Corona-Krise

Museen: Teams freuen sich auf die ersten Besucher

Birgit Dömling und Museumsdirektor Dr. Uwe Busch erwarteten gestern im Deutschen Röntgen-Museum wieder Besucher. Fotos: Roland Keusch
+
Birgit Dömling und Museumsdirektor Dr. Uwe Busch erwarteten gestern im Deutschen Röntgen-Museum wieder Besucher.

Deutsches Röntgen-Museum und Deutsches Werkzeugmuseum öffnen ihre Türen

Von Peter Klohs

Remscheid. Die Museen dürfen seit gestern wieder öffnen. Dass damit ein Teil der kulturellen Grundversorgung wiederhergestellt wird, betont Dr. Uwe Busch, Direktor des Deutschen Röntgen-Museums in Lennep, sei ihm extrem wichtig. „Vorerst dürfen uns nur Einzelgäste besuchen“, sagt Dr. Busch, „aber schon im Juni soll der Besuch von kleinen Gruppen möglich sein.“

Die Wegführung im Röntgen-Museum ist wie eine Einbahnstraße geplant. Manche der interaktiven Angebote können zurzeit noch nicht genutzt werden, und der Museums-Shop sowie das Café müssen noch geschlossen bleiben. Aber auch das, gibt sich der Museumsdirektor positiv, wird sich bald ändern.

An der Kasse des Deutschen Werkzeugmuseums ist Brigitte Urban (l.) durch eine Glasscheibe von den Besuchern getrennt.

Das Museumsteam um Dr. Busch hat die Auszeit durch die Corona-Krise genutzt, viele Angelegenheiten erledigt, zu denen man im Alltag einfach nicht kommt, den sehr umfangreichen Nachlass von Wilhelm Conrad Röntgen aufgearbeitet und weitere attraktive Angebote für die Besucher erdacht. So soll es kurzfristig zwei weitere Online-Angebote geben. In einer Augmented-Reality-App wird so Herr Röntgen persönlich auftreten. Auf dem eigenen Smartphone oder Tablet kann man zwei multimediale Erlebnistouren erleben. Das Museumsmobil wird reaktiviert werden und bei Bedarf in die Schulen Remscheids fahren, um dort die Schülerinnen und Schüler für die Wissenschaft zu interessieren. Das Geburtshaus von Röntgen in unmittelbarer Nähe des Museums soll schon bald für die Öffentlichkeit geöffnet werden. Ein Jugendtheaterstück ist geplant. Viele andere Aktivitäten werfen ihre Schatten voraus.

„Wir haben sehr wenig Einschränkungen.“
Dr. Andreas Wallbrecht, Direktor des Deutschen Werkzeugmuseums

Um 11.20 Uhr kommt der erste Besucher in Lennep. Auf den wartet Dr. Andreas Wallbrecht, Direktor des Deutschen Werkzeugmuseums in Hasten, auch eine halbe Stunde später noch. Aber das macht dem Team nichts aus. „Wir sind ein Museum“, sagt Dr. Wallbrecht, „wir wollen geöffnet sein.“ Wie das Museumsteam ausführt, sind die allgemein gültigen Corona-Regeln mit wenig Aufwand sichergestellt worden. „Wir haben sehr wenig Einschränkungen“, erklärt Dr. Wallbrecht, „nur einige wenige Exponate können nicht genutzt werden. Wir könnten sogar schon Führungen anbieten“, verspricht er – und weiß natürlich, dass er das zurzeit nicht darf. Einwegkopfhörer stünden bereit, und die Audio-Guides werden in Frischhaltefolien verpackt.

Trotz planerischer Unsicherheit werden schon bald einige Veranstaltungen vom Werkzeugmuseum durchgeführt werden. „Unser Spaziergang über den Hasten wird stattfinden“, kündigt der Museumsdirektor an. „Mit zehn Teilnehmern und angeschlossener Weinverkostung werden wir am 28. Mai in den Abendstunden unterwegs sein. Und ‚Altes Eisen’, unsere Senior-Gruppe, wird sich am 3. Juni hier treffen. Markus Heip wird dann einen Vortrag halten.“

Die Sonderausstellung zu Bohrmaschinen des Unternehmens Flott wurde verlängert. In den Sommerferien sind fünf oder sechs Workshops für Kinder geplant. Info-Terminals werden bald im Museum installiert, die mit der Touch-screen-Technik, jedoch ohne Computer funktionieren. „Die Geräte dazu produzieren wir selber“, ist Dr. Wallbrecht stolz. „Den Prototypen dazu werden wir Ende Juni/Anfang Juli vorstellen.“ Die Museen in Remscheid haben viel vor.

OFFENE MUSEEN

Die Museen in Remscheid sind seit gestern wieder geöffnet. Das Deutsche Röntgen-Museum in Lennep und das Deutsche Werkzeugmuseum in Hasten haben die vergangenen Wochen genutzt und Arbeiten verrichtet, zu denen man im Museumsalltag nicht kommt. Einige Museen planen Neuerungen und Erweiterungen ihres Programms. Alle Änderungen, zukünftige Veranstaltungen sowie die Öffnungszeiten der Museen kann man auf deren Internetseiten nachlesen.

www.roentgenmuseum.de www.werkzeugmuseum.org

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Mann beschädigt 16 Autos im Remscheider Süden
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Corona: Es gelten neue Corona-Regeln - Über 5000 Erst-Impfungen in einer Woche
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag
Handwerker in Remscheid sind jetzt schon am Anschlag
Impfparty kommt in Remscheid gut an
Impfparty kommt in Remscheid gut an
Impfparty kommt in Remscheid gut an

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare