Nach Hochwasser

Kanal im Freibad Eschbachtal sprudelt weiter

Das Freibad Eschbachtal versank am Abend in den Fluten: Der Eschbach trat über die Ufer, Kanalwasser wurde hochgespült. Fotos: Roland Keusch
+
Das Freibad Eschbachtal versank am Abend in den Fluten: Der Eschbach trat über die Ufer, Kanalwasser wurde hochgespült.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Das Babybecken ist verschlammt, Fundamente am Kinderspielplatz, Wege und Zäune unterspült, Löcher tun sich auf den Wiesen auf.

Remscheid. Im Freibad Eschbachtal sprudelt der Kanal auf der Liegewiese laut Sportamtsleiter Martin Sternkopf immer noch. Das Babybecken ist verschlammt, Fundamente am Kinderspielplatz, Wege und Zäune unterspült, Löcher tun sich auf den Wiesen auf.

„Wir müssen jeden Quadratmeter abgehen und Schäden begutachten“, sagt Sternkopf. Baumstämme, die der Eschbach gegen den Zaun gedrückt hat, müssen per Kran geborgen werden. Experten müssen zudem nach der Chloranlage, der elektrischen Versorgung und der Solaranlage schauen. Spielgeräte müssen auf Standfestigkeit überprüft werden.

In den nächsten Tagen will die Stadt informieren, ob die Saison noch gerettet werden kann. Um alles zu reinigen und um die Becken neu zu befüllen, braucht das Freibad-Team auf jeden Fall drei Wochen. „Solange die Quelle aber noch sprudelt, haben wir keine Chance.“

Das Freibad war beim Hochwasser am Mittwoch geflutet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Polizei sucht Zeugen der neuen Bluttat
Polizei sucht Zeugen der neuen Bluttat
Polizei sucht Zeugen der neuen Bluttat
55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
Wegen Corona-Schutz: Ärzte befürchten schwere Grippe
Wegen Corona-Schutz: Ärzte befürchten schwere Grippe
Wegen Corona-Schutz: Ärzte befürchten schwere Grippe
Kaffeepause bringt Honsberger zusammen
Kaffeepause bringt Honsberger zusammen
Kaffeepause bringt Honsberger zusammen

Kommentare