Das Historische Foto

Welche Straßenecke suchen wir heute?

Diese Straßenecke ist in Remscheid wichtig. Welche ist es?
+
Diese Straßenecke ist in Remscheid wichtig. Welche ist es?
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Unser vergangenes Rätselfoto zeigte das Herzstück der Lenneper Altstadt. Was suchen wir dieses Mal?

Von Lennep begeben wir uns heute in einen anderen Stadtteil. Welche verkehrstechnisch durchaus wichtige Straßenecke wird hier gezeigt? Schicken Sie Ihre Lösung bis Donnerstag, 19. August, gerne verbunden auch mit Ihren persönlichen Anekdoten an: RGA, Alleestraße 77-81, 42 853 Remscheid; E-Mail: redaktion@rga.de

Das historische Foto der vergangenen Woche: Kinder spielten am Alten Markt Verstecken

Remscheid. Die Altstadt in Lennep zählt zu den Motiven, die von den RGA-Lesern schnell identifiziert werden. Unser aktuelles Rätselfoto, das den Alten Markt zeigte, weckte bei Roland Benscheid Erinnerungen. Der Markt war für ihn Anfang der 60er-Jahre von besonderem Interesse, schreibt er: „Ich besuchte mit meinem Fahrrad gerne das Modelleisenbahngeschäft von Harro Klüssendorf, der in seinen Schaufenstern ein außergewöhnlich großes Sortiment anbot.

Altstadt-Idylle in den 60er-Jahren. 1961 war hier ein TV-Drehort für den Durbridge-Krimi „Das Halstuch“.

Neben diesem Geschäft gab es das Schreibwaren- und Büchergeschäft Hartgen, wo ich mich über die Neuerscheinungen bei den Sammlerbriefmarken informieren und kaufen konnte.“ Die Geschäftswelt dort hat sich stark geändert.

„Blumen Rath, Kaiser’s Kaffee oder Otto Mess sucht man ebenso vergebens wie den alten Reichshof“, weiß Heinz-Jürgen Schmitz. Am 19. März 1945 wurden in einem zweiten Bombenangriff auf Lennep einige Häuser um den Markt zerstört, darunter das 1791 erbaute Amtsgericht. Dort war von 1836 bis 1899 Lenneps Stadtverwaltung untergebracht. „Neben dem alteingesessenen Feinkostgeschäft, das nicht im Foto zu erkennen ist, stand das 1961 abgerissene Nathan Nattermühlersche Haus, das zeitweise Sitz der Stadtverwaltung war“, berichtet Schmitz weiter. Und er vergisst nicht Otto Grah zu erwähnen. Das ehemals von Grah als Café geführte Haus war weit über Lennep hinaus bekannt. „Dort konnte man am Wochenende das Tanzbein schwingen.“

Dieter Prill fällt der alte Werbeslogan von Otto Mess ein

Dieter Prill fiel beim Anblick des Otto-Mess-Geschäftes (heute: Bettenhaus Rader) dessen Werbeslogan ein: „Otto Mess mit 2 S, mit 2 O, macht uns froh“. Barbara Schmidt-Herzberg denkt an eine unbeschwerte Kindheit: „Zu Markttagen war der Platz voll mit Ständen und Menschen. Autos gab es kaum, wir Kinder konnten Verstecken und Hüpfekästchen spielen.“ Sie denkt daran, dass sie in den 50er-Jahren im Reichshof zu besonderen Anlässen Malzbier kaufen musste.

Detlef Görke lebt seit einigen Jahren im Norden Deutschlands, hat viele Erinnerungen an diesen Platz. „Altstadt-Feste, Hochzeiten in der benachbarten Kirche, Foto-Shooting bei Foto Tietze, Karnevals-Umzüge, die dort endeten, Einkäufe, Restaurant-Besuche“, zählt er auf.

Der Alte Markt in Lennep hat sich allein wegen der Geschäfte verändert: Zum Beispiel wurde aus Otto Mess Rader und aus Kaiser’s Kaffee eine Kneipe.

Monika Kloss hat mehr als 20 Jahre in Lennep gelebt und besucht gerne von ihrem heutigen Wohnort Ronsdorf ihre alte Heimat. Ihre Kinder sind in Lennep groß geworden und zur Schule gegangen. „Mein ältester Sohn war lange bei den St. Georgs Pfadfindern. Auf dem Weihnachtsmarkt verkauften sie Kuchen und Marmelade. Auch der Trödelmarkt war immer schön und gemütlich“, meint Kloss.

Die Frau von Tim Bergmann ist Ur-Lenneperin. Dank ihrer Hinweise fand Bergmann die richtige Lösung und nennt unter anderem den Reichshof, in dem sich heute das spanische Lokal „La Paella“ befindet. „Die Geschäfte kenne ich als Zugezogener so nicht mehr.“ Aber die überragende Stadtkirche im Hintergrund fiel ihm natürlich auf.

Richtige Lösungen schickten auch Anke Rösner, Ulrich Hager, Volker Hebda, Erik Simon, Heidi Rautenberg und Helmut Schucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz liegt weiter bei 58,3
Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz liegt weiter bei 58,3
Corona: Mobiles Impfen in der City und in Lennep - Inzidenz liegt weiter bei 58,3
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Keine Mehrheit im Rat: Remscheid bleibt ohne Namenszusatz
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Polizei sucht Zeugen: Brandstifter verursacht 50.000 Euro Schaden in leerstehender Wohnung
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?
Wird Remscheid am Donnerstag zur Werkzeug- und Röntgenstadt?

Kommentare