Nachhilfe

Leistungslevel von Schülern nimmt ab

Andreas Beck von beck-up Learning unterrichtet seine Nachhilfeschüler derzeit nur digital. Foto: Michael Schütz
+
Andreas Beck von beck-up Learning unterrichtet seine Nachhilfeschüler derzeit nur digital.

Nachhilfeschulen können Lerndefizite auffangen – Das Angebot wird momentan aber nicht immer genutzt

Von Leonie Bursa und Alexandra Dulinski

Remscheid. Seit einem Jahr sieht nicht nur der reguläre Schulunterricht, sondern auch der Nachhilfeunterricht für Schüler anders aus – ob wechselnder Präsenzunterricht oder digitaler Unterricht aus dem Homeschooling. Nicht nur die Schulen mussten sich Lösungen einfallen lassen, auch die Nachhilfeschulen haben sich neue Konzepte überlegen müssen, um Schülern mit Defiziten trotz oder gerade während der Pandemie weiter helfen zu können.

Bereits einige Tage nach Beginn des ersten Lockdowns habe Andreas Beck von der beck-up Learning Nachhilfeschule in Remscheid ein Online-Nachhilfestudio mit einer professionellen Präsentationsfläche eingerichtet. Der Nachhilfeunterricht findet ausschließlich digital statt. „Wir sind qualitativ gut unterwegs und haben relativ wenig Probleme“, zieht er ein Fazit. Mittlerweile seien in dem Nachhilfeinstitut fünf Online-Arbeitsplätze eingerichtet, von denen die Lehrkräfte arbeiten können, ob vor Ort oder aus dem Homeoffice.

Die Kinder werden mit großen Defiziten ins nächste Schuljahr gehen

Ulf-Dirk Lyda, Schülerhilfe

Durch den digitalen Unterricht gebe es einen klaren Vorteil: Die Schüler sind überall erreichbar, auch aus der Ferne. Beck und seine Nachhilfelehrer können inzwischen Schüler deutschlandweit erreichen – sogar Schülern aus Berlin und Koblenz stehe das Team der beck-up Nachhilfeschule zur Seite. Doch trotz der Vorteile gilt: Für viele Schüler sei der Online-Unterricht schwierig, gerade die Jüngeren hätten große Probleme, sich zu motivieren. „Bei Arbeitsaufträgen im Gruppenunterricht bekommt man nicht viel von der anderen Seite mit“, sagt Andreas Beck. Es fehle der Kontrollmechanismus, Schüler bräuchten jemanden, der motiviert. Denn langes Lernen online sei für die Schüler anstrengender als vor Ort.

Es bestehe große Nachfrage nach Nachhilfe seitens der Schüler, eine Vielzahl befinde sich aktuell in der Betreuung der Nachhilfeschule. „Der externe Bildungssektor muss helfen und unterstützen“, lautet Andreas Becks Prognose für die Zukunft. Bei vielen Schülern nehme das Leistungslevel ab, die Schulen könnten diese Entwicklung nicht allein auffangen.

Viele Remscheider Eltern nehmen das Jahr als verlorenes Schuljahr wahr

Ulf-Dirk Lyda, Inhaber der Schülerhilfe Remscheid, verzeichnet derweil weniger Anfragen nach Nachhilfe, was ihn wundere. „Vielleicht sehen die Eltern die Notwendigkeit nicht“, sagt er. Der Notendruck fehle, Leistungsüberprüfungen gebe es kaum. Das Feedback über den Leistungsstand des Kindes fehle dadurch. „Viele Eltern nehmen dieses Jahr als verlorenes Schuljahr wahr.“

Zudem fehle das Signal aus der Schule, Nachhilfe in Anspruch zu nehmen. „Die Kinder werden mit großen Defiziten ins nächste Schuljahr gehen“, sagt Lyda. Dann werden sie Probleme haben, Anschluss an den neuen Stoff zu bekommen. „Das wird sich in den Noten niederschlagen.“ Aber gerade jetzt, wo weniger Stoff vermittelt werde, müsse die Lücken aufgefangen werden. Der Bedarf nach Nachhilfe müsse somit eigentlich gestiegen sein. „Das wird momentan aber nicht wahrgenommen“, sagt Lyda. Viele seien gedanklich schon in den Sommerferien.

Von vielen seiner Nachhilfeschüler höre er, dass sie dankbar seien, Nachhilfe bekommen zu können. Denn im Schulunterricht fehle der Austausch zwischen Mitschülern, auch Fragenstellen zwischen Tür und Angel ginge nicht. Im derzeitig online stattfindenden Nachhilfeunterricht sei das aber möglich. „Wir sind ja die Profis beim Thema Defizite aufarbeiten. Wir haben die Lösung für viele Probleme“, sagt er.

Nachhilfe

Laut Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen (VNN) nehmen 18 Prozent der Schüler aus Sekundarstufe I und sechs Prozent der Grundschüler Nachhilfe in Anspruch.

www.nachhilfeschulen.org/index.php

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Corona: Inzidenz bei 5,4 - Sterberate in Remscheid steigt um 9,2 Prozent
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Remscheider nach Diebstahl festgenommen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Verzögerung: Terrassen auf der Alten Bismarckstraße sollen erst ab Spätsommer entstehen
Live-Blog:  Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 
Live-Blog: Diese Straßen sind noch gesperrt - Bürgerhilfe wird heute im Remscheider Rathaus ausgezahlt 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare