Saisonstart

Freibad Eschbachtal öffnet am Donnerstag mit Einschränkungen

Ende April kontrollierte Bäderfachangestellter Marc Ottenströer die Arbeit der Fliesenleger, jetzt soll die Saison starten.
+
Ende April kontrollierte Bäderfachangestellter Marc Ottenströer die Arbeit der Fliesenleger, jetzt soll die Saison starten.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Die Freibadsaison wird in Remscheid am Donnerstag eröffnet. Jedoch gibt es einen kleinen Wermutstropfen.

Von Melissa Wienzek

Remscheid. Der allgemeine Personalmangel macht auch vor dem ältesten Binnenfreibad Deutschlands nicht Halt: Das Freibad Eschbachtal startet am kommenden Donnerstag, Christi Himmelfahrt, um 10 Uhr mit angezogener Handbremse in die Badesaison 2022 – die wohl letzte vor dem Umbau. Weil Aushilfen sowie Rettungsschwimmer fehlen, wird das Freibad nicht mehr täglich, sondern nur noch an fünf Tagen die Woche öffnen: mittwochs bis sonntags. Jeweils von 10 bis 11 Uhr für Frühschwimmer und von 12 bis 18 Uhr für Alle.

Die Preise bleiben indes gleich: Erwachsene 4 Euro, Kinder 2,50 Euro. „Wir sind froh, dass wir im Gegensatz zu manch anderem Freibad überhaupt öffnen können. Es ist aber Spitz auf Knopf gerechnet“, erklärt Sportamtsleiter Martin Sternkopf.

Freibad: Es fehlt Personal

Am 26. Mai öffnet das Freibad Eschbachtal.

Denn nachdem der langjährige Badleiter Jürgen Beelte in seinen verdienten Ruhestand gegangen ist, gibt es jetzt nur noch zwei hauptamtliche Mitarbeiter im Freibad. Die dritte Position bekomme er sicher wieder besetzt, sagt Sternkopf, nur das dauere. „Der Markt ist so gut wie leergefegt.“ Zudem sei die Zahl der Aushilfen dramatisch zurückgegangen. Viele hätten sich während der Pandemie umorientiert. Bei den Rettungsschwimmern sei seit Jahren ein Negativtrend zu erkennen − sie fehlen bundesweit. Die Stadt sucht deshalb weiter händeringend Rettungsschwimmer und Bäderfachangestellte.

Zu den Personalproblemen kommen die Corona-Beschränkungen und die Technikprobleme. Weiterhin darf das Freibadteam nur 1500 Badegäste gleichzeitig hereinlassen. Diese Empfehlung hatte das Gesundheitsamt bereits letztes Jahr ausgegeben. Denn die alten Pumpen haben nicht mehr die große Leistung. „Und bevor das Wasser umschlägt, begrenzen wir lieber.“ Um die veraltete Technik zu erneuern, wird das Freibad umfassend umgebaut.

Aktuell befinde man sich noch in der Planungsphase. Wenn alles glattlaufe, könnte der Umbau im 2. Quartal 2023 starten, schätzt Sternkopf. Er rechnet mit einer Bauzeit von 18 Monaten. Dann soll auch im Zuge eines besseren Hochwasserschutzes der Eschbach freigelegt werden. Geplant sind zudem ein Bacherlebnisraum für Kinder, ein Boulderfelsen sowie ein barrierearmer Zugang. Umbaukosten: 14,5 Millionen Euro – Tendenz steigend. Für einen Teil gibt es Fördergeld.
freibad-eschbachtal.de

Lesen Sie auch: Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer

Personal gesucht

Die Stadt sucht dringend nach Bäderfachangestellten und Rettungsschwimmern.

Unter welchen Voraussetzungen kann ich mich bewerben? Angeboten werden Aushilfsjobs für die Badesaison 2022. Gesucht werden Personen für eine sozialversicherungsfreie Beschäftigung von Ende Mai bis Mitte August. Ihr Einsatz erfolgt je nach Wetterlage in Absprache mit dem Freibad-Team. Für die Rettungsschwimmerinnen oder Rettungsschwimmer gelten dabei folgende Einstellungsvoraussetzungen: Sie müssen den DLRG-Rettungsschein Silber und einen Erste-Hilfe-Schein besitzen, mindestens 18 Jahre alt sein und ein erweitertes Führungszeugnis ohne Eintrag vorlegen.

Kontakt für Bewerbungen: Interessierte sollen sich im Freibad Eschbachtal unter der Rufnummer (0 21 91) 38 86 01 an Dennis Halbach oder Marc Ottenströer wenden. Die auszufüllenden Personalunterlagen werden auf Nachfrage (bitte E-Mail an sport@remscheid.de) gerne zugesandt oder können im Freibad Eschbachtal, Eschbachtal 5, 42859 Remscheid, abgeholt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
89-Jährige schlägt Räuber in die Flucht
89-Jährige schlägt Räuber in die Flucht
89-Jährige schlägt Räuber in die Flucht
Das sicherten sich die Besucher beim Trödel in der Destillerie Frantzen
Das sicherten sich die Besucher beim Trödel in der Destillerie Frantzen
Das sicherten sich die Besucher beim Trödel in der Destillerie Frantzen
Irrfahrt unter Alkohol endet im Gebüsch
Irrfahrt unter Alkohol endet im Gebüsch
Irrfahrt unter Alkohol endet im Gebüsch

Kommentare