Bürgerfest

Lüttringhauser weihen die neugestaltete Rathausumgebung ein

Vorher verwildert, jetzt ein Platz zum Verweilen.
+
Vorher verwildert, jetzt ein Platz zum Verweilen.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Der Heimatbund ist am Ziel: Siebenstündiges Bürgerfest startet am Samstag mit viel Musik und kulinarischen Angeboten.

Von Andreas Weber

Remscheid. Der Heimatbund Lüttringhausen ist am Ziel: Die Neugestaltung der Rathausumgebung ist abgeschlossen und wird am Samstag, 21. Mai, gefeiert. Von 15 bis 22 Uhr gibt es am Rathaus ein Programm mit viel Musik (Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde, Beale Street Jazzband), Angeboten der Musik- und Kunstschule, des Flair-Weltladens und der Lütteraten. Der Lüttringhauser Männerchor wird die Besucher mit Grillwurst und Wein verköstigen, der Heimatbund den Biergarten betreuen. Als Nachbarn werden die Fleischerei Nolzen Spezialitäten anbieten und die Bäckerei Beckmann Spielplatz und Gartenterrasse im Auge haben. Das THW stellt die Bühne bereit, für den Strom sorgt Elektro Breest. Für ausreichend Bier, Limo und Wasser steht der Bierwagen des Engelsburger Getränkevertriebs bereit.

Mit dem siebenstündigen Bürgerfest gibt es ein Happy End. Als vor einigen Jahren der B-Plan „Neue Mitte Lüttringhausen“ zwischen Rathaus und Kreuzung Eisernstein nicht realisiert werden konnte, machte sich der Heimatbund dafür stark, das Zentrum städtebaulich über eine Neugestaltung der Flächen am Rathaus aufzuwerten. Unterstützt von der Bezirksvertretung wurden mit hohem finanziellen Aufwand die Grünanlage an der Gertenbachstraße und im zweiten Schritt die Flächen vor dem Rathaus neugestaltet.

Zum Abschluss wurden die Flächen hinter dem Rathaus hergerichtet. „Wo bis vor wenigen Monaten eine total verwilderte frühere Gartenanlage, eine große Betongarage und ein Flickwerk aus Asphaltbelag war, ist eine attraktive Grün- und Platzanlage entstanden“, freuen sich die Heimatbund-Vorsitzenden Christiane Karthaus und Dirk Bosselmann. Mittelpunkt ist die Skulptur „Kinderpärchen“, die früher über dem Eingang des abgerissenen Hallenbades die Fassade verschönerte. Ergänzt wird die Erinnerungsskulptur durch ein Wasserspiel und Sitzgelegenheiten. Zum Bürgerfest gibt es einen „Tag der offenen Tür“ der Nebenstelle der Musik- und Kunstschule im Untergeschoss des Rathauses.

Der Mitorganisator und Ehrenvorsitzende Peter Maar wird als Moderator durch das Programm führen, da die Heimatbund-Vorsitzenden Christiane Karthaus in Urlaub ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Schutz des Morsbachtals: Betonbecken an der Hägener Mühle sollen vor Flut schützen
Studentenvertreter warnt vor dramatischer Lage
Studentenvertreter warnt vor dramatischer Lage
Studentenvertreter warnt vor dramatischer Lage
Corona: Drei weitere Todesfälle in Remscheid - Inzidenz steigt
Corona: Drei weitere Todesfälle in Remscheid - Inzidenz steigt
Corona: Drei weitere Todesfälle in Remscheid - Inzidenz steigt
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?
Wie sieht die Zukunft in Remscheid aus?

Kommentare