Blick in die Zukunft

Kitas forcieren Einstieg ins IT-Zeitalter

Kitas forcieren Einstieg ins IT-Zeitalter.
+
Kitas forcieren Einstieg ins IT-Zeitalter.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Arbeitsgruppe mit allen städtischen Einrichtungen erstellt ein Konzept.

Von Andreas Weber

Remscheid. Die vielen administrativen Aufgaben schränken Erzieher und Erzieherinnen in ihrem pädagogischen Auftrag ein. Die wichtige Förderung am Kind leidet nicht nur aufgrund von Personalmangel. Im Jugendhilfeausschuss stellte das Jugendamt dar, dass es auf dem Weg sei, nach den Schulen auch die Remscheider Kitas digital anzuschließen. Die Verwaltung reagiert damit auf einen Antrag der CDU, der eine zeitgemäße Kommunikation zwischen Eltern, Erziehern und Jugendamt fordert.

„Verlaufsberichte könnten digital verfasst und kontinuierlich angepasst werden. Statt aufgeklebter Bilder auf Papierblättern in Ordnern könnten Bilder und Videos cloudbasiert integriert werden und die Entwicklung für die Eltern permanent einsehbar sein“, meint die CDU. Die Elternarbeit könne durch mobile Endgeräte vereinfacht und intensiviert, standardisierte Beobachtungen direkt über ein Tablet eingegeben und direkt ausgewertet werden. Eine digitale Dokumentation wäre der Einstieg in die gemeinsame Mediennutzung mit den Kindern. So könnten sich die Kinder durch digitalen Medien stärker an ihrer eigenen Bildungsdokumentation beteiligen und erste Medienkompetenzen entwickeln.

Kitas und Fachleute beraten gemeinsam über Digitalisierung

Soweit ist das Jugendamt in seinen Überlegungen nicht, arbeitet aber seit zwei Jahren an dem Thema. In dieser Woche saßen alle 20 städtischen Kitas, das Rechnungsprüfungsamt und die IT-Fachleute im Haus an einem Tisch, um weiter zu beratschlagen, wie nach den Schulen in den Kindertageseinrichtungen der Einstieg in das IT-Zeitalter forciert werden kann. Jugendamtsleiter Egbert Willecke bestätigte, dass alle Kita-Träger autonom entscheiden, wie sie vorgehen. Gleichwohl sei die Stadt bereits mit einer Arbeitsgruppe am Start. „Wir erarbeiten ein Konzept“, kündigte Willecke an und fügte hinzu, dass moderne Technik Bildungs- und Entwicklungsdokumentationen erleichtern werde. „Es läuft darauf hinaus, dass in jeder Gruppe ein Endgerät sein wird.“ Die Kita Hackenberg wird im Januar eröffnen. Dort wird die Digitalisierung wohl ebenfalls Thema werden.

Forcieren im Jugendamt das Thema Digitalisierung und IT-Technik in den Kitas: Peter Nowack und . . .

Damit sei es jedoch nicht getan, erinnerte Kita-Planer Peter Nowack. In den internen Gesprächen gehe es um Hart- und Software, um Datenschutz beim Einsatz von Endgeräten, ob diese zum Beispiel webbasiert sein können, es gehe zudem um den Austausch mit Eltern, aber auch wie die Kinder am Bildschirm pädagogisch sinnvoll an das herangeführt werden könnten, was mit dem Eintritt in die Schule intensiv auf sie einströmen werde.

. . .Egbert Willecke.

75 000 Euro stehen für die Qualitätsentwicklung bereit

Die Frage sei, was alles koste, überlegte Mathias Heidtmann (CDU). 75 000 Euro stünden für die Qualitätsentwicklung in Einrichtungen 2021/2022 im Haushalt zur Verfügung, antwortete Sozialdezernent Thomas Neuhaus. Ob dieser Posten ausreichen würde, die Digitalisierung in Kitas flächendeckend anzuschieben, muss in weiteren internen Gesprächen im Detail ermittelt werden.

Kindeswohl gefährdet: Jugendamt zählt mehr Fälle in Remscheid.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Einfamilienhaus brennt an der Honsberger Straße
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Kriminelle sprengen Geldautomat in Lüttringhausen
Bürgerbus fährt oft allein durchs Dorp: Es fehlen die Fahrgäste
Bürgerbus fährt oft allein durchs Dorp: Es fehlen die Fahrgäste
Bürgerbus fährt oft allein durchs Dorp: Es fehlen die Fahrgäste
Auf der Trasse: Unbekannte bestehlen Epileptiker während eines Anfalls
Auf der Trasse: Unbekannte bestehlen Epileptiker während eines Anfalls
Auf der Trasse: Unbekannte bestehlen Epileptiker während eines Anfalls

Kommentare