Umweltalarm

Kräwi wegen Umweltalarm geschlossen - das sind die Alternativen

Im Schnitt erholen sich 1500 Besucher pro Tag in dem Badeparadies mit seinem Innen- und Außenbecken, den Saunen, Thermalbecken oder Rhassoul-Bad. Darüber freut sich Badleiter Christian Liese. Fotos: Roland Keusch
+
Badleiter Christian Liese am Außenbecken des H2O in Hackenberg. 
  • Frank Michalczak
    VonFrank Michalczak
    schließen

Umweltalarm an der Wuppertalsperre - Freizeitaktivitäten verboten. Es gibt noch zwei geöffnete Schwimmbäder in Remscheid. Für Kinder soll es in den Ferien freien Eintritt geben.

Die Freizeitanlage Kräwinklerbrücke hat ihren Betrieb eingestellt. Ausflügler standen am Samstag vor verschlossenen Pforten, nachdem der Wupperverband Umweltalarm ausgelöst hatte. Durch die Hochwasserkatastrophe sei die Wupper-Talsperre massiv verschmutzt worden.

Experten müssten Luft- und Wasserproben entnehmen, um nach einer Analyse festzustellen, welche Substanzen in das Gewässer gelangt sind. Denn so viel steht nach Auskunft von Susanne Fischer, Sprecherin des Wupperverbands, fest: „Durch die Überflutung von Firmengeländen, Betriebsflächen und Häusern sind unterschiedliche Substanzen in die Wupper-Vorsperre in Hückeswagen und von dort in die Wupper-Talsperre gelangt.“

Auf Hinweisschildern informieren die Betreiber des gemeinnützigen Unternehmens Arbeit Remscheid an der Anlage darüber, dass die Kräwi „bis auf Weiteres“ geschlossen bleiben müsse.
Alle Entwicklungen rund um das Hochwasser verfolgen Sie in unserem Ticker.

Dabei hatte sich Geschäftsführer Ralf Barsties auf RGA-Anfrage noch am Donnerstag optimistisch gezeigt, dass Sonnenanbeter weiterhin auf ihre Kosten kommen können. „Wir haben so gut wie keine Schäden festgestellt. Allerdings stand das Haus des Tauchvereins auf dem Gelände 15 Zentimeter unter Wasser. Unser Betrieb kann aber weiterlaufen.“ Diese Sachlage stellt sich nun anders dar: Der Wupperverband hat sämtliche Freizeitaktivitäten an der Wupper-Talsperre untersagt. Dazu zählen auch Angeln, Bootsport und natürlich das Baden.

Schwimmen ist nach Lage der Dinge in Remscheid nur noch im Sportbad am Stadtpark möglich, was aber weitgehend den Vereinen vorbehalten ist – und im Hackenberger Freizeitbad H2O, das aber wegen der Corona-Pandemie die Besucherzahlen begrenzt hat. Bei gutem Wetter, wenn die Außenanlage geöffnet ist, dürfen sich 500 Gäste zeitlich aufhalten, bei schlechtem Wetter sind es 250. Tickets müssen daher vorab online reserviert werden.

Sommerferien in Remscheid: Freier Eintritt für Kinder ins H2O geplant

Hierbei zeichnet sich für die Kinder und Jugendlichen, denen auch das Freibad Eschbachtal wegen der massiven Überschwemmung nicht zur Verfügung steht, aber ein Trostpflaster ab. Sozialdezernent Thomas Neuhaus stellte ihnen für die kommenden Ferienwochen freien Eintritt ins H2O in Aussicht. Mit den Stadtwerken müssten dazu noch Details geklärt werden. Allerdings müssen dann auch dafür Interessenten vor ihrem Besuch ein Ticket online anfordern - unter remscheid-live.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kradfahrer aus Remscheid verunglückt in Beyenburg
Kradfahrer aus Remscheid verunglückt in Beyenburg
Kradfahrer aus Remscheid verunglückt in Beyenburg
257ers im Eventgarten - Ein Heiratsantrag auf der Bühne
257ers im Eventgarten - Ein Heiratsantrag auf der Bühne
257ers im Eventgarten - Ein Heiratsantrag auf der Bühne
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare