Hasten

An der Kirche wird jetzt Boule gespielt

Eröffnung des Bouleplatzes: Annette Wallbrecht und Siegfried Landau bei einer Partie.
+
Eröffnung des Bouleplatzes: Annette Wallbrecht und Siegfried Landau bei einer Partie.
  • Andreas Weber
    VonAndreas Weber
    schließen

Neues Freizeitvergnügen in der Gemeinde: 12 x 3 Meter große Bahn ist eingeweiht.

Remscheid. In Hasten hält eine neue Sportart Einzug: Ab sofort kann im Kirchpark neben der Pauluskirche Boule gespielt werden. 12 Meter x 3 Meter weist die Bahn auf, die mit vielen Händen und der Unterstützung von mehreren Sponsoren am Nachmittag der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Auf dem Grüngelände an der Pauluskirche ist ein ideales Plätzchen gefunden worden, links hinter dem Eingang. Tagsüber schattig, am späten Nachmittag sonnig, können die Freunde des Präzisionssports dort in aller Ruhe bei etwas Bewegung entspannen.

Auch ohne Werbung läuft das Angebot. „Es hat sich bereits herumgesprochen, nicht nur in Gemeindekreisen“, beobachtet Pfarrer Siegfried Landau. Die Bahn war bereits in den ersten Tagen nach ihrer Fertigstellung rege frequentiert. Die Idee entspringt der Männergruppe der Kirchengemeinde. Dr. Klaus Lipus, der in seinem Garten privat eine Bahn hat, weckte die Lust bei Dr. Andreas Wallbrecht und seiner Frau Annette, aber auch Siegfried Landau. Das erste Angebot eines Garten- und Landschaftsbauers ließ die Initiatoren zurückzucken. 8000 Euro sollte der Freizeitspaß kosten.

Mit Eigenleistung der Auftraggeber gelang es, das finanzielle Bauvolumen auf 3500 Euro zu senken. Den Grundstock für die Realisierung legte Annette Wallbrecht, indem sie Freischwimmen21 gewinnen konnte, 1500 Euro zu investieren. Die Initiative hat sich auf die Fahne geschrieben, Kinder und Jugendliche nach Corona in Begegnung und Bewegung zu bringen. Die Konfirmanden sollen den Anfang machen. Die jüngere Generation ist ein Teilaspekt.

„Das Schöne beim Boule ist, dass man sich generationsübergreifend zwanglos austauschen und spielen kann“, erklärt Landau. Was in Frankreich auf von Bäumen umsäumten Dorfplätzen Lebensart ist, soll auch in Hasten Interessierte anlocken. Weitere Geldgeber schlossen sich an. Die Stadtsparkasse ist mit einer namhaften Summe dabei, die Bürgerstiftung gesellte sich hinzu, ebenso die Volksbank, wie auch die Vereine Hasten für Hasten und die IG Hasten.

Sven Becker, Geschäftsführer der Garten- und Landschaftsbaufirma Klaus Pawlik sorgte für die reibungslose Umsetzung, nachdem Thilo Strobel mit seinem Kleinbagger die Fläche bis 30 Zentimeter Tiefe ausgekoffert hatte. Dränage wurde integriert, drei Schichten übereinander gepackt, erst Frostschutz, dann Tragschicht und eine Verschleißschicht. Die Bahn ist den offiziellen Wettkampfrichtlinien getreu angelegt. „Vielleicht bildet sich ja auch mal eine Mannschaft“, überlegt Siegfried Landau.

Oberstes Ziel bleibt aber die Geselligkeit. Dass diese im Schatten der Kirche möglich sein wird, ist für die Gemeinde ein Glücksfall. Eine Bank gibt es schon zum Ausruhen neben der Bahn. Zumindest eine weitere könnten sich die Initiatoren gut vorstellen. Es gibt mehrere Kugelsätze, die beim Hausmeister der Gemeinde oder Landau ausgeliehen werden können.

Für den Erdaushub wurde Verwendung in unmittelbarer Nachbarschaft gefunden. Denn in dem alten Hausmeistergarten auf dem Kirchgelände soll ein Kinderspielplatz entstehen. Mit 35 000 Euro wird dieser kostspielig, aber einmalig. Das verwilderte Gelände wurde von Jugendlichen aus der Gemeinde mit Jugendleiterin Julia Sebig gerodet.

Der auf individuelle Kinderspielgeräte spezialisierte Oliver Trapp wird die Pauluskirche originalgetreu nachbauen, so groß, dass man sich reinsetzen kann. „Holztrapp“ liefert einen originellen Höhepunkt des Spielplatzes, der eingezäunt werden soll, um Vandalismus vorzubeugen. Hinzu gesellen sich dank des Aushubes ein Erdhügel mit Haus sowie eine Nestschaukel und eine Rutsche. Fertiggestellt werden soll der Spielplatz 2023.

Hintergrund

Für die meisten Menschen ist es ein anregendes Freizeitvergnügen, aber: Boule ist auch ein Leistungssport, der in Turnieren und Ligen als Petanque gespielt wird. Federführend ist dabei der Deutsche Pétanque Verband bzw. der Boule und Pétanque Verband NRW (BPV). Boule ist ein französisches Kugelspiel, das eigentlich auf fast jedem Untergrund gespielt werden kann. Man braucht dazu als Mitspieler einen Satz aus sechs Kugeln, bevorzugt aus rostfreiem Stahl und eine Zielkugel, das Schweinchen, das 6 bis 10 Meter weiter platziert wird. Ziel ist es, die Kugeln so nahe wie möglich an das Schweinchen zu werfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Tannenhof durfte die Bäume fällen
Tannenhof durfte die Bäume fällen
Tannenhof durfte die Bäume fällen
So läuft die Getränkebestellung im Theater
So läuft die Getränkebestellung im Theater
So läuft die Getränkebestellung im Theater

Kommentare