Anlässlich des Geburtstags von Wilhelm Conrad Röntgen

Museum bietet digitale Liveführung durch das Geburtshaus

Dieses kleine Modell vom Geburtshaus steht im Geburtshaus. Was es noch zu bieten hat, erfahren Interessierte am Samstag. Hier ist Claudia Donth von der Deutschen Röntgengesellschaft zu sehen. Foto: Roland Keusch
+
Dieses kleine Modell vom Geburtshaus steht im Geburtshaus. Was es noch zu bieten hat, erfahren Interessierte am Samstag. Hier ist Claudia Donth von der Deutschen Röntgengesellschaft zu sehen.

Kostenloses Angebot zu Wilhelm Conrad Röntgens Geburtstag am Samstag – Röntgen-Museum rechnet mit Schließung.

Remscheid. Nachdem der Lockdown bis zum 18. April verlängert wurde, geht das Deutsche Röntgen-Museum aktuell davon aus, dass es kommende Woche wieder schließen muss. Gewissheit gibt es allerdings noch nicht, eine neue Coronaschutzverordnung liegt noch nicht vor. Die aktuelle läuft am Sonntag, 28. März, aus. Deshalb baut das Museumsteam nun seine digitalen Angebote weiter aus. Das ist nun geplant:

Samstag, 27. März: Anlässlich des Geburtstages Wilhelm Conrad Röntgens bietet Museumsführer Nico Landau eine Liveführung vom Deutschen Röntgen-Museum ins benachbarte Geburtshaus an. Los geht es um 14 Uhr. Nico Landau nimmt die Interessierten mit seinem Smartphone via Zoom mit, gibt exklusive Einblicke in das Geburtshaus am Gänsemarkt und erzählt Wissenswertes zum Entdecker der Röntgenstrahlen. Die Teilnehmer dürfen Fragen stellen. Anmeldung zur Liveführung per E-Mail: info@roentgenmuseum.de, dann gibt es den Zoom-Link. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Ostertage: Sollte das Museum am Montag tatsächlich erneut schließen müssen, will das Team über Ostern digitale Führungen über Zoom anbieten. Aber auch eine Liveführung über Instagram. Die Details folgen noch.

Laptop-Verleih: Lehrer können die Präsentation zur aktuellen Corona-Ausstellung im Museum auf einem Laptop ausleihen. Die Schau zeigt anhand neuester wissenschaftlicher Ergebnisse, welche Auswirkungen das Coronavirus auf den menschlichen Körper hat. Das Notebook kann nach vorheriger Anmeldung im Museum kostenlos von den Lehrern ausgeliehen werden. Kontakt: Birgit Dömling, Tel. 16 33 84, E-Mail: info@ roentgenmuseum.de. -mw-

Die Wurm-Stiftung finanziert ein interaktives Exponat für das RöLab im Deutschen Röntgen-Museum.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Corona: Inzidenz steigt auf 287,9 - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Inzidenz steigt auf 287,9 - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Inzidenz steigt auf 287,9 - Zwei weitere Todesfälle

Kommentare