Bildung

Gymnasien fördern mathebegabte Schüler

Leibniz-Schulleiter Dr. Thomas Giebisch, die Schülerinnen Lotte (8. Klasse), Nina (10. Klasse) und Jolina (8. Klasse), Mathelehrerin Jana Gohlke und Thomas Wingenbach, Sprecher der Stadtsparkasse Remscheid (v. l.) berichteten vom Mathematikwochenende.
+
Leibniz-Schulleiter Dr. Thomas Giebisch, die Schülerinnen Lotte (8. Klasse), Nina (10. Klasse) und Jolina (8. Klasse), Mathelehrerin Jana Gohlke und Thomas Wingenbach, Sprecher der Stadtsparkasse Remscheid (v. l.) berichteten vom Mathematikwochenende.

34 Jugendliche konnten an einem Wochenende ihr Wissen unter Beweis stellen.

Von Lena Spataro

Remscheid. Die vier Remscheider Gymnasien fördern mathebegabte Schülerinnen und Schüler wieder mit einem besonderen Wochenende. So waren 34 Kinder und Jugendliche in der vergangenen Woche im Schullandheim Klefhaus in Overath – für die drei Tage gab es ein anspruchsvolles wie ausgewogenes Programm, bei dem sie ihr Wissen unter Beweis stellen konnten.

Es war das vierte Mal, das die vier Remscheider Gymnasien gemeinsam ein solches Mathematikwochenende ausgerichtet haben. Nach der Premiere 2017 und ersten Wiederholungen gab es – coronabedingt – eine Pause. „Wir freuen uns mit den Schülern, dass solche Ereignisse wieder stattfinden können“, sagt nun Leibniz-Schulleiter Dr. Thomas Giebisch und macht deutlich: Ohne die finanzielle Unterstützung der Stadtsparkasse Remscheid wäre das Wochenende nicht möglich gewesen. Schüler wie Lehrer seien dankbar über diese Förderung. „Der Sparkasse ist der Ausbau der Förderungsangebote sehr wichtig“, sagt deren Sprecher Thomas Wingenbach.

„Hier wird gelernt, was man in der Schule nicht braucht.“

Dr. Thomas Giebisch, Leiter des Leibniz-Gymnasiums

In sechs Workshops von jeweils 90 Minuten wurden die Schülergruppen vor besonders knifflige Rechenaufgaben gestellt. „Hier wurde gelernt, was man in der Schule nicht braucht, aber Spaß macht“, berichtet Dr. Thomas Giebisch. Studenten, Lehrer und freiwillige Helfer sorgten mit Tischtennis, Fußball oder einem Lagerfeuer für ausreichend Abwechslung. Ein Programm, das neben den Mathematikaufgaben gut ankam.

„Es wurde nie langweilig. Die Aufgaben haben Spaß gemacht und zwischendurch konnte man auch mal abschalten“, erklären Nina, Lotte und Jolina aus den Klassenstufen 8 bis 10 am Leibniz wie aus einem Mund. Zehntklässlerin Nina war sogar schon zum dritten Mal bei den Wochenenden dabei.

„Nicht jeder darf mit“, macht Giebisch deutlich. Lehrer sprechen ausgewählte Schüler an, die besonders gut im Fach Mathematik seien oder bei der letzten Matheolympiade ein gutes Ergebnis erzielten. „Das ist Teil der Begabtenförderung“, fügt der Schulleiter hinzu.

An den drei Tagen sollten die Kinder aber die Teamfähigkeit beweisen und an ihre persönlichen Grenzen kommen. Das habe auch in diesem Jahr wieder gut funktioniert, machte Giebisch deutlich. Solche Tagungen würde bei den Kindern und Jugendlichen die Freude am Lernen und Rechnen wecken.

Für die Zukunft hofft der Schulleiter, ein festes Organisationsteam zu finden, um die Planung zu vereinfachen und zu ritualisieren. Denn die Vorfreude auf das nächste Remscheider Mathematik-Wochenende sei nach dem jetzigen Wochenende bereits spürbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Unfall: Auffahrt zur A1 ist wieder frei
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Baisieper Straße: Sperrung steht an
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Blitzer bringt 150 000 Euro in die Stadtkasse
Blitzer bringt 150 000 Euro in die Stadtkasse
Blitzer bringt 150 000 Euro in die Stadtkasse

Kommentare