Gefährliche Situationen

Verwaltung reagiert prompt: Fehlendes Parkverbotsschild wird erneuert

Der Pfahl ist noch da, das Schild aber weg. So kommt es zu gefährlichen Situationen für Radfahrer. Foto: wey
+
Der Pfahl ist noch da, das Schild aber weg. So kommt es zu gefährlichen Situationen für Radfahrer.

Albert-Tillmanns-Weg: Abgestellte Autos gefährden Radfahrer.

Von Sven Schlickowey

Remscheid. Bevor der Albert-Tillmanns-Weg unterhalb der JVA in Lüttringhausen auf die Masurenstraße trifft, beschreibt er eine Kurve, die annähernd 90 Grad hat und durchaus unübersichtlich ist. In der parkten seit einiger Zeit regelmäßig Autos, berichtet eine RGA-Leserin bei unserer Aktion „Dranbleiben“, seit das Parkverbotsschild, das früher an dieser Stelle stand, vor einigen Monaten verschwand.

Vor allem, weil Radfahrer die Einbahnstraße hier auch gegen die Fahrtrichtung befahren dürfen, komme es immer wieder zu gefährlichen Situationen: „Gerade gestern hat es mein Mann gerade noch geschafft, einem Auto auszuweichen. Er hatte Glück, dass niemand auf dem Bordstein unterwegs war.“

Die Stadtverwaltung reagierte prompt auf diesen Hinweis: Keine 24 Stunden, nachdem der RGA die Stadt dazu kontaktiert hatte, meldete sich Ordnungsamtsleiter Roland Hülsmann mit einem ersten Ergebnis: Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) habe die Situation kontrolliert und das Fehlen des Schildes bestätigt.

-

„Da das Ende des Haltverbots noch steht, soll auch der Anfang wieder beschildert werden, zumal dadurch auch unstrittig klar ist, welcher Kurvenbereich tatsächlich frei zuhalten ist“, sagt Roland Hülsmann, der auch bestätigt, dass die Einbahnstraßenregelung für Radfahrer die Situation hier besonders gefährlich mache: „Dem unübersichtlichen Kurvenbereich kommt somit zusätzlich eine besondere Bedeutung zu.“ Deswegen habe er die Erneuerung der Beschilderung inzwischen veranlasst, die nun bald erfolgen soll.

Hinweise zu fehlenden Schildern nimmt die Remscheider Stadtverwaltung übrigens auch per E-Mail entgegen: verkehrsregelung@remscheid.de

Passend zum Thema: Heimatspielbühne - Neue Bänke sind da

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sportbund: Nach den Ferien wird warm geduscht
Sportbund: Nach den Ferien wird warm geduscht
Sportbund: Nach den Ferien wird warm geduscht
B229: Stau von Ueberfeld bis Lennep
B229: Stau von Ueberfeld bis Lennep
B229: Stau von Ueberfeld bis Lennep
 Jedes dritte Kind kommt mit dem Elterntaxi zur Schule
 Jedes dritte Kind kommt mit dem Elterntaxi zur Schule
 Jedes dritte Kind kommt mit dem Elterntaxi zur Schule
Corona: Inzidenz steigt weiter an
Corona: Inzidenz steigt weiter an
Corona: Inzidenz steigt weiter an

Kommentare