Politik

Grüne: Offener Sonntag ist in Gefahr

Petra Kuhlendahl rät zu Gesprächen mit Verdi.
+
Petra Kuhlendahl rät zu Gesprächen mit Verdi.

Petra Kuhlendahl (Bündnis 90/Die Grünen) sieht die verkaufsoffenen Sonntage in Gefahr, die nun vom Stadtrat langfristig für Lennep beschlossen wurden.

Remscheid. Sie wies darauf hin, dass Verdi so wie in der Vergangenheit dagegen klagen könnte, und appellierte an die Stadtverwaltung, mit der Gewerkschaft Gespräche zu führen. „Es wäre jedenfalls schade, wenn es vor dem Weihnachtstreff zu einer kurzfristigen Absage kommen würde“, erklärte sie mit Blick auf den offenen Sonntag, der für den dritten Advent am
11.

Dezember vorgesehen ist. Möglicherweise könnte eine Verkleinerung der Bereiche, in denen Geschäfte in Lennep an diesem Sonntag öffnen dürfen, zu einem Einlenken der Gewerkschaft führen, schlägt Petra Kuhlendahl vor. Ihre Idee lautet, den Einkaufsbummel auf die Lenneper Altstadt und in den zumeist inhabergeführten Geschäften zu konzentrieren. In der Fläche, die aktuell dafür ausgewiesen ist, lägen „Supermärkte, die Stadtsparkasse – und das Finanzamt“. -zak-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der lange Weg zurück zum Führerschein
Der lange Weg zurück zum Führerschein
Der lange Weg zurück zum Führerschein
Miss Germany 2023: Diese Kandidatin aus Hückeswagen ist im Halbfinale
Miss Germany 2023: Diese Kandidatin aus Hückeswagen ist im Halbfinale
Miss Germany 2023: Diese Kandidatin aus Hückeswagen ist im Halbfinale
Auf der Asche entstehen Doppelhäuser
Auf der Asche entstehen Doppelhäuser
Auf der Asche entstehen Doppelhäuser
Tourismus: Streit über die Werbung für Remscheid
Tourismus: Streit über die Werbung für Remscheid
Tourismus: Streit über die Werbung für Remscheid

Kommentare