Wirtschaft

Remscheid hat gleich sieben Weltmarktführer

Automobilzulieferer Edscha gehört zu den sieben Remscheider Weltmarktführern. Scharniere wie diese finden sich in Autos nahezu aller Marken weltweit. Foto: Edscha
+
Automobilzulieferer Edscha gehört zu den sieben Remscheider Weltmarktführern. Scharniere wie diese finden sich in Autos nahezu aller Marken weltweit.

Aktuelle Daten zeigen eine hohe Dichte im Bergischen.

Von Sven Schlickowey

Remscheid. Auf etwa 16 000 Remscheider kommt ein Weltmarktführer. Gleich sieben Firmen in der Seestadt auf dem Berge dürfen diesen Titel für sich beanspruchen. Das geht aus aktuellen Daten hervor, die das Portal Die Deutsche Wirtschaft (DDW) veröffentlicht hat. Und nach denen Remscheid zumindest unter den deutschen Großstädten eine der größten Weltmarktführerdichten überhaupt haben dürfte.

Neben Heißtechnikspezialist Vaillant zählt DDW auch die Werkzeughersteller Gedore und Hazet, Automobilzulieferer Edscha, Messerhersteller TKM, Maschinenbauer Peiseler und Maschinenelementhersteller A. Mannesmann zu den Weltmarktführern. Grundlage sei eine von Prof. Dr. Bernd Venohr entwickelte Definition, sagt Patrick Boss aus der DDW-Redaktion: „Ein zugegebenermaßen sehr komplexes Scoring-Modell, das aber auch bei gerichtlichen Auseinandersetzungen herangezogen wird.“ Voraussetzungen, um danach als Weltmarktführer zu gelten, sei neben einer marktbeherrschenden Stellung unter anderem ein hoher Exportanteil. Und dass man sich in einem Markt bewege, in dem es auch Konkurrenz gebe, „gegen die man sich behaupten muss“.

1487 deutsche Firmen hat DDW darauf basierend in die Datenbank Weltmarktführer aufgenommen, darunter Unternehmen wie die Deutsche Post, der Versicherungskonzern Allianz oder Adidas. Zusammen stehen sie für 2,4 Billionen Euro Jahresumsatz und 8,6 Millionen Arbeitsplätze.

Die meisten davon finden sich naturgemäß in den Metropolen. Hamburg kommt auf 33 Weltmarktführer, die anderen deutschen Millionenstädte München (32), Berlin (27) und Köln (17) folgen. Die meisten Weltmarktführer total in einer Stadt mit weniger als einer Millionen Einwohner hat der Datenbank nach Wuppertal, hier zählt DDW 15 – und damit deutlich mehr als zum Beispiel in Düsseldorf (11) oder Stuttgart (10).

Welche Stadt im Verhältnis zu ihrer Einwohnerzahl die meisten Weltmarktführer zu bieten hat, erfasst DDW nicht. Dass Remscheid in einer solchen Wertung aber zumindest unter den Großstädten relativ weit oben liegen würde, kann man erahnen, wenn man den hiesigen Wert – ein Weltmarktführer auf knapp 16 000 Remscheider – mit anderen vergleicht. In Hamburg, der Stadt mit den meisten Weltmarktführern, ist es einer pro 57 500 Bürger, Wuppertal liegt bei rund 23 600. Der Bundesschnitt beträgt etwa 53 000.

Für den absoluten Spitzenplatz dürfte es für Remscheid aber trotzdem nicht reichen. Denn einige deutsche Weltmarktführer sind in Kleinstädten beheimatet. Hat eine solche Stadt weniger als 15 000 Einwohner, aber einen Weltmarktführer, liegt ihr Wert über dem Remscheider. Eine solche Dichte an Weltmarktführern wie im Städtedreieck, zu den sieben Remscheidern und 15 Wuppertalern kommen noch drei Solinger, dürfte es aber in keiner anderen deutschen Region geben.

Mit Stichtag 23. Dezember können bergische Hauskäufer viel Geld sparen. Dank eines neuen Gesetzes, wird es dann nicht mehr möglich sein, dass der Verkäufer die Maklercourtage vollständig auf den Käufer abwälzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Schüssen: Die Opfer müssen sich verstecken
Nach Schüssen: Die Opfer müssen sich verstecken
Nach Schüssen: Die Opfer müssen sich verstecken
Kradfahrer aus Remscheid verunglückt in Beyenburg
Kradfahrer aus Remscheid verunglückt in Beyenburg
Kradfahrer aus Remscheid verunglückt in Beyenburg
257ers im Eventgarten - Ein Heiratsantrag auf der Bühne
257ers im Eventgarten - Ein Heiratsantrag auf der Bühne
257ers im Eventgarten - Ein Heiratsantrag auf der Bühne
Corona: Zahl der Erstimpfungen sinkt erneut - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Zahl der Erstimpfungen sinkt erneut - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Zahl der Erstimpfungen sinkt erneut - Land überweist 200.000 Euro für Kinder

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare