Hochwasserschutz

Neues Gutachten fürs Freibad Eschbachtal

Noch können Schwimmer ihre Runden im Freibad drehen. Im nächsten Jahr soll es modernisiert werden
+
Noch können Schwimmer ihre Runden im Freibad drehen. Im nächsten Jahr soll es modernisiert werden.
  • Frank Michalczak
    VonFrank Michalczak
    schließen

Es geht um die Renaturierung des Eschbachs, der freigelegt und über das Gelände geleitet werden könnte.

Von Frank Michalczak

Remscheid. Die Ortspolitiker gaben im Sportausschuss grünes Licht für ein Gutachten, das sich mit dem Hochwasserschutz für das Remscheider Freibad befasst. Im Kern geht es um die Renaturierung des Eschbachs, der freigelegt und über das Gelände geleitet werden könnte.

Damit will die Stadtverwaltung bei der geplanten Modernisierung der Anlage dem Hochwasser vor einem Jahr Rechnung tragen. Rund 65 000 Euro soll die Machbarkeitsstudie eines Fachbüros kosten, die aufzeigen soll, wie das Freibad vor Fluten wie 2021 geschützt werden kann. „Sie ist die Voraussetzung, Fördermittel für die Renaturierung zu bekommen“, erklärte Sportamtsleiter Martin Sternkopf, der einen entsprechenden Antrag bis zum 1. November bei der Bezirksregierung stellen will. „Ansonsten dauert das Projekt noch länger“, fügte er hinzu.

Dass dieser Sachverhalt per Tischvorlage vorgestellt wurde, sorgte für nicht für uneingeschränkte Freude bei den Ausschussmitgliedern. Sie hatten kaum Gelegenheit, darüber zu beraten. „Sie setzen uns schon ein bisschen die Pistole auf die Brust, wenngleich eine positive“, stellte der Vorsitzende Thorben Clever (FDP) an die Adresse der Verwaltung fest. Die Kurzfristigkeit sei zwar ärgerlich, erklärte CDU-Sprecher Jens Nettekoven. „Dennoch können wir dem Beschlussvorschlag zustimmen.“

Zudem soll sich eine Begleitkommission um das gesamte Großprojekt kümmern, für das die öffentliche Hand rund 14,5 Millionen Euro bereitstellt. „Dabei geht es um Bürgerbeteiligung - von Leuten, die sich für das Bad interessieren“, erklärte Sternkopf. Aber auch Vertreter der Parteien sollen sich in dem Gremium engagieren.

Nach den derzeitigen Planungen erlebt das Freibad Eschbachtal seine vorerst letzte Saison. 2023 soll die Modernisierung starten, die unter anderem zu neuen Becken und zeitgemäßer Technik führen wird. Während der etwa 18-monatigen Umbauzeit ruht der Betrieb.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Feuerwehr: Balkonbrand schnell gelöscht
Feuerwehr: Balkonbrand schnell gelöscht
Feuerwehr: Balkonbrand schnell gelöscht
Clarenbach und Talblick: 700 kommen zum Jubiläum
Clarenbach und Talblick: 700 kommen zum Jubiläum
Clarenbach und Talblick: 700 kommen zum Jubiläum
„Es geht einfach nicht mehr“: Joachim Pöplau geht nach 31 Jahren in Pension
„Es geht einfach nicht mehr“: Joachim Pöplau geht nach 31 Jahren in Pension
„Es geht einfach nicht mehr“: Joachim Pöplau geht nach 31 Jahren in Pension
European Championships: Remscheiderin holt erste Medaille für Deutschland
European Championships: Remscheiderin holt erste Medaille für Deutschland
European Championships: Remscheiderin holt erste Medaille für Deutschland

Kommentare