Regenerative Energien

EWR-Ladesäulen für E-Autos nicht mehr kostenfrei

Bis Ende März können in der Tiefgarage des Parkhauses unter dem Theodor-Heuss-Platz E-Autos noch kostenfrei getestet und aufgeladen werden: (v.l.) Tim Folger (EWR Energie- und Gebäudetechnik), OB Burkhard Mast-Weisz und Stadtwerke-Chef Prof. Dr. Thomas Hoffmann. Foto: Roland Keusch
+
Bis Ende März können in der Tiefgarage des Parkhauses unter dem Theodor-Heuss-Platz E-Autos noch kostenfrei getestet und aufgeladen werden: (v.l.) Tim Folger (EWR Energie- und Gebäudetechnik), OB Burkhard Mast-Weisz und Stadtwerke-Chef Prof. Dr. Thomas Hoffmann.

Ab Freitag kostet die Kilowattstunde zwischen 36 und 42 Cent.

Remscheid. Am Freitag, 1. April, endet in Remscheid die Zeit des kostenfreien Autostroms. Nachdem die Ladesäulen der Stadtwerke-Tochter EWR mehr als zehn Jahre lang kostenlos genutzt werden konnten, werden zukünftig zwischen 36 und 42 Cent pro Kilowattstunde fällig, wobei EWR-Kunden die günstigeren Tarife in Anspruch nehmen können. Notwendig ist dafür die kostenlose ChargePoint-App auf dem Smartphone, über die abgerechnet wird und die darüber hinaus weitere Funktionen für E-Autofahrer wie Infos über freie Ladesäulen enthält.

Neu sind zudem auch sogenannte Ladeverfügbarkeitsentgelte, mit denen sichergestellt werden soll dass die Ladestationen nicht als Dauerparkplätze genutzt werden, wie es in einer Mitteilung heißt. Ist der eigentliche Ladevorgang abgeschlossen, fällt nach einer Karenzzeit zwischen 30 und 120 Minuten je nach Standort eine Gebühr von zwei Euro je Minute an. wey

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Baustelle: Aus dem Loch wird eine Kinderstube für Amphibien
Baustelle: Aus dem Loch wird eine Kinderstube für Amphibien
Baustelle: Aus dem Loch wird eine Kinderstube für Amphibien
Auch ohne Arzt immer einen Arzt dabei
Auch ohne Arzt immer einen Arzt dabei
Auch ohne Arzt immer einen Arzt dabei
Schüler erfahren, warum Eier vom Bio-Bauern teurer werden
Schüler erfahren, warum Eier vom Bio-Bauern teurer werden
Schüler erfahren, warum Eier vom Bio-Bauern teurer werden
Ortspolitik entscheidet über verkaufsoffene Sonntage
Ortspolitik entscheidet über verkaufsoffene Sonntage
Ortspolitik entscheidet über verkaufsoffene Sonntage

Kommentare