Polizei

Frau fährt Mann mutmaßlich über den Fuß - Polizei sucht Zeugen

Ein 94-jähriger Fußgänger wurde am Donnerstag auf der Straße Werwolf Richtung Innenstadt von einem Auto angefahren. 
+
Am Montag, 27. Juni, kam es zu einem Vorfall auf einem Parkplatz zwischen einer Frau und einem Mann. Die Polizei sucht nun Zeugen. 

Der Mann entfernte sich nach dem Vorfall von dem Parkplatz.

Remscheid. Am Montag, 27. Juni, kam es zu einem Vorfall auf einem Parkplatz zwischen einer Frau und einem Mann. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Laut Polizei wollte gegen 10.10 Uhr eine 70-Jährige mit ihrem Hyundai auf einem Parkplatz eines Discounters an der Bismarckstraße parken. Dabei passierte sie langsam einen Unbekannten, der ein Fahrrad bei sich führte. Kurz darauf äußerte sich der Mann lautstark und erklärte, dass die Frau ihm über den Fuß gefahren sei. Nach einem kurzen Gespräch entfernte er sich, ohne dass die
Personalien wechselseitig ausgetauscht werden konnten.

Die Polizei bittet Zeugen sich unter der Rufnummer (02 02) 28 4-0 zu melden.

Alle Blaulichtmeldungen aus Remscheid und Umgebung gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Erstklässler und neue Lehrerin starten mit Schultüte und Waschbär
Erstklässler und neue Lehrerin starten mit Schultüte und Waschbär
Erstklässler und neue Lehrerin starten mit Schultüte und Waschbär
Kiosk am Bismarckplatz steht vor Abriss
Kiosk am Bismarckplatz steht vor Abriss
Kiosk am Bismarckplatz steht vor Abriss
Stadtdechant Thomas Kaster kritisiert Kölner Kardinal Woelki
Stadtdechant Thomas Kaster kritisiert Kölner Kardinal Woelki
Stadtdechant Thomas Kaster kritisiert Kölner Kardinal Woelki
Friedrich-Ebert-Platz: Stadt will besser informieren
Friedrich-Ebert-Platz: Stadt will besser informieren
Friedrich-Ebert-Platz: Stadt will besser informieren

Kommentare