Open-Air-Kino

Kinospaß unter freiem Himmel führt zur Gelben Villa

Daniela Mucha und Stefan Flüs präsentieren die Filmplakate für das Programm an der Gelben Villa. Foto: Roland Keusch
+
Daniela Mucha und Stefan Flüs präsentieren die Filmplakate für das Programm an der Gelben Villa.
  • Frank Michalczak
    VonFrank Michalczak
    schließen

Programm mit vier Filmen beginnt am 13. August und endet am 3. September.

Von Frank Michalczak

Remscheid. Kinofreunde kommen ab 13. August wieder auf dem Außengelände der Gelben Villa an der Eberhardstraße auf ihre Kosten. Dort präsentiert das Team des Vereins Freie Jugendarbeit Remscheid-Mitte viermal freitags Filme unter freiem Himmel. Es setzt damit eine lange Tradition fort, wie Kulturmanagerin Christin Pomp berichtet. „Vor 25 Jahren hat das Open-Air-Kino begonnen. Es ist schön, dass wir es auch diesmal wieder anbieten können.“ Erneut soll es im wilden Garten bei hoffentlich milden Temperaturen für Freizeitspaß sorgen.

Das Programm beginnt mit dem animierten Familienfilm „Onward: Keine halben Sachen“. Es folgt am 20. August die Gangsterkomödie „The Gentleman“ von Regisseur Guy Richie. „Romys Salon“ ist am 27. August angesagt, wobei das Thema Demenz und der Kampf für Freiheit und Würde zweier Frauen aufgegriffen wird. Den Schlusspunkt setzt am 3. September die Tragikomödie „Der Rausch“.

Remscheid: Filme beginnen nach Einbruch der Dunkelheit

Einlass wird Interessenten jeweils ab 19.30 Uhr gewährt, wobei die Wartezeit unter anderem mit Bingo verkürzt wird. „Die eigentliche Filmvorführung beginnt nach Einbruch der Dunkelheit, also gegen 21 Uhr“, kündigt Christin Pomp an, die froh ist, dass trotz der Pandemie das Kino-Programm möglich ist. „Uns spielt natürlich in die Karten, dass wir es unter freiem Himmel veranstalten. Aber natürlich gibt es auch bei uns ein Hygienekonzept und ein Personenleitsystem“, fügt sie hinzu. Zudem wird die Ausgabe von Speisen und Getränken nach außen verlagert. Und auch die Kontaktverfolgung muss möglich sein. Das wird beim Ticketkauf gewährleistet – unter anderem im Internet. Karten gibt es bei remscheid-live.de – und dazu das Formular für die Kontaktdaten. Stationäre Verkaufsstellen sind zusätzlich Gottlieb Schmidt, Alleestraße 29, das Lenneper Rotationstheater, Kölner Straße 2c, sowie das Reisebüro Hallen in Lüttringhausen, Kreuzbergstraße 27a. „Aber natürlich ist es auch möglich, ganz spontan zu uns zu kommen. Wir haben auch eine Abendkasse“, berichtet Christin Pomp. Die Karten kosten dort 5 Euro für Schüler und Studenten, 6 Euro für Erwachsene. Beim Vorverkauf sind 90 Cent Bearbeitungsgebühr zu zahlen.

Zehn bis zwölf Mitarbeiter des Vereins, der auch die Kraftstation mitbetreibt, stecken den Rahmen für die Kinoabende ab, die in dem besonderen Ambiente stattfinden sollen. Dies steht und fällt aber mit der Witterung, erklärt die Kulturmanagerin. „Bei Unwetterwarnungen müssen wir die Vorführung absagen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Fluthilfe Remscheid: 311.000 Euro sind eingegangen
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Ein neuer Todesfall
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Ein neuer Todesfall
Corona: Corona-Hilfe für Vereine - Ein neuer Todesfall

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare