Stadt kompensiert Einnahmeausfälle

Nach Freibad-Flutung: Freier Eintritt für Kinder im H2O

Badleiter Christian Liese am Außenbecken des H2O in Hackenberg.
+
Badleiter Christian Liese am Außenbecken des H2O in Hackenberg.

Ab dem 26. Juli dürfen Remscheider Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre kostenlos schwimmen.

Remscheid. Das H2O und die Stadt Remscheid haben sich dazu entschlossen, für das von der Überschwemmung schwer getroffene Freibad Eschbachtal einzuspringen, um den Kindern kostenloses Schwimmen in den Ferien zu ermöglichen. Das heißt, dass Kinder aus Remscheid bis einschließlich 17 Jahren ab Montag, 26. Juli, bis Dienstag, 17. August, den 4-Stunden-Tarif kostenlos nutzen dürfen. Die dadurch entstehenden Einnahmeausfälle für das H2O werden von der Stadt kompensiert.

Nach der Überflutung und Schließung des Freibads Eschbachtal und der Sperrung des Bades Kräwinklerbrücke bleibt das H2O in Hackenberg die einzige Alternative für den Nachwuchs, im und am Wasser zu chillen. Das H20 ist nach einer achtmonatigen Zwangspause seit dem 5. Juli wieder geöffnet.

Die ersten beiden Wochen standen aber immer noch unter den coronabedingten Einschränkungen. Mit Inzidenzstufe 1 (10 bis 35) ging es wieder los, mittlerweile ist Remscheid bei Stufe 0, was den Eintritt ohne Gesundheitstest ermöglicht. Die App „Remscheid-Live“ ermöglicht es, die Besucherströme zu kanalisieren und Schlangen am Eingang zu vermeiden. „Bedauerlich ist nur, dass nicht jeder kommt. 10 bis 15 Prozent klicken ein Zeitfenster an, lassen es aber verfallen. Das ist schade, weil dadurch freie Plätze für andere verlorengehen“, bedauert Badmanager Christian Liese.

In normalen Zeiten tummeln sich in der Wasserlandschaft des Bades zwei- bis zweieinhalbtausend Menschen. „Momentan erlauben wir bei Inzidenz 0 der Hälfte den Zugang, um die 1200“, erklärt Liese. Eine Zahl, die zurzeit nicht erreicht wird. Es sind knapp unter 1000, die in der Spitze kommen. „Bei schönem Wetter sind es im Schnitt um die 500, bei schlechtem Wetter so um die 300.“

Die Stimmung aber, so beobachtet Liese, sei den Umständen entsprechend gut. Die meisten Besucher würden sich an die Vorschriften halten, die unter anderem vorsehen, dass bis zur Umkleide Maske getragen werden muss. Geschlossen bleibt die Sauna im H20. „Fachfirmen, die Reparaturen durchführen mussten, waren nicht verfügbar oder hatten angesichts des Engpasses bei Baumaterialien Probleme.“ Mittlerweile aber wird gearbeitet und Christian Liese hofft, „dass wir übernächste Woche mit der Sauna an den Start gehen können“.

Mehr Infos über das Freizeitbad finden sich im Internet unter www.h2o-badeparadies.de.

Unser Artikel vom 16. Juli 2021

Nach Freibad-Flutung: Freier Eintritt für Kinder im H2O?

Kinder und Jugendliche hätten in den Ferien kostenfrei im Freibad Eschbachtal schwimmen dürfen. Das wurde überflutet. Es zeichnet sich aber eine Alternative ab.

Remscheid. Nachdem das Freibad Eschbachtal am Mittwochabend in den Starkregen-Fluten untergegangen ist und die weitere Saison damit auf der Kippe steht, fordern CDU und Linke nun freien Eintritt für Kinder und Jugendliche ins Badeparadies H2O.

Die vorübergehende Freibad-Schließung sei besonders schlimm für Familien, die nicht verreisen könnten. „Und es ist besonders hart für die Jugendlichen in unserer Stadt, die unter Corona so sehr gelitten haben“, heißt es von CDU und Linke.

Der nächste Hauptausschuss tagt erst am 26. August – zu spät für eine erneute Beschlussfassung, schreiben die Fraktionsvertreter in einem Brief an OB Mast-Weisz: „Wir bitten Sie daher, über Ihren Stellvertreter Sven Wiertz diesen Eilbeschluss auf den Weg zu bringen.“

Stadt Remscheid und H2O suchen kurzfristige Lösung

Wie Sozialdezernent Thomas Neuhaus berichtet, zeichnet sich dafür eine Lösung ab. „Es ist breiter politischer Wille, den Kindern freien Eintritt zu gewähren.“ Diesbezüglich habe es bereits Gespräche zwischen dem OB und dem Chef der Stadtwerke, Prof. Thomas Hoffmann, gegeben. Es müssten nur noch Details geklärt werden. -mw/zak-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Zehn Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 14,4
Corona: Zehn Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 14,4
Corona: Zehn Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 14,4
200 Tonnen Sand sind schon da: Hier entsteht der Eventgarten
200 Tonnen Sand sind schon da: Hier entsteht der Eventgarten
200 Tonnen Sand sind schon da: Hier entsteht der Eventgarten
Jugendfeuerwehr befreit die Becken des Freibads vom Schlamm
Jugendfeuerwehr befreit die Becken des Freibads vom Schlamm
Jugendfeuerwehr befreit die Becken des Freibads vom Schlamm
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare