Nur das Wetter war etwas unfreundlich

Impfparty kommt in Remscheid gut an

Schlange stehen für den Piks: Wer sich bei der Impfparty seine Spritze abholen wollte, brauchte bis zu 30 Minuten Geduld. Und die meiste Zeit auch einen Schirm. Foto: Roland Keusch
+
Schlange stehen für den Piks: Wer sich bei der Impfparty seine Spritze abholen wollte, brauchte bis zu 30 Minuten Geduld. Und die meiste Zeit auch einen Schirm.

Impfwillige konnten sich am Samstag im Stadtpark bei guter Musik impfen lassen.

Von Peter Klohs

Remscheid. Nach der Impfaktion während des Trödelmarktes auf dem Parkplatz beim Möbelhaus Knappstein und der zweiten mobilen Impfung im Brückencenter hatte die Kinder- und Jugendförderung der Stadt Remscheid beinahe eine Woche später am Samstag zu einer Impfparty eingeladen. Impfwillige jeden Alters konnten sich von 14 bis 18 Uhr im Stadtpark in unmittelbarer Nähe zur Konzertmuschel ihren Piks abholen. Und zumindest die Volljährigen sogar zwischen zwei Impfstoffen wählen.

Aber nicht nur das Impfen stand auf dem Programm: DJ Klangmacher sorgte in der Konzertmuschel für fetzige Rhythmen, die für Geimpfte mit Feierlaune wie geschaffen waren. Allerdings wurde für den Zugang zum Innengelände ein aktueller negativer Test verlangt, den man auch vor Ort durchführen konnte. Zusätzlich hatten die Buddys der MIDZ, der Mitdenkzentrale für klares Rauschen, einige Stände aufgebaut und informierten über ihre Arbeit, in der sie auf das Risiko diverser Suchterkrankungen hinwiesen.

Bereits zum Start ließen sich 20 Personen im Stadtpark impfen

Bereits zum Start standen etwas mehr als 20 Impfwillige vor dem Zelt, in dem die persönlichen Angaben der Menschen erhoben wurden und das Aufklärungsgespräch stattfand. Die leitende Impfärztin Kira Decius, Fachärztin für Allgemeinmedizin in Lüttringhausen, erledigte diese Aufgabe mit aller Ruhe und Gelassenheit. Die medizinische Fachangestellte Isabel Silva ließ sich beim Impfen ebenso wenig aus der Ruhe bringen. Alles lief wohl geordnet, ohne Hektik und sehr freundlich ab.

Die erste Geimpfte, die als Impfstoff Biontech gewählt hatte, gab im Gespräch mit dem RGA zu, dass sie mit dieser Impfung gegen ihre Prinzipien gehandelt habe, bezeichnete sich jedoch nicht als Impf- oder Coronaleugnerin: „Aber ich will mich auch mal wieder ohne Einschränkungen bewegen können“, gab sie an.

Zur Wahl standen die Vakzine Johnson&Johnson und Biontech

Während die 16- und 17-Jährigen den Impfstoff von Biontech verabreicht bekamen, konnten sich die Volljährigen alternativ auch für den der Firma Johnson & Johnson entscheiden – bei dem eine Spritze ausreicht. Alle Biontech-Impflinge bekamen an Ort und Stelle direkt ihren Termin für die Zweitimpfung am 21. August im Remscheider Impfzentrum in der Halle West.

Leider völlig unfreundlich zeigte sich alleine das Wetter. Bereits kurz nach Impfbeginn tröpfelte es leicht, nach einer halben Stunde regnete es deutlich, kein Starkregen, aber ein steter und rauschender bergischer Landregen, der erst zwei Stunden später wieder in Tröpfeln überging, bevor er versiegte. Die Zahl der Impfwilligen nahm deutlich ab.

Am Ende des Tages hatten sich 49 Impflinge mit Biontech impfen lassen, sieben mit Johnson & Johnson. Die Geimpften äußerten sich sehr dankbar über das Angebot.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Historisches Foto: Wer erkennt die Straße?
Historisches Foto: Wer erkennt die Straße?
Historisches Foto: Wer erkennt die Straße?
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Auf dem Schützenplatz drehen sich wieder die Kirmes-Karussells
Corona: Inzidenz sinkt auf 48,4
Corona: Inzidenz sinkt auf 48,4
Corona: Inzidenz sinkt auf 48,4
Offiziell: Stadt kauft Sinn-Leffers-Ruine
Offiziell: Stadt kauft Sinn-Leffers-Ruine
Offiziell: Stadt kauft Sinn-Leffers-Ruine

Kommentare