Spielerisch 

Jugendfeuerwehr übt im bergischen Städtedreieck

Auf dem Gelände der Firma Dirostahl in Lüttringhausen übten die Mitglieder der Remscheider Jugendfeuerwehr die Innenbrandbekämpfung.
+
Auf dem Gelände der Firma Dirostahl in Lüttringhausen übten die Mitglieder der Remscheider Jugendfeuerwehr die Innenbrandbekämpfung.

Die bergische Großübung von vier Jugendfeuerwehren fand an drei Standorten statt.

Von Peter Klohs

Remscheid. Den Feuerwehren ist ihr Nachwuchs extrem wichtig. Und dessen Ausbildung erst recht. Wobei Spiel, Spaß und Freude auch nicht vernachlässigt werden dürfen. Um das Gemeinschaftsgefühl des Feuerwehrnachwuchses zu stärken und den Jugendlichen und Kindern einen unvergesslichen Tag zu bieten, hatten die Feuerwehren in Remscheid und Wuppertal die „Bergische Großübung“ aus der Taufe gehoben. Diese fand am Samstag an insgesamt drei Standorten statt.

Auch NRW-Innenminister Herbert Reul schaute vorbei, seine Schwester ist in Remscheid die für die Feuerwehr zuständige Dezernentin.

Rund 240 Mitglieder der Jugendfeuerwehren kamen zusammen, um gemeinsam feuerwehrspezifische Aufgabe zu erledigen und dabei Spaß zu haben. Auf dem Gelände der Firma Dirostahl in Lüttringhausen wurde die Innenbrandbekämpfung in den Mittelpunkt gestellt. Dazu zählt das Vorgehen der Feuerwehr mit Übungsatemschutzgeräten und Strahlrohren in einem Gebäude. Außerdem wurde ein Schaumangriff geprobt und die Ausbreitung von Feuer durch den Einsatz von mehreren Strahlrohren gestoppt, eine sogenannte Riegelstellung. NRW-Innenminister Herbert Reul ließ es sich nicht nehmen, diesen Standort zu besuchen und das Gespräch mit den jungen Mitgliedern der Feuerwehr zu suchen.

Auf einem weiteren Übungsgelände, bei den Kalkwerken Oetelshofen in Wuppertal, stand der Einsatz von Hebekissen bei einem Pkw-Unfall im Mittelpunkt. Außerdem wurden die jungen Feuerwehrleute auf den Einsatz bei einem ABC-Alarm vorbereitet. Geschicklichkeitsspiele rundeten das Geschehen an diesem Standort ab.

Zum Abschluss ging es für alle nach Wülfrath

Bei den Technischen Betrieben Solingen war der dritte Übungsstandort. Die Jugendlichen mussten einen lebendigen „Mensch-ärgere-dich-nicht“-Parcours überwinden. Zusätzlich reizten Löschübungen am Spritzenhaus und Interaktionsspiele mit Bezug zur Feuerwehr. Im Paul-Ludowigs-Haus in Wülfrath endete der erlebnisreiche Tag mit einer großen Abschlussveranstaltung.

Innenminister Reul besucht Großübung der Jugendfeuerwehren

Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt.
Vier Löschtruppen übten zusammen, wie man Brände löscht und technisches Gerät benutzt. © Tim Oelbermann

Wie Tim Hilgers, stellvertretender Stadtjugendfeuerwehrwart in Remscheid berichtete, ist der Grundgedanke dieser gemeinsamen Übung der Jugendlichen aus Wuppertal, Remscheid, Solingen und Wülfrath schon einige Jahre alt. „Der Planungsbeginn war 2019“, erinnert er sich, „musste aber aufgrund der Corona-Pandemie immer wieder verschoben werden.“ Umso erfreuter zeigten sich die Verantwortlichen, dass das Riesenevent nun durchgeführt werden konnte.

„An den drei Übungsstandorten sind immer jeweils rund 80 Mitglieder der Jugendfeuerwehren in Aktion“, weiß Hilgers zu berichten. „Wenn sie an einem Standort fertig sind, geht es mit dem Bus zum nächsten. So sind die jungen Feuerwehrleute stetig beschäftigt und erleben einen tollen Tag.“ Auch dank der Unterstützung von 150 Feuerwehrleuten, die mit 40 Fahrzeugen im Einsatz waren.

Zusammenarbeit habe gut funktioniert

„Die Zusammenarbeit unter den beteiligten Feuerwehren war sehr angenehm und zielführend“, berichtet Tim Hilgers. „Die Planung war immens aufwendig, denn bei allen Punkten mussten stets alle vier beteiligten Feuerwehren zustimmen.“ Aber am Ende haben alles gut funktioniert. „Und wenn die Kinder heute Abend mit einem Lächeln nach Hause gehen, dann haben wir doch recht Vieles gut gemacht.“ Auch die Zusammenarbeit mit den Firmen, die ihre Außengelände für die Übung zur Verfügung gestellt haben, sei vorbildlich gewesen. „Es geht um Jugendarbeit“, sagt Hilgers. „Und da ist fast jeder gerne dabei.“

Hintergrund

„Diese Großübung zu organisieren war auch aus dem Grund schwierig, weil es die allererste Bergische Großübung ist“, sagt Tim Hilgers. Weitere Events, um die Vernetzung und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken, seien bereits grob geplant. „So ist ein gemeinsames Zeltlager angedacht.“ Auch eine weitere Großübung sei möglich: „Wir würden das gerne in unregelmäßigen Zeitabständen wiederholen.“

Auch interessant: Tag der offenen Tür - Die Feuerwehr zeigte brandheiße Einsatz-Action

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Metallverwerter retten Lenneper Gans
Achtung Betrüger: Bei Geldscheinen genau hinschauen
Achtung Betrüger: Bei Geldscheinen genau hinschauen
Achtung Betrüger: Bei Geldscheinen genau hinschauen

Kommentare