Verkehr

Geld für Durchstich und Eisernstein

Jens Nettekoven weist auf Förderung hin.
+
Jens Nettekoven weist auf Förderung hin.

Die Finanzspritzen stammen aus einem Programm für den kommunalen Straßenbau.

Remscheid. Zwei Großprojekte, die sich bereits seit längerer Zeit in der Warteschleife befinden, sollen durch eine Landesförderung „Schub“ erhalten, wie der Remscheider Landtagsabgeordnete Jens Nettekoven (CDU) mitteilt: 2,87 Millionen Euro fließen in den Durchstich zwischen Intze- und Baisieper Straße, 1,55 Millionen Euro in den Ausbau des Knotenpunkts Eisernstein.

Diese Finanzspritzen stammen aus einem Programm für den kommunalen Straßenbau, bei dem die Landesregierung in diesem Jahr insgesamt 123 Maßnahmen in Nordrhein-Westfalen fördert - in einem Gesamtvolumen von 160 Millionen Euro. Dies seien 26 Prozent mehr als bei dem Programm im Vorjahr, wie Nettekoven anmerkt. Ziel sei es dabei, Staustrecken zu entzerren und Pendlerwege zu erleichtern.

Die Prüfung der Förderanträge und die Bewilligung erfolge jeweils durch die zuständigen Bezirksregierungen in Nordrhein-Westfalen. zak

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sportbund: Nach den Ferien wird warm geduscht
Sportbund: Nach den Ferien wird warm geduscht
Sportbund: Nach den Ferien wird warm geduscht
B229: Stau von Ueberfeld bis Lennep
B229: Stau von Ueberfeld bis Lennep
B229: Stau von Ueberfeld bis Lennep
 Jedes dritte Kind kommt mit dem Elterntaxi zur Schule
 Jedes dritte Kind kommt mit dem Elterntaxi zur Schule
 Jedes dritte Kind kommt mit dem Elterntaxi zur Schule
Corona: Inzidenz steigt weiter an
Corona: Inzidenz steigt weiter an
Corona: Inzidenz steigt weiter an

Kommentare