Würdigung

OB enthüllt die Porträts seiner Vorgänger im Rathaus

Künstlerin Maren Meinecke-Feddersen (Mitte) porträtierte die Ehrenbürger Fred Schulz und Beate Wilding. Am Freitag wurden die Gemälde im Rathaus enthüllt.
+
Künstlerin Maren Meinecke-Feddersen (Mitte) porträtierte die Ehrenbürger Fred Schulz und Beate Wilding. Am Freitag wurden die Gemälde im Rathaus enthüllt.

Aquarelle zeigen Ehrenbürgerin Beate Wilding und Ehrenbürger Fred Schulz.

Von Frank Michalczak

Remscheid. Die beiden ehemaligen OB Beate Wilding und Fred Schulz kehrten am Freitag in ihre ehemalige Wirkungsstätte zurück. Sie kamen ins Rathaus, um zu bleiben. Denn ihre Porträtbilder sind nun fester Bestandteil des Inventars: Die Aquarelle fanden ihren Platz auf der zweiten Etage neben den Porträts anderer Ehrenbürger Remscheids, wie etwa Gerd Ludwig Lemmer oder Willi Hartkopf.

Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz enthüllte die Bilder, die von der Künstlerin Maren Meinecke-Feddersen stammen. „Du hast die Geschichte der beiden in sehr schöner Form eingefangen“, attestierte er der Malerin, die vor einem Jahr den Auftrag erhalten hatte, die Politiker zu zeichnen. „Das war eine sehr große Ehre für mich“, hob sie hervor. Und auch eine Herausforderung: Denn eigentlich ist Maren Meinecke-Feddersen eher auf Natur- und Landschaftsmotive spezialisiert und weniger auf die Ausarbeitung von Porträtzeichnungen. Als Vorlage dienten ihr Fotos der beiden prominenten Remscheider, die ihr die Aufnahmen zur Verfügung stellten. Fred Schulz zeigt sie in staatsmännischer Haltung mit blauem Anzug, blauer Krawatte.

Er hält ein Redemanuskript in der Hand. Beate Wilding habe als Vorlage ein Bild aus der ersten Phase ihrer Arbeitszeit gewählt. Das Porträt zeigt sie herzlich lächelnd, über Akten sitzend, mit dunkelgrauem Sakko und farblich abgestimmtem Tuch. Beate Wilding kommentierte die feierliche Porträt-Enthüllung mit einer Portion Humor. „Ich freue mich darüber, dass ich als junge, alte Frau schon jetzt an die Wand genagelt wurde.“ Diese Ehre werde zumeist nur Persönlichkeiten zuteil, die nicht mehr am Leben sind. „Zum Glück bin ich aber putzmunter“, erklärte die Ex-OB, die sich bei der Künstlerin für die beiden „wunderschönen Aquarelle“ bedankte.

Fred Schulz konnte sich noch gut daran erinnern, als er sich gemeinsam mit seiner OB-Nachfolgerin für Maren Meinecke-Feddersen entschieden hatte. „Das war kurz nach Beates Hochzeit. Sie hatte den beiden ein Bild vom Remscheider Rathaus geschenkt, das auch mir sehr gut gefiel“, berichtet Fred Schulz. So erhielt Maren Meinecke-Feddersen schließlich den Auftrag und machte sich an die Arbeit. „Ich hab‘ zunächst einmal geübt und Porträts von der Familie gezeichnet“, erzählte sie. Dann, nach und nach, habe sie sich an die Darstellung der beiden gewagt.

Sie sind seit 2020 Ehrenbürger Remscheids

Zu Ehrenbürgern wurden sie im Oktober 2020 ernannt, nachdem der Festakt zuvor wegen der Pandemie ausfallen musste. Damit verbunden ist die Porträtzeichnung für die Rathaus-Galerie, die auch nachfolgende Generationen „an Euren unermüdlichen Einsatz für Remscheid“ erinnern wird, wie Burkhard Mast-Weisz anmerkte. „Die Bilder bleiben hängen, solange das Rathaus steht.“

Würdigung

Die SPD-Politikerin Beate Wilding war von 2004 bis 2014 Remscheids Oberbürgermeisterin, Fred Schulz (CDU) hatte das Amt des Oberbürgermeisters von 1999 bis 2004 inne. Um ihre Verdienste für Remscheid zu würdigen, beschloss der Remscheider Stadtrat im Dezember 2019, sie zu Ehrenbürgern zu ernennen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Impfstelle öffnet Mittwoch: Ab Montag gibt es Termine
Impfstelle öffnet Mittwoch: Ab Montag gibt es Termine
Impfstelle öffnet Mittwoch: Ab Montag gibt es Termine
Corona: Viele falsche Impfausweise - Sonderimpftag bei einigen Ärzten am Samstag
Corona: Viele falsche Impfausweise - Sonderimpftag bei einigen Ärzten am Samstag
Corona: Viele falsche Impfausweise - Sonderimpftag bei einigen Ärzten am Samstag
Verordnung soll Auto-Poser aus Lennep vertreiben
Verordnung soll Auto-Poser aus Lennep vertreiben
Verordnung soll Auto-Poser aus Lennep vertreiben
CDU fordert härteres Durchgreifen im Bökerspark
CDU fordert härteres Durchgreifen im Bökerspark
CDU fordert härteres Durchgreifen im Bökerspark

Kommentare