Engagement

Hasten: Geräte für neuen Spielplatz Holz stehen bereits

Die Rutsche steht schon. Der Rasen der aufgeschütteten Hügel muss aber vernünftig anwachsen, damit es in Holz losgehen kann. Foto: Michael Schütz
+
Die Rutsche steht schon. Der Rasen der aufgeschütteten Hügel muss aber vernünftig anwachsen, damit es in Holz losgehen kann.

Anwohnerin Jennifer Dogan hat mehr als 8000 Euro für das Projekt gesammelt.

Von Manuel Böhnke

Remscheid. Für Kinder, Eltern und die Stadt ist es eine Geduldsprobe: Wann kann auf dem neuen Spielplatz Holz endlich getobt werden? Die genaue Antwort auf diese Frage kennt Michael Ketterer nicht. Der Abteilungsleiter im Jugendamt kann jedoch mit einer guten Nachricht aufwarten: Einige Spielgeräte stehen schon. Bis zur Eröffnung wird trotzdem noch Zeit vergehen. Knackpunkt ist der Rasen. Solange das vor einigen Wochen gesäte Grün nicht vernünftig angewachsen ist, wird der Spielplatz nicht eröffnet. „Am Gras zu ziehen bringt leider nichts“, sagt Michael Ketterer lachend.

Seit 2018 kämpft Anwohnerin Jennifer Dogan mit anderen Eltern dafür, die BMX- und Bolzfläche in Holz um einen Spielplatz zu erweitern. Im März beschloss der Jugendhilfeausschuss den Bau eines Spielplatzes. Gesamtkosten inklusive Planung: fast 40 000 Euro. 5000 davon sollten aus den privat gesammelten Spenden stammen.

Remscheid: Anwohnerin sammelte 8.000 Euro Spenden für Spielplatz

Dogan zog los. Dabei bekam sie unter anderem Unterstützung von W. Jürgen Ackermann, dem Vorsitzenden des Vereins Hasten für Hasten. Das Spendenziel wurde deutlich übertroffen. Knapp mehr als 8000 Euro gingen ein. Das beweist laut Ketterer: „Die Spender identifizieren sich mit ihrem Quartier – auch in der Corona-Krise.“ Das überschüssige Geld fließt in eine bessere Ausstattung der Spielfläche.

Auf dem neuen Spielplatz wird es unter anderem Rutsche, Wipptier, Balancierstamm, Schaukel, Kletterbaum sowie Sitzgelegenheiten geben. Auf eine Attraktion warten Jennifer Dogans zwei Kinder besonders. „Sie können es gar nicht abwarten, das erste Mal zu rutschen“, erzählt die Bankkauffrau. Sie ist mit dem Ergebnis ihrer Bemühungen zufrieden: „Der Spielplatz wird wirklich sehr schön.“

Überrascht war sie angesichts der raschen Fortschritte der Arbeiten. Und auch Michael Ketterer lobt das Tempo – des gesamten Prozesses: „Ich kenne Planungsphasen für andere Flächen, die wesentlich mehr Zeit in Anspruch genommen haben.“

Auf dem Spielplatz Holz fehlen nur noch Kleinigkeiten. Unter anderem wird die Garage am Rande der Fläche aufgehübscht. Ein Bekannter Jennifer Dogans hat sich bereiterklärt, den tristen Bau mit Graffiti zu verschönern.

Eine große Eröffnungsfeier für die neue Anlage scheint angesichts der aktuellen Corona-Lage unwahrscheinlich. Michael Ketterer möchte das Engagement der Beteiligten aber auf jeden Fall vor Ort würdigen. Er kündigt an: „Es wird ein großes Dankeschön geben.“ Wann und in welchem Rahmen das stattfinden wird, ist noch nicht klar.

Unterdessen wird ein anderer Spielplatz weiterhin trist aussehen: Der Stadt fehlen die Mittel, um den Grüngürtel Kuckuck umzugestalten. Der Wasserspielplatz kommt nicht vor 2025.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Jetzt in Lennep - Täter sprengen weiteren Geldautomaten
Jetzt in Lennep - Täter sprengen weiteren Geldautomaten
Jetzt in Lennep - Täter sprengen weiteren Geldautomaten
Wochenmarkt ab Samstag auf der oberen Alleestraße
Wochenmarkt ab Samstag auf der oberen Alleestraße
Wochenmarkt ab Samstag auf der oberen Alleestraße
Junge Co-Pilotin assistiert Papa im Fiat
Junge Co-Pilotin assistiert Papa im Fiat
Junge Co-Pilotin assistiert Papa im Fiat
„Miss Germany“: Marigona auf Mission für Frauen
„Miss Germany“: Marigona auf Mission für Frauen
„Miss Germany“: Marigona auf Mission für Frauen

Kommentare