Mit Klamauk machen sie die Bühne unsicher

Improvisationstheater: Springmäuse haben in der Zwangspause nichts verlernt

Die Comedians des Springmaus Improvisationstheaters traten in Lennep zum Wettstreit an und liefen zur Hochform auf. Foto: Roland Keusch
+
Die Comedians des Springmaus Improvisationstheaters traten in Lennep zum Wettstreit an und liefen zur Hochform auf.

Improvisationstheater bot in der Klosterkirche beste Unterhaltung.

Von Stephanie Arens-Licciardi

Remscheid. Gleich sechs Springmäuse machen die kleine Bühne unsicher. Doch wer jetzt an possierliche Tierchen denkt, liegt falsch, denn die sechs Springmäuse sind drei Frauen und drei Männer, denen Witz, Einfallsreichtum und eine riesengroße Portion Klamauk in Fleisch und Blut übergegangen sind. Zum Impro-Match Comedy-Cup begeisterte das Springmaus Improvisationstheater im Kulturzentrum Klosterkirche.

Team rot „Cool Standing“ und Team blau „Gordon Bleus“ traten im witzigen Comedy-Battle gegeneinander an. Sportiv und zugleich mit komödiantischen Talenten lieferten die Ensemblemitglieder Nils, Leonie, Carina, Christoph, Diana und Nico eine rund 90-minütige Darbietung, die an Lachmuskeltraining für das Publikum nichts zu wünschen übrigließ.

Da sich die Sechs noch, laut Moderator Gilly Alfeo, in der Ausbildung zur Springmaus befinden, gab es auch gleich die ein oder anderen Kostproben zu sehen, bei denen stimmlich besonders Carina und Leonie herausstachen. In sieben Disziplinen der rund fünfminütigen Sketche ging es sprichwörtlich um die Wurst, Pardon, den Käse. Denn nach einer ersten Kontaktaufnahme mit dem Publikum bestimmte dieses größtenteils, was die sechs Akteure so auf der Bühne zu treiben hatten. Von der Synchro-Runde mit verschollenem Meerschweinchen und dem Papa als Geburtshelfer über Pantomime-Einlagen bis hin zum Doppelkopfexperten, bei der aus zwei Personen gleich eine wird, lieferten sich die Teams eine Schlacht um den begehrten Pokal. Ehrensache, dass Mimik, Gestik und schauspielerisches Talent ebenso für Lachtränen sorgte, wie musikalische Gesangseinlagen zu Opern-, Schlager- oder Jazzstücken.

Was die Springmaus besonders auszeichnet und am Schluss für langen Applaus sorgte: Ihre kraftvollen und mitreißenden Darstellungen in einer der Königsdisziplinen der Comedy, die das Theater als gerngesehenen Gast des Kulturzentrums Klosterkirche wieder zu bieten hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare