Little Bird

Kita-Anmeldung in Remscheid: Für Eltern soll es einfacher werden

Für Kitas soll sich der bürokratische Aufwand verringern, besonders bei Anmeldegesprächen und Dokumentationen.
+
Für Kitas soll sich der bürokratische Aufwand verringern, besonders bei Anmeldegesprächen und Dokumentationen.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Optimierungen bei Little Bird: Diese fünf Änderungen gibt es für Eltern bei der Kita-Anmeldung.

Remscheid. Little Bird, das 2014 eingeführte Anmeldeportal für Kitas und die Kindertagespflege, wird optimiert. Die Vereinfachung kommt Eltern zugute, bedeutet aber auch eine Erleichterung für das Jugendamt und die Tagesstätten. Im Jugendhilfeausschuss (JHA) stellte Kita-Koordinator Peter Nowack die fünf Neuerungen vor, die ab 2022/23 greifen.

Angabe des täglichen Betreuungsbedarfs: Seit dem 1. Juni können Eltern bei ihrer Vormerkung den täglichen Betreuungsbedarf von montags bis freitags zwischen 7 und 16.30 Uhr angeben. Darüber hinausgehender Bedarf kann in einem Mittelungsfeld der jeweiligen Einrichtung kommuniziert werden. Zusätzlich erhalten Eltern eine direkte Bestätigung ihrer Vormerkung mit der Eingangsbestätigung des Jugendamtes zur Anzeige des Betreuungsbedarfs;

Abschalten der Prioritätenfunktion: Bislang gaben die Eltern Prioritäten zwischen 1 und 10 an. „Zu einem Zeitpunkt, zu dem ihnen die Einrichtung nicht bekannt war. Nach den Besuchen in den Kitas mussten Prioritäten aufwendig verändert werden“, stellt Peter Nowack fest. Zudem war es so, dass Kitas, die in der Priorität hinten angegeben waren, weniger motiviert waren, Eltern aufzunehmen. Seit 1. August entfallen die Prioritäten.

In Remscheid fehlen 627 Kita-Plätze

Einführung eines Elternkommunikationsmoduls: Die städtischen Kitas verfügen über keine Möglichkeit, mit Eltern digital zu kommunizieren. Lediglich in den Büros gibt es eine E-Mail-Funktion, der Rest, zum Beispiel Krankmeldungen, erfolgt über Telefon. Dies soll effizienter werden, verspricht Nowack.

Jede der 73 Gruppen in den 20 städtischen Kitas bekommt demnächst ein Laptop, ebenso die vier Kita-Sozialarbeiter. 2022, so Nowack, sollen diese ausgeliefert werden. Auf die Geräte wird ein Modul installiert, mit dem das Entwicklungs-Screening der Kinder dokumentiert werden kann. Welches das beste ist, wird derzeit geprüft. Von 20 Kitas haben momentan nur 15 WLan. Die restlichen fünf, die gerade saniert werden, folgen.

Reduzierung auf drei Vormerkungen pro Kind: Little Bird ermöglichte es bislang, für ein Kind zehn Vormerkungen für zehn Kitas pro Kita-Jahr im System anzulegen. „Deshalb wurden für jedes Kind bis zu zehn Anmeldegespräche in Kitas geführt. Dies bedeutete rund 10.000 Gespräche pro Jahr“, rechnet Peter Nowack hoch.

Der bürokratische Aufwand für Eltern und Einrichtungen beim Anlegen, Übernehmen und Bearbeiten war immens. „Aktuell liegen 17.605 zu bearbeitende Vormerkungen vor“, stellt Nowack fest.

Die AG Kita beschloss im Juni, diesen Wahnsinn zu ändern. So wird es ab 1. Oktober nur noch drei gleichzeitige Anmeldungen in drei unterschiedlichen Kitas. Die Entlastung ist erheblich. „Der Aufwand für Familien und Kitas verringert sich auf jährlich 3000 Anmeldegespräche“, freut sich Peter Nowack für seine Mitarbeiter(innen). „Und die Eltern haben Vormerkungen, die realistisch sind. Das Verfahren wird ehrlicher, klarer und wenig aufwendig“, urteilt Nowack.

Prüfung eines Elternbeitragsmoduls: Das Elternbeitragsmodul in Little Bird, bei dem unterschiedliche Programme zur Anwendung kommen, soll effizienter und wirtschaftlicher werden. Eine Erweiterung um ein Elternbeitragsmodul wird geprüft.

Ebenso wird ein politisch lang geforderter Wunsch in Erfüllung gehen, auf den Erden Ankay-Nachtwein (SPD) im JHA hinwies: Abfrage der Randzeiten. Nach einem Consulting-Termin mit Little Bird will die Stadt ein Zusatzmodul kaufen mit einer individuellen Portalabfrage, bei denen Eltern Bedarfe für Randzeiten abgeben können. Diese aber, so fügte Nowack hinzu, gibt es aber eher selten.

Das ist Little Bird

Little Bird ist eine interaktive, digitale Plattform, die Verwaltungen, Trägerorganisationen, Kitas und Eltern vernetzt. Bei Little Bird ist die Anmeldung ganzjährig möglich. Kinder dürfen direkt nach der Geburt gemeldet werden, aufgenommen wird ab einem Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: In den Arztpraxen droht neues Ungemach
Corona: In den Arztpraxen droht neues Ungemach
Corona: In den Arztpraxen droht neues Ungemach
Frau (40) zerkratzt Autotür während Fahrer im Wagen sitzt
Frau (40) zerkratzt Autotür während Fahrer im Wagen sitzt
Frau (40) zerkratzt Autotür während Fahrer im Wagen sitzt
Lennep: Planer kosten 200.000 Euro
Lennep: Planer kosten 200.000 Euro
Lennep: Planer kosten 200.000 Euro
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?
3. Oktober: Bäcker, Blumen, Tankstelle - Wer darf öffnen?

Kommentare