Regionale Produkte

Feierabendmarkt soll Lenneper Altstadt beleben

Gastronomen und Jungunternehmen sollen in den Feierabendmarkt auf dem Markt in Lennep eingebunden werden.
+
Gastronomen und Jungunternehmen sollen in den Feierabendmarkt auf dem Markt in Lennep eingebunden werden.
  • Frank Michalczak
    VonFrank Michalczak
    schließen

An vier Terminen soll in der Lenneper Altstadt ein Feierabendmarkt stattfinden. Noch sind einige Händler jedoch skeptisch.

Remscheid. Ein Feierabendmarkt könnte ab 2023 die Lenneper Altstadt beleben. Bis zu vier Termine schlägt Inga Schumacher vom Stadtmarketing für dieses Projekt vor, bei dem sich in den Abendstunden Kunden mit frischem Obst und Gemüse eindecken und kulinarische Köstlichkeiten probieren können. Die Resonanz bei interessierten Geschäftsleuten hält sich allerdings bisher in Grenzen. 43 Händler, die in den vergangenen zwei Jahren auf Remscheider Wochenmärkten einen Stand aufgebaut hatten, wurden angeschrieben. Davon können sich nur vier vorstellen, in Lennep mitzumachen.

Nach Erfahrungen in der Remscheider Innenstadt herrsche eine gewisse Skepsis, ob sich der Aufwand lohnt. Inga Schumacher erinnert an 2015, als auf der oberen Alleestraße der Versuch unternommen wurde, einen Donnerstag-Feierabendmarkt zu etablieren. Zum Ende des Sommers wurde der Test, mit diesem Format ein anderes Publikum anzusprechen als auf den regulären Wochenmarkt nicht weiter fortgeführt. Es fehlte die Resonanz, wie ihr berichtet wurde. „Wir stehen ständig mit unseren Beschickern im Austausch“, erklärt die Leiterin des Stadtmarketings, die hofft, Kooperationspartner für den Markt zu finden. Infrage kämen angehende Unternehmer aus der Region, die den Feierabendmarkt als Plattform nutzen können, um ihre Produkte vorzustellen und anzubieten.

All das ist Ergebnis eines Prüfauftrags von SPD, Grüne und FDP, die den Feierabendmarkt für Lennep ins Gespräch gebracht hatten. An welchem Wochentag er stattfindet, sei noch ungewiss. Ina Schumacher ist zudem wichtig, die Gastronomie einzubeziehen – und auch die Anwohner: „Denn die Altstadt ist ein Wohnort, wo es in diesem Jahr viele Veranstaltungen gab – Karaoke, Weinfest, Pilgerfest und, und, und“, listet Ina Schumacher auf.

Auf Zustimmung stößt das Projekt bei David R. Froessler, der als Zukunftsmanager Perspektiven für Lennep sucht. Den Feierabendmarkt bezeichnet er als eine „große Chance“ für weiteres Leben in der Altstadt: „Er kann dazu beitragen, das Profil des Ortes zu stärken – vor allem dann, wenn dort qualitativ hochwertige Lebensmittel und Artikel aus regionaler Produktion angeboten werden“, erklärt Froessler, der dabei zu einem „längeren Atem“ rät. Wenn der Markt nicht auf Anhieb zum Publikumsmagneten wird, sollte der Versuch nicht vorschnell beendet werden. Denn neue Angebote müssten erst einmal bekannt werden.

Standpunkt von Frank Michalczak: Nur ein erster Aufschlag

frank.michalczak@rga.de

Ein Feierabendmarkt allein wird ganz sicher nicht dazu führen, dass die Lenneper Geschäftswelt neu erblüht. Er kann aber einen Impuls für die Altstadt und die dortigen Läden setzen. Beispiel dafür sind Märkte in Nachbarstädten wie Radevormwald oder Wermelskirchen, die sich in den Abendstunden als Treffpunkt etabliert haben.

Vier Lenneper Termine im kommenden Jahr können dabei nur ein erster Aufschlag sein. Das Format wird nur dann zünden, wenn es sich im Bewusstsein des Publikums verankert und verlässlich stattfindet. Und: Es muss, zumindest bei den ersten Auflagen, ein Rahmenprogramm her – etwa mit Verlosungsaktionen und mit musikalischer Untermalung.

Dafür bietet die Lenneper Altstadt mit ihrer Bühne einen besonderen Schatz. Sollte die Resonanz in der Testphase nicht gleich überragend sein, wäre es ein Fehler, die Flinte vorschnell ins Korn zu werfen. Erfolgsgeschichten lassen sich nicht über Nacht schreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bundesweite Razzia wegen Hass im Internet: Polizei durchsucht auch Wohnung in Remscheid
Bundesweite Razzia wegen Hass im Internet: Polizei durchsucht auch Wohnung in Remscheid
Bundesweite Razzia wegen Hass im Internet: Polizei durchsucht auch Wohnung in Remscheid
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Drogerie und Markt beim Aldi im Südbezirk: „Weg wird steinig“
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Aldi kommt ins Allee-Center – Eröffnungstermin steht fest
Die Cragg-Stele kehrt nach Lennep zurück
Die Cragg-Stele kehrt nach Lennep zurück
Die Cragg-Stele kehrt nach Lennep zurück

Kommentare