begründet: „Wir wollen zunächst die Pläne der Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG) zur Umgestaltung der Alleestraße abwarten. Wenn die ISG Stellplätze beispielsweise für Fahrräder einplant, passen diese auch besser in das Konzept einer Fußgängerzone.“

Die SPD fand es damals noch sinnvoller, den Radweg durch die Innenstadt über parallel verlaufende Straßen zu planen.

Passend zum Thema: OB reagiert auf Kritik an neuen Allee-Laternen

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nach Insolvenz einer Firma: Kunden warten auf ihre eingelagerten Winterräder
Nach Insolvenz einer Firma: Kunden warten auf ihre eingelagerten Winterräder
Nach Insolvenz einer Firma: Kunden warten auf ihre eingelagerten Winterräder
Immobilienpreise gehen in Remscheid in den Sinkflug
Immobilienpreise gehen in Remscheid in den Sinkflug
Immobilienpreise gehen in Remscheid in den Sinkflug
Die Kicker vom Hackenberg haben wieder Zukunft
Die Kicker vom Hackenberg haben wieder Zukunft
Die Kicker vom Hackenberg haben wieder Zukunft
Blick hinter die Kulissen: So lebt die Luftspiral-Artistin
Blick hinter die Kulissen: So lebt die Luftspiral-Artistin
Blick hinter die Kulissen: So lebt die Luftspiral-Artistin

Kommentare