Zugang für Gehbehinderte

Mit dem Auto auf Parkdeck 6 statt zu Fuß vom Rathausplatz

Für den barrierefreien Zugang zum Center-Anbau gibt es weiterhin keine Lösung.
+
Für den barrierefreien Zugang zum Center-Anbau gibt es weiterhin keine Lösung.

Die Remscheider Politik diskutiert nach wie vor eine Öffnung des Rathausplatzes für Taxis.

Von Sven Schlickowey

Remscheid. Profitieren davon würde aber nur eine Gaststätte, sagen die Gegner des Vorschlags, denn die medizinischen Einrichtungen im Center-Anbau seien mit Taxi wie Privat-Pkw gut über das Parkhaus des Einkaufszentrums zu erreichen. Was aber gar nicht immer so problemlos möglich ist, wie Dr. Heinrich Schleucher beobachtet.

Der RGA-Leser fährt seine Frau regelmäßig mit dem Auto zur Reha. Und trotz der Aussage eines Center-Mitarbeiters, dass er dafür im Parkhaus bis zu 15 Minuten Zeit habe, habe er schon einige Mal vor der verschlossenen Schranke gestanden, berichtet er im Gespräch mit dem RGA. Rausgekommen sei er immer erst, nachdem er sich per Gegensprechanlage an einen Center-Mitarbeiter gewandt habe.

Genau der richtige Weg, wie Center-Manager Nelson Vlijt auf RGA-Nachfrage erklärt. Angehörigen und Taxifahrern, die Patienten aufs Parkdeck 6 bringen, von wo aus die medizinischen Anbieter im Anbau barrierefrei erreicht werden können, räume man eine Kulanzzeit im Parkhaus ein, so Vlijt. Reiche die nicht aus, helfen die Mitarbeiter aus der Parkhauszentrale weiter.

„Im Zweifel ist es immer gut miteinander zu sprechen“, sagt der Center-Manager. Und betont, dass man in solchen Fällen gerne den entsprechenden Knopf an den Ausfahrtschranken betätigen kann. Die Mitarbeiter in der Zentrale könnten dann anhand des zuvor eingeworfenen Park-Coin sehen, ob der Fahrer wirklich nur wenige Minuten im Parkhaus war.

Deutlich schwieriger sei es, einen barrierearmen Zugang vom Rathausplatz aus hinzubekommen, sagt Vlijt. Als der Anbau 1989 erstellt wurde, habe man daran noch nicht gedacht. Der zeitweise dort eingesetzte Lift musste unter anderem aus versicherungstechnischen Gründen abgebaut werden. Seither heißt es wieder Treppen steigen.

„Wir waren schon im Senioren- und Behindertbeirat und haben dort nach möglichen Lösungen gefragt“, berichtet der Center-Manager, der betont: „Das hat für uns nichts mit Kosten zu tun.“ Vorerst gebe es dafür einfach keine praktikable Lösung.

Passend zum Thema: Allee-Center: Umbau liegt im Zeitplan - 2023 sollen Edeka und Aldi eröffnen

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Neue Einschränkung für S 7-Pendler
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Vertragsabschlüsse ziehen sich: RSV wird kein Risiko eingehen
Vertragsabschlüsse ziehen sich: RSV wird kein Risiko eingehen
Vertragsabschlüsse ziehen sich: RSV wird kein Risiko eingehen
Corona: Inzidenz steigt in Remscheid - Ein weiterer Todesfall
Corona: Inzidenz steigt in Remscheid - Ein weiterer Todesfall
Corona: Inzidenz steigt in Remscheid - Ein weiterer Todesfall

Kommentare