Stadtsparkasse investiert

Neue Kita an der Oststraße soll im Spätsommer eröffnen

Matthias Spaan (Die Verlässliche), Sparkassen-Mitarbeiter Thomas Christ, OB Burkhard Mast-Weisz, Egbert Willecke (Fachdienstleiter Jugend) Sozialdezernent Thomas Neuhaus, Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Michael Wellershaus und Architekt Jörg Böing (v. l.) beim symbolischen Spatenstich an der Oststraße. Foto: Sparkasse
+
Matthias Spaan (Die Verlässliche), Sparkassen-Mitarbeiter Thomas Christ, OB Burkhard Mast-Weisz, Egbert Willecke (Fachdienstleiter Jugend) Sozialdezernent Thomas Neuhaus, Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Michael Wellershaus und Architekt Jörg Böing (v. l.) beim symbolischen Spatenstich an der Oststraße.

Stadtsparkasse ist der Investor – Erster Spatenstich erfolgt.

Remscheid. Die Bauarbeiten für die neue Kindertageseinrichtung an der Oststraße sind gestartet. In dieser Woche erfolgte der Spatenstich für die Kita, bei der die Stadtsparkasse Remscheid als Investor fungiert und mit der sich die Hoffnung verbindet, dass sie für eine deutliche Entspannung in der Betreuungssituation vor Ort sorgen wird.

In unmittelbarer Nähe zur Gemeinschaftsgrundschule Dörpfeld entsteht eine viergruppige Kita, in der 80 Kinder viel Platz zum Spielen, Toben und Lernen finden werden. 20 Plätze davon sind für Unter-Dreijährige vorgesehen. „Wir investieren in die Zukunft unserer Stadt und freuen uns, dass es jetzt losgeht“, begründete Michael Wellershaus, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse, beim Spatenstich die Entscheidung für die Investition des kommunalen Geldinstituts.

Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz, Sozialdezernent Thomas Neuhaus und Egbert Willecke, Fachdienstleiter Jugend bei der Stadtverwaltung Remscheid, begrüßten bei der kleinen Zeremonie zum Baustart das Engagement der Sparkasse. Dadurch werde die Versorgung mit Kita-Plätzen in der Werkzeugstadt deutlich gestärkt und Familien in Remscheid entlastet. Wie Sparkassen-Architekt Jörg Böing und Thomas Christ als Projektverantwortliche erläuterten, wird in Modulbauweise neu gebaut. Damit kann von einer kurzen Bauzeit ausgegangen werden – schon für den Spätsommer 2021 ist die Eröffnung im Südbezirk geplant. Die einzelnen Module werden vorproduziert, angeliefert und auf dem Grundstück aufgesetzt. Dann kann direkt der Innenausbau erfolgen. Angrenzend an den neuen Kita-Bau wird ein Außengelände entstehen, das Raum für Spaß und Spiel an der frischen Luft ermöglicht.

Träger der Kita ist der Verein „Die Verlässliche“, der bisher im Offenen Ganztagsbereich an den Remscheider Schulen aktiv ist. Die Kita Oststraße ist die erste Kindertageseinrichtung, für die der Verein die Trägerschaft übernehme, erklärte der stellvertretende Vereinsgeschäftsführer Matthias Spaan.

Zeitgleich wird eine weitere Kita mit 80 Betreuungsplätzen in Remscheid gebaut, bei der die Stadtsparkasse als Investor aktiv im Boot ist: die Kita Hackenberg. Sie wird von einer Arbeiterwohlfahrt-Elterninitiative eröffnet, in Nachbarschaft der dortigen Grundschule und der Kita in Elterninitiative. -ma-

Stadtrat beschließt Änderungen bei den Kita- und OGS-Gebühren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Live-Blog:  Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare