Aktion

Mutter kämpft für reine Luft in der Kita

Tonia Alecci (35) und ihr Sohn (7) präsentieren zwei Modelle der beleuchteten Mund-Nasen-Masken. Zu haben für 10 Euro das Stück. Selfie: Alecci
+
Tonia Alecci (35) und ihr Sohn (7) präsentieren zwei Modelle der beleuchteten Mund-Nasen-Masken. Zu haben für 10 Euro das Stück.

Einrichtung im Südbezirk soll Filter erhalten.

Von Melissa Wienzek

Remscheid. Sie graviert dem Fußballfan das BVB-Logo in sein Bierglas, näht Alltagsmasken mit Beleuchtung und verkauft ausrangiertes Spielzeug in ihrer Garage: Die Remscheiderin Tonia Alecci (35) verbringt derzeit jede freie Minute für den guten Zweck. Die Mutter zweier Kinder (7 und 4) hat eine Spendenaktion für die katholische Kindertagesstätte St. Suitbertus gestartet, in der sie selbst Elternratsvorsitzende ist. Ihre Tochter besucht die Einrichtung derzeit, und auch ihr Sohn war vor der Einschulung hier.

„Unsere Kitaleitung erzählte mir von den speziellen Luftfiltern und dass es gut wäre, diese nicht nur in der Coronazeit für die Gruppen zu haben. Daraufhin sagte ich: Dann lassen Sie uns etwas auf die Beine stellen!“, erzählt die Remscheiderin. Es handelt sich hierbei um Luftfilter, die 99,9 Prozent der Viren, Keime und Bakterien aus der Luft filtern. Nicht nur Aerosole in Coronazeiten werden so abgefangen, auch Grippeviren oder Allergene. Kostenpunkt pro Stück: 2000 Euro. Drei Exemplare benötigt die Einrichtung, einen Filter pro Gruppe. Daher sammelt die Mutter nun jeden Cent. „Jeder Beitrag zählt.“ Schließlich sei die Anschaffung eine Investition in die Zukunft: Alle künftigen Kita-Kinder profitierten von sauberer Luft. „Kinder sind unsere Zukunft, und diese müssen wir schützen“, sagt Alecci.

Sie überlegte sich, wo sie Spenden einwerben könnte – und wurde kreativ. Das Highlight im Atelier für den guten Zweck: leuchtende Mund-Nasen-Masken. „Denn in dieser dunklen Jahreszeit ist es wichtig, dass die Kinder im Straßenverkehr gesehen werden.“ Eine beleuchtete Maske kostet 10 Euro, inklusive Ersatzbatterie. Alecci graviert auch Gläser mit Wunschmotiv oder Text.

Da wegen Corona derzeit der allseits beliebte Trödelmarkt nicht stattfinden darf, hat die 35-Jährige eine Facebook-Gruppe ins Leben gerufen. Hier gibt es verschiedene Artikel für kleines Geld – von Kleidung über Deko bis Spielzeug, Fahrrad und Kinderwagen. „Ich habe sogar meine Garage in ein kleines Geschäft umgebaut, damit wir keinen Raum der Kita in Beschlag nehmen.“ Man dürfe gern stöbern kommen – aber bitte mit Voranmeldung:

alecci60@googlemail.com.

Die Kita freut sich über Spenden. St. Suitbertus kann dafür Quittungen ausstellen. Kontakt: Tel. 2 56 70.

www.facebook.com/groups/1038809533212122

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
Badebetrieb im Freibad Eschbachtal endet vorzeitig
In einigen Waldabschnitten Remscheids herrscht Lebensgefahr
In einigen Waldabschnitten Remscheids herrscht Lebensgefahr
In einigen Waldabschnitten Remscheids herrscht Lebensgefahr
Live-Blog:  Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Remscheid erhält zwei Millionen Euro für die Feuerwehr, die Innenstadt und den Sport
Remscheid erhält zwei Millionen Euro für die Feuerwehr, die Innenstadt und den Sport
Remscheid erhält zwei Millionen Euro für die Feuerwehr, die Innenstadt und den Sport

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare