Waffeln gegen Spenden für Hochwasseropfer

Hilfsaktion kommt bei Remscheidern gut an

Marianna Fazio (v.l.) Laura Klingele, Adelina Gioiello und Julia Jäger freuten sich über die gute Resonanz auf ihre Waffelback-Aktion vor dem Remscheider Rathaus. Foto: Roland Keusch
+
Marianna Fazio (v.l.) Laura Klingele, Adelina Gioiello und Julia Jäger freuten sich über die gute Resonanz auf ihre Waffelback-Aktion vor dem Remscheider Rathaus.

Jugend- und Ausbildungsvertretung der Stadt lud vorm Rathaus zu Waffeln und Kaffee

Von Sabine Naber

Remscheid. Kaum waren die Tische am Mittwochmittag neben dem Rathauseingang aufgestellt und die Waffeleisen an den Strom angeschlossen worden, da bildete sich schon eine lange Menschenschlange, die sich für die süße Spezialität und den dazugehörigen Kaffee begeistern ließ. „Waffelbacken für die Hochwasseropfer“ – darauf hatten sich Adelina Gioiello, die Vorsitzende der Remscheider Jugend- und Ausbildungsvertretung der Komba-Gewerkschaft, und Torsten Helbig, Personalratsvorsitzender der Stadtverwaltung, am Wochenende schnell geeinigt, als es um die Frage ging, wie am besten geholfen werden könne.

Und die Jugendlichen hätten sich rasch für diese Hilfsaktion begeistern lassen: „Die fanden die Idee auch ganz großartig. Vor allem, weil der Erlös an den Verein Aktion Lichtblicke geht. Da waren sie gleich dabei, haben sich schnell für die Aktion hier freigenommen“, freut sich Helbig über die positive Resonanz. Zehn Kilo Waffelteig waren vorgesehen, aber am Morgen habe man noch ein paar Kilo dazu genommen, um dem Andrang gerecht zu werden.

Jeder gespendete Euro hilft den Hochwasseropfern

„Wir wollten aktiv helfen. Nicht einfach nur Geld geben, sondern die Leute mitnehmen. Wenn eine Gesellschaft zusammenhält, dann erreicht sie auch was“, ist Adelina Gioiello überzeugt. Kaffee und Waffelteigzutaten seien Spenden, so dass der gesamte Erlös Lichtblicke zugutekomme. „Ebenso wie der Verein kümmern wir uns ja auch um Jugendliche in Remscheid. Da passt das wunderbar. Das Geld soll Familien zukommen, die durch das Hochwasser jetzt praktisch alles verloren haben und wieder bei null anfangen müssen.“

Jeder könne, wenn er sich eine Waffel, einen Kaffee holt, so viel geben, wie er kann. Jeder Euro würde helfen. „Ich möchte schon mal bezahlen, hole mir gleich aber noch eine leckere Waffel ab“, sagt eine Frau und steckt gleich mehrere Scheine für den guten Zweck in die Sammeldose. „Ich finde die Aktion ganz toll. Das ist gelebte Solidarität. Besonders, weil Jugendliche es in Eigenaktion auf den Weg gebracht haben“, sagt Marvin Schneider, der noch das letzte, Puderzucker bestreute Waffelherz in der Hand hält. Er habe sich nicht vorstellen können, dass der Andrang so groß werden würde und so viele Remscheider zum Rathausplatz kommen, um bei der Aktion mitzumachen.

Auch Sarah Eichhorst findet es super, dass der Vorsatz zu helfen, so effektiv umgesetzt wurde. „Ich habe im Vorfeld ja auch schon überlegt, wohin ich spenden könnte. Und bin, als ich gesagt habe, dass ich hierhin gehe, auch von meinen Kolleginnen und Kollegen gebeten worden, Geld, das sie spenden wollen, mitzunehmen“, erzählt sie.

Team des Rewe-Marktes verkauft Waffeln und Bratwürste

„Lichtblicke“ ist eine gemeinsame Hilfsaktion der NRW-Lokalradios mit den kirchlichen Hilfswerken Caritas und Diakonie. Mit den Spendengeldern werden Kinder und Familien aus Nordrhein-Westfalen unterstützt, die unverschuldet in Not geraten sind.

Das Team des Rewe Marktes Alte Kölner Straße 5 in Lennep plant für diesen Freitag ebenfalls einen Kuchen-, Waffel- und Bratwurst-Verkauf. Das teilt Sabrina Gill mit.

Alle Einnahmen würden an die „Aktion Lichtblicke“ für die Hochwasseropfer gespendet. „Die Lebensmittel bekommen wir gratis von unseren Lieferanten oder wir kaufen sie selbst. So kann jeder Cent gespendet werden.“ Auch Spendendosen will der Rewe-Markt aufstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Spiel, Bier und Musik: Das Großevent auf dem Schützenplatz startet
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Dieb schlägt auf seinen Verfolger ein
Seniorin um fünfstelligen Bargeldbetrag betrogen
Seniorin um fünfstelligen Bargeldbetrag betrogen
Seniorin um fünfstelligen Bargeldbetrag betrogen
Betrüger versuchen Menschen Geld abzuknöpfen
Betrüger versuchen Menschen Geld abzuknöpfen
Betrüger versuchen Menschen Geld abzuknöpfen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare