Festival

Musik der Söhne Mannheims geht direkt ins Herz der Zuhörer

Die, die kamen, hatten ihren Spaß: Die Söhne Mannheims spielten am Samstag auf dem Schützenplatz. Foto: Michael Schütz
+
Die, die kamen, hatten ihren Spaß: Die Söhne Mannheims spielten am Samstag auf dem Schützenplatz.

Die Söhne Mannheims traten am Samstagabend beim Festival „Liebe & Musik“ auf dem Schützenplatz auf.

Von Elisabeth Erbe

Remscheid. Sie sind wieder da. Die Söhne Mannheims, live und in Farbe. Im Rahmen des „Liebe & Musik Open Air Festivals“ auf dem Schützenplatz boten sie am Samstagabend ein fulminantes Konzert – ohne Xavier Naidoo, von dem sich die Band nach dessen Verschwörungserzählungen getrennt hatte.

Vielleicht war das der Grund, warum das Konzert nicht ausverkauft war. Über die Hälfte der Sitze blieben leer. Die Band bat die Gäste deshalb darum, nach vorne zu setzen, so dass die Stuhlreihen vor der Bühne besetzt sind. Man habe sich durchaus mehr Besucher erhofft, erklärte der Veranstalter auf Nachfrage: „Aber wir sind zufrieden.“

Seit 26 Jahren ist die Band in Bewegung. Musiker kommen und gehen, der Musikstil bleibt. Mit dem neuen Frontman Karim Amun hat die Band sich eine ganz besondere Stimme ins Boot geholt. Der Sänger steht erst seit wenigen Jahren auf der Bühne. Seine samtweiche dunkle Stimme erinnerte an Xavier Naidoo, mit weniger Protest, dafür mehr Leidenschaft in den Songs.

Epischer Auftakt mit dem Song „Deine Waffe ist die Liebe“. Mit großer Spiellust begeisterte die Band ihre Zuschauer. „Wir sind so froh, vor euch spielen zu dürfen“ sagten sie und sangen „Ich will zurück zu dir“. Die Fans waren von Anfang an dabei und sangen lauthals mit, umarmten sich und tanzten vor der Bühne.

Gute Laune, bis die Polizei einschreiten musste. Für einen kurzen Moment gab es einen Tumult vor der Bühne. Zu wenig Distanz zwischen den Besuchern. Die Band mischte sich ein und sagte laut durchs Mikrofon: „Liebe Polizei, bitte macht den Moment nicht kaputt“, bat Karim Amun. Und dann ging es direkt weiter mit der Show und „Eine Million Lieder“.

Bei dem Titel „Wenn du schläfst“ sang das Publikum im Chor mit. Sänger Michael Klimas sorgte mit seiner Stimme für Abwechslung. Der ruhende Pol in der Band schuf mit seiner gefühlvollen Stimme emotionalen Tiefgang. Der Produzent, Sänger und Songschreiber transformiert Gefühle zu Melodien und erhielt immer wieder Applaus.

„Wir kommen gerne wieder, wenn wir dürfen.“

Söhne Mannheims

„Es war ein wirklich schöner Abend mit unzählbaren Gänsehautmomenten. Die Söhne haben die Bühne gerockt. Ich bin sehr dankbar, dass ich diesen wunderschönen Abend miterleben durfte“, bilanzierte Thanh Long Vong.

Für lautstarken Jubel sorgte der Rapper Metaphysics beim Song „Miracle“. Mit ordentlich Beat in der Stimme schlug er die wortmächtige Brücke im multikulturellen Kollektiv. Der Sänger hat die Hip-Hop-Szene Simbabwes geprägt und steht seit über 20 Jahren mit den Söhnen auf der Bühne. Nach jedem Solo-Rap erhielt er frenetischen Beifall.

In den Liedern spiegeln sich Themen wie Liebe, Gemeinschaft und Toleranz wider. Die Bandmitglieder haben Wurzeln in Jamaica, Ghana, Ägypten, Italien, Simbabwe und Polen und leben die Vielfalt in Einheit.

Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid

Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid
Söhne Mannheims beim Liebe & Musik Festival in Remscheid © Michael Schütz

„Es war so schön, neue und alte Lieder zu hören. Traurig, dass nicht so viel los war. Aber es war geil, wieder Party machen zu können“, waren sich Helena Blaszczok und Isabel Funke einig. Auch die Band hatte Spaß am Auftritt und tanzte eine spontan einstudierte Choreographie zum Song „Wir wehr’n uns“. Die Playlist der Band war weniger politisch, vielmehr konzentrierte sie sich auf Songs fürs Herz. Besonders die Stücke von Giuseppe „Gastone“ Porrello gingen unter die Haut („Moral“). Der Songschreiber griff selbst zur Gitarre und Mikrofon und sang sein eigenes Lied „Aus und vorbei“. Er sang es so emotional, dass man meinen konnte, er fühle den Schmerz noch einmal.

Am Ende verließ die Band die Bühne, nur Dominic Sanz und Karim Amun blieben stehen und sangen als Duo „Und wenn ein Lied“. Florian Sitzmann am Piano vollendete „das schönste Lied der Söhne“. Die Zugaberufe zum Schluss zwangen die Band noch mal auf die Bühne und dazu passte das Lied „Back to you“. „Wir würden gerne wiederkommen, wenn wir dürfen“, riefen die Söhne ins Publikum und wurden dafür bejubelt.

Hintergrund

Die Söhne Mannheims wurden 1995 von sieben Musikern gegründet, darunter auch die beiden in Mannheim geborenen Sänger Xavier Naidoo und Claus Eisenmann. Die Besetzung und auch die Anzahl der Mitglieder variieren seither, die aktuelle Zusammensetzung der Band besteht seit rund drei Jahren, Gründungsmitglied Eisenmann ist nach wie vor mit dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Bürgerbus fährt oft allein durchs Dorp: Es fehlen die Fahrgäste
Bürgerbus fährt oft allein durchs Dorp: Es fehlen die Fahrgäste
Bürgerbus fährt oft allein durchs Dorp: Es fehlen die Fahrgäste
Mannesmann-Villa weicht Kita-Neubau
Mannesmann-Villa weicht Kita-Neubau
Mannesmann-Villa weicht Kita-Neubau

Kommentare