Zukunft für Remscheider Stadtteil

Lennep: Planer kosten 200.000 Euro

Am Mittwoch fand ein Planungsspaziergang statt.
+
Am Mittwoch fand ein Planungsspaziergang statt.

Nach dem DOC-Debakel kümmern sich drei Planungsbüros beziehungsweise Planungsteams um die Zukunft von Lennep.

Remscheid. Ihre Arbeit kostet den Steuerzahler annähernd 200.000 Euro. Die größte Summe wird für ein neues Stadtteilentwicklungskonzept fällig: 99.800 Euro wird es kosten. 46.500 Euro sind veranschlagt für die Moderation der Lennep-Konferenz zu den Neuen Quartieren, wie die die ehemaligen DOC-Flächen heute von der Stadt genannt werden.

Weitere 50.000 Euro kostet die planerische Gestaltung der Kölner Straße, zu der es in der vergangenen Woche einen Planungsspaziergang gegeben hatte. Die Zahlen veröffentlichte die Stadt auf Nachfrage von Bettina Stamm von der Wählergruppe Echt Remscheid in der Bezirksvertretung Lennep. Wie berichtet, möchte das Lenneper Stadtteilparlament die Planungsbüros gern kennenlernen. Die Stadt wird sie einladen. Der Vorstellungsbesuch kostet allerdings extra. 1500 Euro werden dafür fällig. -ric-

Passend zum Thema: Kreutzer: „Manager ist kein Messias“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Wo ist dieses Foto 1960 entstanden?
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Weihnachtsmarkt: Lüttringhausen rückt eng zusammen
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
Tierheim: Fröhliche Stimmung, düstere Aussichten
Unternehmen werben im Allee-Center um Nachwuchs
Unternehmen werben im Allee-Center um Nachwuchs
Unternehmen werben im Allee-Center um Nachwuchs

Kommentare