Explosion erschüttert das Dorp

Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen

Der Automat und das kleine Bauwerk drumherum wurden erheblich beschädigt. Foto: Roland Keusch
+
Der Automat und das kleine Bauwerk drumherum wurden erheblich beschädigt.

Ein ohrenbetäubender Knall beendete in der Nacht zum Freitag die nächtliche Ruhe in Lüttringhausen: Unbekannte hatten eine Explosion an dem Geldautomaten der Sparkasse herbeigeführt, der sich neben dem Drogerie-Markt auf dem Schützenplatz befand.

Von Frank Michalczak und Sven Schlickowey

Remscheid. Es erstand erheblicher Sachschaden. Zeugen berichteten, der Knall der Explosion sei bis Lennep zu hören gewesen. Wie die Kripo in Wuppertal mitteilt, hörten Anwohner gegen 3.05 Uhr den Lärm aus Richtung des dortigen Supermarktparkplatzes und alarmierten die Polizei. Zeugen beobachteten, wie zwei dunkel gekleidete Personen in ein dunkles Fahrzeug stiegen und schnell wegfuhren. Sie flüchteten in Richtung Klausen. Man habe sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, die bislang nicht zum Erfolg führten, so die Polizei. Hierzu sei auch ein Hubschrauber eingesetzt worden.

Durch die Explosionen ist ein enormer Sachschaden entstanden.

Durch die Sprengung wurde der Geldautomaten augenscheinlich weitgehend zerstört. Außerdem entstand an einem in der Nähe abgestellten Fahrzeug Sachschaden. Laut Zeugen flogen Trümmer des kleinen Turms, in dem der Geldautomat untergebracht war, über den Parkplatz. Glück im Unglück: Da der Automat allein am Rande des Parkplatzes stand, wurde kein Gebäude beschädigt. Bereits am Freitagvormittag begann eine von der Sparkasse beauftragte Firma mit Sicherungsarbeiten an dem kleinen Bauwerk.

Bei der Spurensuche am Tatort fanden die Beamten weiteres Explosionsmaterial, das am Freitagvormittag durch Sprengstoffentschärfer des Landeskriminalamts auf einem nahe gelegenen Feld kontrolliert gesprengt wurde. Um welches „Material“ es sich dabei handelte, wollte die Pressestelle der Wuppertaler Polizeibehörde nicht mitteilen. Nur so viel: Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen aufgenommen.

Zur Höhe des Sachschadens machten weder Polizei noch Stadtsparkasse Angaben. „Aus ermittlungstechnischen Gründen können wir keine Aussage dazu machen, ob und wenn, wie viel Geld entwendet wurde“, erklärte zudem Markus Kollodzey von der Stadtsparkasse Remscheid. Der Geldautomat sei beschädigt und derzeit außer Betrieb, hieß es zudem: „Wann er wieder für die Kunden zur Verfügung steht, lässt sich derzeit noch nicht sagen.“

Bereits im Dezember 2019 und im Januar 2020 waren in Remscheid Geldautomaten gesprengt worden, nahe dem Edeka-Markt in Hasten und im Brückencenter an der Presover Straße waren damals ebenfalls Automaten der Sparkasse zum Ziel der Kriminellen geworden. Die Täter wurden nicht ermittelt.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 14 in Verbindung zu setzen – unter Tel. (0202) / 2840.

Hintergrund

Die erste Geldautomatensprengung gab es vermutlich 2005 in Köln, seither steigen die Fallzahlen stetig an. Nach 89 Fällen 2013 waren es 2019 schon 349 Sprengungen, 105 davon in NRW, bei denen 15,2 Millionen Euro erbeutet wurden. Anfangs leiteten die Täter vor allem Gas in die Automaten ein und brachten dieses zur Detonation, inzwischen wird teils auch Festsprengstoff verwendet.

Unsere erste Meldung von 7.44 Uhr:

Mehrere Anwohner wurden in der Nacht von Explosionsgeräuschen geweckt und alarmierten die Polizei. Hoher Sachschaden.

Remscheid. Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag an der Straße Am Schützenplatz in Lüttringhausen einen Geldautomaten der Sparkasse gesprengt. Laut Polizei waren Anwohner gegen 3 Uhr durch Explosionsgeräusche wach geworden und alarmierten die Beamten. Zeugen beobachteten, wie zwei dunkel gekleidete Personen in ein dunkles Fahrzeug stiegen und in Richtung Klausen flüchteten.

Die Polizei leitete sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein, die bislang nicht zum Erfolg führten. Dabei wurde auch ein
Polizeihubschrauber eingesetzt. Durch die Sprengung entstand erheblicher Sachschaden am Geldautomaten sowie an einem in der Nähe geparkten VW. Bei dem Automaten handelt es sich um ein freistehendes Gerät auf einem Supermarkt-Parkplatz.

Geldautomat in Remscheid gesprengt: Am Tatort entdeckte die Polizei weiteren Sprengstoff

Bei der Spurensuche am Tatort stellten die Kriminalbeamten weiteres Sprengmaterial fest, das am Freitagvormittag durch
Sprengstoffentschärfer des Landeskriminalamts auf einem naheliegenden Feld kontrolliert gesprengt wurde.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zur Höhe des Sachschadens und zur Beute liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 14 unter Telefon 0202/ 2840 in Verbindung zu setzen. wi

Vor annähernd zwei Jahren hatten Unbekannte einen Geldautomaten im Brücken-Center gesprengt. Damals gingen die Täter leer aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

2022 wird die Beleuchtung im großen Stil an der Alleestraße ausgetauscht
2022 wird die Beleuchtung im großen Stil an der Alleestraße ausgetauscht
2022 wird die Beleuchtung im großen Stil an der Alleestraße ausgetauscht
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Inzidenz sinkt leicht
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Inzidenz sinkt leicht
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Inzidenz sinkt leicht
Eltern sammeln mehr als 22.000 Euro für ein neues Klettergerüst
Eltern sammeln mehr als 22.000 Euro für ein neues Klettergerüst
Eltern sammeln mehr als 22.000 Euro für ein neues Klettergerüst
Kaum noch neue Gebäude fürs Gewerbe in Remscheid
Kaum noch neue Gebäude fürs Gewerbe in Remscheid
Kaum noch neue Gebäude fürs Gewerbe in Remscheid

Kommentare