Landtagswahl 2022

Grüne in Remscheid setzen weiterhin auf Klima-Themen

Mona Neubauer ist Spitzenkandidatin der Grünen. Foto: Roland Keusch
+
Mona Neubaur ist Spitzenkandidatin der Grünen.

Wahlkampfauftakt in Lennep mit Spitzenkandidatin Mona Neubaur.

Von Sabine Naber

Remscheid. Zum Auftakt des Landtagswahlkampfes hatten die Remscheider Bündnisgrünen ihre Spitzenkandidatin Mona Neubaur gestern Nachmittag nach Lennep eingeladen. „Das Angucken eines zukunftsfähigen Waldes hat mich in Wipperfürth aufgehalten“, entschuldigte sich Neubaur zunächst für ihre Verspätung.

Landtagswahl 2022 in Remscheid: Kandidaten, Ergebnisse, Wahlkreis

Die Frage, ob Wahlkampf trotz des Krieges in der Ukraine angebracht sei, beantwortete Neubaur mit einem klaren Ja: „Wir müssen auch hier unsere Freiheit verteidigen. Denn was Putin da anrichtet, das hat auch ganz schön viel mit uns zu tun. Wir haben nicht gut gewirtschaftet und uns erpressbar gemacht. Jetzt müssen wir in Sonne und Wind einsteigen“, sagte sie und versicherte, dass die Grünen daran mit doppelt so vielen Mitgliedern wie bei der Wahl 2017 arbeiten würden. Sie schilderte einige Ideen der Grünen zur Zukunft von NRW, betonte unter anderem, dass sich die Energiewende nicht in Gewinner und Verlierer aufspalten dürfe. Außerdem bewunderte sie das friedliche Zusammenleben so viel unterschiedlicher Nationen in Remscheid und lud dazu ein, das zu unterstützen.

-

Der Remscheider Direktkandidat der Grünen, David Schichel stand für Fragen aus dem Publikum bereit, ging mit dem Mikrofon zu Fabio (13), der sich als Erster zu Wort gemeldet hatte und wissen wollte, was gegen den Klimawandel getan wird. „Willst du das wirklich von mir wissen“, fragte die erstaunte Spitzenkandidatin. „Ja. Ich möchte in einer guten Welt aufwachsen“, erklärte ihr der junge Lenneper. Neubaur schilderte eines der grünen Ziele: „Wir werden Windräder und Photovoltaik-Module aufstellen. So kann durch Sonne und Wind - davon gehen keine schädlichen Stoffe aus - Energie entstehen. „Sind Atomkraftwerke grün“, hieß die nächste Frage, die Neubaur so beantwortete: „Atomkraftwerke brauchen Brennstäbe. Die brauchen Uran und der kommt aus Russland. Grund genug, sie nicht zu befürworten.“
Alles zur Landtagswahl 2022

Auf den jüngsten Streik der Erzieherinnen bezog sich ein weiterer Diskussionsteilnehmer und wollte wissen, welche Ideen die Grünen dazu haben. „Wir wollen die Bedingungen gerecht machen. Sie und auch die Lehrerinnen und Lehrer zum Beispiel von bürokratischen Aufgaben entlasten, sie besser bezahlen und ihre Ausbildung attraktiver machen“, hieß es zum Wahlkampfauftakt in Lennep.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Diese Busse fallen am Dienstag aus
Diese Busse fallen am Dienstag aus
Diese Busse fallen am Dienstag aus
Remscheider bei Streit in Bielefeld schwer verletzt
Remscheider bei Streit in Bielefeld schwer verletzt
Remscheider bei Streit in Bielefeld schwer verletzt
Direkt am Rathaus: Eine kleine Oase mitten in Lüttringhausen
Direkt am Rathaus: Eine kleine Oase mitten in Lüttringhausen
Direkt am Rathaus: Eine kleine Oase mitten in Lüttringhausen
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer

Kommentare