Buch

Feuerwanze „Rosalie“ nimmt Kinder mit auf Abenteuer

Uwe Krauser sagt: „Jedes noch so kleine Geschöpf ist für unsere Erde wichtig.“ Mit „Rosalie, die Feuerwanze“ rückt er Insekten in den Fokus. Foto: Oliver Madel
+
Uwe Krauser sagt: „Jedes noch so kleine Geschöpf ist für unsere Erde wichtig.“ Mit „Rosalie, die Feuerwanze“ rückt er Insekten in den Fokus.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Der gebürtige Lüttringhauser Uwe Krauser bringt nach seinen beiden Hunde-Romanen ein Kinderbuch heraus – Es erscheint heute im Kampenwand Verlag

Remscheid. Wer hätte gedacht, dass Marienkäfer mit den Knien pupsen können und Feldgrillen die wildesten Partys weit und breit schmeißen? Rosalie, die kleine Feuerwanze, jedenfalls nicht. Auf der Suche nach ihrer verschollenen Familie trifft sie auf einige krabbelnde Helden, die sie so schnell nicht wieder vergessen wird. . .

Nach seinen beiden ausgezeichneten Hunde-Romanen „Phoebe – Eine Straßenhündin checkt ein“ und „Layla – Heldin auf vier Pfoten“ veröffentlicht der gebürtige Lüttringhauser Uwe Krauser am heutigen 10. August sein erstes Kinderbuch. „Rosalie, die Feuerwanze“ erscheint im Kampenwand Verlag und ist ab sofort als Hardcover in allen Buchhandlungen erhältlich. „Rosalie“ gibt es zudem als E-Book. Der Roman eignet sich für kleine und große Leseratten ab sechs Jahren. Eigentlich war eine Lesung für Kinder in Solingen geplant, doch wegen der Hochwasserkatastrophe und Corona fiel diese nun aus. Vielleicht ergibt sich aber noch eine Möglichkeit in Remscheid.

„Meine Absicht ist es, gerade den eher ungeliebten Krabbeltieren ein Gesicht zu verleihen.“

Uwe Krauser

Die Idee zu seinem Kinderroman trägt Uwe Krauser, der heute im bayerischen Bodenmais lebt, schon seit einigen Jahren mit sich herum, doch standen zuerst seine beiden Hunde-Romane auf der Agenda, sagt er. „Ich bin ein totaler Insektenfan und möchte diese Begeisterung gerne durch mein Buch an Kinder weitergeben.“ Die Tatsache, dass immer mehr Insekten aus unserer Natur verschwinden, stimme ihn unendlich traurig. „Meine Absicht ist es, gerade den eher ungeliebten Krabbeltieren ein Gesicht zu verleihen.“ So sind zwei seiner Helden beispielsweise eine überängstliche Schlupfwespe namens Franz-Peter und ein Weberknecht, der sich selbst den Namen „Der Professor“ gegeben hat. „Die Welt der Insekten ist so wichtig für uns alle und wird doch häufig so sträflich ignoriert.“

Und darum geht es: Rosalie wurde an einem Frühlingstag vor den Augen ihrer Mutter eingefangen und lebt seitdem im Kinderzimmer eines vorwitzigen Menschenkindes. Ein Marmeladenglas ist zu ihrem einsamen Zuhause geworden. Als der Junge eines Tages vergisst, das Glas zu verschließen, gelingt Rosalie die Flucht. Sofort macht sie sich auf den abenteuerlichen Weg, ihre Familie wiederzufinden. So lernt sie den tollpatschigen Siebenpunkt-Marienkäfer Paul kennen, der von seinen Eltern verstoßen wurde, weil er seine Stinkdrüsen einfach nicht in den Griff bekommt. Er bringt Rosalie mit außergewöhnlichen Wald- und Wiesenbewohnern zusammen. Doch ist es ausgerechnet die gefürchtete Kreuzspinne Irma, die Rosalie bei ihrer Suche helfen kann?

Uwe Krauser wurde 1971 in Lüttringhausen geboren und ergriff zunächst den Beruf des Erziehers. Nach einer Station in Spanien wurde Bodenmais im Bayerischen Wald seine neue Heimat. Dort betreibt er seit 15 Jahren mit seinem Mann Oliver Madel ein kleines Hotel, die „Montara Suites“. Sie adoptierten zwei Straßenhunde aus dem Ausland, Phoebe und Layla, die zu den Stars der beiden Hunde-Romane Uwe Krausers wurden. „Layla – Heldin auf vier Pfoten“ erhielt 2020 die Silbermedaille bei der Wahl zum „Roman des Jahres“ auf Lovelybooks. Der RGA berichtete darüber in seiner Heiligabend-Ausgabe 2020.

Das Buch

„Rosalie, die Feuerwanze“ erscheint heute im Kampenwand Verlag. Es handelt sich um eine gebundene Ausgabe mit 180 Seiten. Preis: 12,85 Euro. Das E-Book kostet 4,99 Euro. Ein signiertes Exemplar mit persönlicher Widmung gibt es hier:

www.uwekrauser.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
Insektentod: Duo sammelt Unterschriften
Insektentod: Duo sammelt Unterschriften
Insektentod: Duo sammelt Unterschriften
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 28,7 - Mobile Impfungen für alle ab 12 Jahren
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 28,7 - Mobile Impfungen für alle ab 12 Jahren
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 28,7 - Mobile Impfungen für alle ab 12 Jahren
Ingo Schäfer (SPD) gewinnt den Wahlkreis 103
Ingo Schäfer (SPD) gewinnt den Wahlkreis 103
Ingo Schäfer (SPD) gewinnt den Wahlkreis 103

Kommentare