Sanierung der Sporthalle

Hilferuf der Mannesmann-Schule wird erhört

Seit Ende September ist die Halle der Grundschule Mannesmann gesperrt. Der kommissarische Schulleiter Sebastian Hill kann verstehen, dass das Gebäudemanagement beim Sanierungsstau Prioritäten setzt, verweist aber auf die Wichtigkeit des Schulsports und drängt auf Abhilfe. Foto: Roland Keusch
+
Seit Ende September ist die Halle der Grundschule Mannesmann gesperrt. Der kommissarische Schulleiter Sebastian Hill kann verstehen, dass das Gebäudemanagement beim Sanierungsstau Prioritäten setzt, verweist aber auf die Wichtigkeit des Schulsports und drängt auf Abhilfe.

Die Sporthalle der Grundschule ist seit Ende September wegen Deckenmängeln gesperrt. Die Stadt schafft jetzt Abhilfe.

Von Andreas Weber

Remscheid. Eine Schule will wieder ihre Turnhalle nutzen dürfen. Eine kurze, handschriftlich verfasste Nachricht, diese Woche eingestellt in der Facebook-Gruppe „Remscheider unter Remscheidern“, ging durch die Decke. Bei den Verantwortlichen in der Stadtverwaltung sorgte das Flehen der Mannesmann-Kinder für Betriebsamkeit, nachdem die Reparatur der Schulturnhalle an der GGS Mannesmann zunächst nicht in Schwung gekommen war.

Seit Ende September vergangenen Jahres ist die Halle geschlossen. Nach dem Ausfall von einigen Lichtröhren war bei Sicherheitskontrollen des Gebäudemanagements aufgefallen, dass Gefahr im Verzug ist. „Die Beleuchtung wurde genau angeschaut, festgestellt, dass die Aufhängung nicht mehr dem Standard entspricht. Theoretisch kann etwas von der Decke stürzen, gerade, wenn dort Bälle beim Sport dagegen prallen können“, fasst Markus Dobke, stellvertretender Sportamtsleiter, den Grund zusammen.

Im Klassenraum ist es zu klein. Alle möchten in die Turnhalle. Bitte beeilt euch.

Hilferuf der Mannesmann-Kinder

Die 166 Grundschüler an der Burger Straße 115 traf die Schließung hart. „Nach den Sommerferien hatten wir gerade wieder mit Sport angefangen und dann das. Bei den Eltern war das Entsetzen groß, zumal ein Ausweichen in andere Hallen in der Umgebung schwierig ist. Alle sind ausgelastet“, stellt Sebastian Hill, der kommissarische Schulleiter fest. „Wir haben uns alternativ damit beholfen, draußen auf dem Schulhof Sport zu treiben oder Bewegungsspiele in der Klasse zu machen.“

Schüler sendet Hilferuf über soziales Netzwerk

Ein Ersatz ist dies nicht. Weil die Eltern nach vier Monaten immer unruhiger wurden, verfassten deren Kinder einen Brief zur Weiterleitung an die Stadtverwaltung. Der Hilferuf eines Schülers tauchte am 2. Februar bei Facebook auf. „Im Klassenraum ist es zu klein. Alle möchten in die Turnhalle. Bitte beeilt Euch“, stand in dem Post, der mittlerweile aus dem sozialen Netzwerk gelöscht ist. Auch Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz erreichte die kindliche Botschaft.

Am Donnerstag beschäftigte sich Dezernent Sven Wiertz, federführend für das Gebäudemanagement zuständig, mit der Beschleunigung der Reparatur. Dem RGA versicherte er, dass eine relativ zeitnahe Lösung für die 12 x 24 Meter große Turnhalle, die ein für Remscheider Hallen übliches Standardmaß besitzt und neben der GGS Mannesmann von Tura Süd genutzt wird, angestrebt werde. „Wir haben eine Notbeleuchtung beantragt, die es erlauben würde, dass Sport getrieben werden kann. Der Auftrag ist rausgegeben, wir rechnen mit einer Umsetzung bis Ende März.“
So viel Geld fließt in die Sanierung der GGS Mannesmann

Dass für solch kleinere Aufträge die Handwerker in diesen Zeiten nicht Schlange stehen, weiß Gebäudemanager Thomas Judt. Sowohl zügig einen Dienstleister zu finden wie ebenso schnell an das Material zu kommen, könnte ein Problem werden und die Umsetzung rauszögern.

Eine endgültige Lösung ist dies aber nicht. Denn neben der Beleuchtung muss auch eine sogenannte Systemdecke eingezogen werden. Dies soll in den Sommerferien geschehen, um den laufenden Schulbetrieb an der GGS nicht zu beeinträchtigen.

Hintergrund

Remscheid besitzt zwei Stadien, sechs Großsporthallen, 16 Sportplätze, ca. 45 Turn- und Sporthallen, Tennishallen und -freianlagen, Bogenschieß- und Skateranlagen, Reitplätze, ein Mehrgenerationen-Fitness-Park 50 +, um Sport auszuüben. Aktuell steht die Halle der KGS Franziskus, die wegen Schimmelbildung gesperrt worden war, kurz vor der Wiedereröffnung.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wetterdienst warnt vor schweren Unwettern in Remscheid
Wetterdienst warnt vor schweren Unwettern in Remscheid
Wetterdienst warnt vor schweren Unwettern in Remscheid
Knallkörper lösen Großeinsatz der Polizei an der Honsberger Straße aus
Knallkörper lösen Großeinsatz der Polizei an der Honsberger Straße aus
Knallkörper lösen Großeinsatz der Polizei an der Honsberger Straße aus
Rat verlängert Arbeitsverträge von drei Dezernenten
Rat verlängert Arbeitsverträge von drei Dezernenten
Rat verlängert Arbeitsverträge von drei Dezernenten
Kunden mussten das Allee-Center verlassen
Kunden mussten das Allee-Center verlassen
Kunden mussten das Allee-Center verlassen

Kommentare