Kampf gegen Besucherrückgang

Leerer Saal im Teo Otto Theater: Theater startet 5-Euro-Ticket

Vor allem die Bereiche Schauspiel und Philharmonischen Konzerte sind zurzeit schlecht besucht.
+
Vor allem die Bereiche Schauspiel und Philharmonische Konzerte sind zurzeit schlecht besucht.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Der Sonder-Eintritt gilt bis Ende der Spielzeit und nur für Bedürftige.

Von Melissa Wienzek

Remscheid. Im Kampf gegen den Besucherrückgang ergreift das Teo Otto Theater nun eine konkrete Maßnahme: Es führt ein 5-Euro-Ticket bis zum Ende der Spielzeit ein. Der Sonderpreis gilt jedoch nur für bestimmte Personengruppen. Der Rat muss das noch absegnen. „Ich halte diese Lösung für begrüßenswert und wünsche mir einen fraktionsübergreifenden Beschluss kommende Woche in der Ratssitzung“, sagt Karl Heinz Humpert (CDU), Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Weiterbildung. „Denn wir sind bei Weitem noch nicht bei der Auslastung von vor Corona.“

Zudem ermögliche man hier gerade in der aktuellen Krise nun auch anderen Personengruppen, sich eine Eintrittskarte für das Theater erlauben zu können - soziale Teilhabe ist das Stichwort. „Die sozial Bedürftigen machen schließlich 20 Prozent der Remscheider Bevölkerung aus.“

Humpert hatte bereits die Idee der „Kulturloge“ ins Spiel gebracht. Dieses Modell, das in anderen Städten über Serviceclubs finanziert wird, ist jedoch in Remscheid nicht so leicht umsetzbar. Die Idee, mit einem vergünstigten Ticket für einkommensschwächere Personen die Plätze zu füllen, fand das Teo Otto Theater jedoch charmant. Das Team arbeitete einen Gegenvorschlag aus: Ergebnis ist das vergünstigte „Teos Remscheid Ticket“ für 5 Euro (bei Symphoniker-Vorstellungen 6,50 Euro, weil hier der 1,50-Euro-Orchester-Soli draufkommt). Wir geben einen Überblick.

Karl Heinz Humpert (CDU) sitzt dem Kulturausschuss vor.

Für wen gilt das 5-Euro-Ticket?

Berechtigte sind Studierende, Schülerinnen und Schüler und Auszubildende einer hauptberuflichen Ausbildung ohne Altersbeschränkung, Bundesfreiwilligendienstleistende, Empfängerinnen und Empfänger von laufenden Leistungen zum Lebensunterhalt nach dem Sozialgesetzbuch II und XII, Menschen mit einer Schwerbehinderung ab einem Grad von 80 Prozent, Mitglieder von Haushalten mit Bezug von Wohngeld nach dem Wohngeldgesetz, Empfängerinnen und Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Ausgenommen von dieser Regelung sind ausgewiesene Sonderveranstaltungen. Soweit es absehbar zu einem Engpass für Normalpreis-Tickets kommt, kann die Theaterverwaltung bei davon betroffenen Vorstellungen die Anzahl der „Teos Remscheid-Tickets“ limitieren.

Ab wann gilt es?

Wenn der Rat kommende Woche Donnerstag zustimmt - ein Ja gilt als sicher -, dann sofort ab dem nächsten Tag, Freitag, 20. Januar.

Wie läuft das genau ab?

Interessierte Personen müssen - wie schon bisher - einmal die Theaterkasse aufsuchen und dort ihre Berechtigung nachweisen. Das Vorliegen der Berechtigung wird - ausschließlich für die Dauer des Projektzeitraums, also bis zum Ende der laufenden Spielzeit - zusammen mit der jeweiligen Kundennummer im Ticketsystem hinterlegt und es erfolgt die Ausgabe eines acht-stelligen Aktionscodes, mit dem für die gewünschte Vorstellung Tickets zum reduzierten Preis gekauft werden können - auch im Webshop.

Wie ist die Lage im Theater?

Die Zahl der Abonnentinnen und Abonnenten ist mit 260 gegenüber der letzten Vor-Corona-Spielzeit um 39 Prozent gesunken ist. In der aktuellen Spielzeit seit September ist der Publikumszuspruch weiterhin zurückhaltend. Während die Auslastung im Bereich Kinder- und Jugendtheater von 59 auf 83 Prozent gesteigert werden konnte, was auf den Erfolg besonders intensiven Marketings in Richtung der Kindertageseinrichtungen und der Schulen zurückzuführen ist, liegt die Gesamtauslastung derzeit bei nur 49 Prozent - gegenüber 66 im Vergleichszeitraum der letzten Vor-Corona-Spielzeit. Während die auch in den Vorjahren stets gut ausgelasteten und beim Publikum beliebten Formate wie „On Fire!“ und „Rockin’ around the Xmas tree“ bereits wieder eine Auslastung von 77 bis 95 Prozent aufweisen, tun sich insbesondere die Bereiche Schauspiel mit 40 und die Philharmonischen Konzerte mit 37 weiterhin schwer.

Gratis-Bibliothek

Humpert schlägt zudem vor, die Nutzung der öffentlichen Bibliothek gratis zu gestalten. Die Einnahmen 2022 lagen ohnehin nur bei 38 929 Euro. „Im Sinne eines Dritten Ortes, den wir schaffen wollen, könnte der Wegfall von Gebühren ein Anreiz sein, Menschen in die Bibliothek zu holen.“

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Einbruch in Sparkassenfiliale: Schließfächer mit Sparbüchern aufgehebelt
Einbruch in Sparkassenfiliale: Schließfächer mit Sparbüchern aufgehebelt
Einbruch in Sparkassenfiliale: Schließfächer mit Sparbüchern aufgehebelt
Vorderrad abgerissen: Zwei Schwerverletzte bei Unfall
Vorderrad abgerissen: Zwei Schwerverletzte bei Unfall
Vorderrad abgerissen: Zwei Schwerverletzte bei Unfall
Wasserrohrbruch im Allee-Center - keine Fäkalien
Wasserrohrbruch im Allee-Center - keine Fäkalien
Wasserrohrbruch im Allee-Center - keine Fäkalien
Fahrradwege: An diesen Stellen plant die Stadt Neues
Fahrradwege: An diesen Stellen plant die Stadt Neues
Fahrradwege: An diesen Stellen plant die Stadt Neues

Kommentare