Aktion der Herbst- und Winterferien

H2O: 4061 Schüler nutzen freien Eintritt

Auf wieder vollere Tage hoffen die Verantwortlichen im H2O. Das kostenlose Jugendticket in den Ferien sorgte zumindest für einige Tausend Besucher. Archivfoto: Roland Keusch
+
Auf wieder vollere Tage hoffen die Verantwortlichen im H2O. Das kostenlose Jugendticket in den Ferien sorgte zumindest für einige Tausend Besucher. Archivfoto: Roland Keusch

Die Aktion kam gut an. Nun hofft Badleiter Christian Liese auf Normalisierung im Bäderbetrieb.

Von Timo Lemmer

Remscheid. Nach den Sommerferien haben auch in den Herbst- und Winterferien Tausende Schülerinnen und Schüler das vom Rat beschlossene Angebot wahrgenommen, kostenlos im H2O schwimmen gehen zu können. Badleiter Christian Liese berichtet auf RGA-Anfrage, dass das kostenfreie Vier-Stunden-Ticket für Remscheider bis einschließlich 17 Jahre in den beiden Ferienzeiten insgesamt 4061 Mal abgerufen wurde.

So waren in den Herbstferien vom 11. bis 23. Oktober 2586 Kinder und Jugendliche kostenlos ins Bad gekommen, in den Winterferien vom 24. Dezember bis 8. Januar waren es noch einmal 1475 Besucher. Bereichsleiter Liese hatte wie bereits im Sommer auf noch höhere Zahlen gehofft: „Aus Sicht der Gäste, die gekommen sind, hat sich die Aktion definitiv gelohnt. Aber es haben wohl längst nicht alle davon gewusst.“

Bereits in der zweiten Hälfte der Sommerferien, vom 26. Juli bis zum 17. August, hatte es die Aktion im H2O gegeben. Damals war der kostenfreie Schwimmbadbesuch von 5633 Kindern und Jugendlichen wahrgenommen worden – für die Stadt, die die Einnahmeausfälle ausglich, bedeutete dies Kosten in Höhe von 31 365 Euro. Der krumme Betrag von etwa 5,57 Euro pro gefördertem Besuch ergibt sich aus den unterschiedlichen Eintrittspreisen je nach Alter oder Wochentag. Diese Berechnung könne auch für die Herbst- und Winterferien zugrundegelegt werden, sagt Liese: Insofern ergeben sich diesmal rund 22 600 Euro für die Stadt.

Bergisches Grau ist normalerweise H2O-Hochphase

Unterdessen läuft der Badebetrieb diesmal immerhin weiter, so Liese, der dabei den Lockdown 2021 im Sinn hat. Erst in der zweiten Jahreshälfte hatte das Sauna- und Badeparadies öffnen dürfen. Rund 130 000 Badegäste waren im Vorjahr das Ergebnis, das damit bei einem Drittel eines normalen Jahres lag.

Nun ist der Besuch unter 2G-Plus-Bedingungen möglich. Die Besucher reservieren sich vorab per Remscheid-Live-App ein Zeitfenster. Höchstens 50 Prozent der sonst üblichen Besucherzahl von maximal 2500 Gästen pro Tag kommen so rein. Da könne man wehmütig werden, deutet Liese mit Blick aus dem Fenster ins Bergische Grau an: „Das ist normalerweise unsere Hochzeit. Wir würden jetzt aus allen Nähten platzen.“

Stattdessen sind es momentan an den besten Tagen knapp 1000 Besucher, unter der Woche deutlich weniger. Liese hofft darauf, dass Zugangsbeschränkungen schrittweise zurückgenommen werden können. Die städtischen Zuschüsse durch die Schüler-Aktion seien letztlich nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein gewesen. Der Badchef: „Sicherlich muss man die Entwicklung abwarten, was Mutationen des Virus angeht. Wir hoffen aber darauf, dass die Wellen nicht noch einmal so extrem sind und wir ganz besonders in den Ferien viele Besucher begrüßen können.“

Lesen Sie auch: Freibad Eschbachtal: Noch eine Saison vor dem Umbau

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unwetter: Wetterdienst warnt vor schwerem Gewitter
Unwetter: Wetterdienst warnt vor schwerem Gewitter
Unwetter: Wetterdienst warnt vor schwerem Gewitter
23-Jähriger fährt ohne Führerschein
23-Jähriger fährt ohne Führerschein
23-Jähriger fährt ohne Führerschein
Freibad Eschbachtal öffnet am Donnerstag mit Einschränkungen
Freibad Eschbachtal öffnet am Donnerstag mit Einschränkungen
Freibad Eschbachtal öffnet am Donnerstag mit Einschränkungen
Feiertag: Tonnen werden später geholt
Feiertag: Tonnen werden später geholt
Feiertag: Tonnen werden später geholt

Kommentare