Musicalmelodien für guten Zweck

Remscheider Sopranistin arrangiert große Gala für das Hospiz

Sopranistin Heike Müller-Ring und Tenor Csaba Fazekas singen bei der Gala auch gemeinsam.
+
Sopranistin Heike Müller-Ring und Tenor Csaba Fazekas singen bei der Gala auch gemeinsam.

Eine rauschende Benefiz-Gala versprechen die Gastgeber bei einem Konzert, das am Samstag, 13. November, in der Historischen Stadthalle in Wuppertal auf dem Programm steht.

Von Frank Michalczak

Remscheid. Sie beginnt um 20 Uhr. Dann hebt sich der Vorhang auch für Remscheider Künstler – für den Männerchor Germania unter der Leitung von Peter Bonzelet, den jungen Chor Voicemble unter der Leitung von Astrid Ruckebier und für die Sopranistin Heike Müller-Ring. Sie und weitere Künstler präsentieren populäre Melodien aus Musicals. Der Erlös kommt dem Kinderhospiz Bergisch Land zugute.

Voller Vorfreude sieht Heike Müller-Ring dem Ereignis entgegen: „Denn in dieser Größenordnung ist das Konzert natürlich etwas Besonderes.“ Erst recht, nachdem Corona Auftritte so lange unmöglich machte.

Mit dabei ist auch das Salonorchester Münster

Die Remscheiderin arrangiert die Gala für das Hospiz alle zwei Jahre. Und erneut konnte sie zahlreiche Kollegen dazu gewinnen. Da wäre zum Beispiel der Tenor Csaba Fazekas, das Salonorchester Münster oder auch das Tanzensemble Grün Gold Casino.

Der Chor Voicemble ist erstmals mit von der Partie. „Mit Musicals betreten wir Neuland“, sagt Leiterin Astrid Ruckebier. „Aber alle freuen sich, vor so großem Publikum auftreten zu können, und das auch noch für einen guten Zweck.“ Während sich Voicemble Songs aus dem Musical „Elisabeth“ widmet, bereitet der Männerchor Germania eine Hommage an Udo Jürgens vor. Leiter Peter Bonzelet kündigt ein Medley aus dem Musical „Ich war noch niemals in New York“ an. „Rund 35 unserer Sänger werden auf der Bühne stehen“, erklärt Bonzelet. Und sie werden mit ihren Stimmen Teil eines furiosen Finales sein, das alle Interpreten auf der Bühne vereint, wie Heike Müller-Ring ankündigt. Zuvor erklingen weltbekannte Songs – auch aus „Evita“oder „West Side Story“.

Rund 600 Plätze stehen dem Publikum in der Stadthalle zur Verfügung, wobei mit Zweier-Bestuhlung der Abstand gewahrt werde. Tickets gibt es im Vorverkauf ab 24 Euro. Sie sind erhältlich bei Gottlieb Schmidt, Alleestraße 29, oder im Lenneper Rotationstheater, Kölner Straße 2c. Wer möchte, kann die Karten aber auch im Internet erwerben unter remscheid-live.de.

Wichtig: Bei dem Konzert in der Wuppertaler Stadthalle gilt die 2-G-Regel. Zutritt haben ausschließlich komplett immunisierte Besucherinnen und Besucher, die also entweder geimpft oder genesen sind. Sie müssen einen entsprechenden Nachweis und ihren Ausweis mitbringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Corona: Impfstelle im Zentrum Süd eröffnet - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Impfstelle im Zentrum Süd eröffnet - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Impfstelle im Zentrum Süd eröffnet - Zwei weitere Todesfälle

Kommentare