Gaskrise

Nachfrage nach Brennholz steigt rasant

Auch Holz ist endlich, sagt Markus Wolf.
+
Auch Holz ist endlich, sagt Markus Wolf.

Förster geben Holzsammelscheine aus - der Ansturm ist aber aktuell groß.

Remscheid. Die Sorge vor einem russischen Gaslieferstopp lässt die Remscheider nach Alternativen suchen. Beim Forstamt der Stadt häufen sich die Fragen nach Brennholz.

Die Förster liefern selbst keines, stellen aber sogenannte Holzsammelscheine aus. Einen solchen Schein braucht, wer gegen Geld Restholz aus dem Wald holen möchte. Dazu muss der sichere Umgang mit der Motorsäge nachgewiesen werden.

Allerdings ist die Nachfrage nach den Holzsammelscheinen derart sprunghaft in die Höhe geschnellt, dass die Revierförster mit der Prüfung und Ausgabe kaum mehr nachkommen. Zudem: „Auch die Ressource Holz ist endlich“, sagt Markus Wolf, Leiter des Stadtforstamtes Remscheid, und achtet auf eine schonenden Umgang damit. Zumal der Sommer den Waldbäumen erneut zusetzt.

Verbraucherzentrale rät von neuen Holzöfen ab

Die Verbraucherberatung rät unterdessen in der Energiekrise nicht zur Anschaffung von Holzöfen. Billiger werde das Heizen damit auch bei weiter steigenden Gaspreisen nicht.

Lesen Sie auch: Ganzer Wald plötzlich weg - Polizei ermittelt wegen Wald-Diebstahl

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare