Coronavirus

Endlich wieder shoppen: So funktioniert „Click & Meet“

Stöbern mit Termin: Verkäuferin Karen Temich (l.) von Hunkemöller im Allee-Center zeigt der RGA-Redakteurin, welche Nachtwäsche derzeit reduziert ist. Derzeit gibt es durchaus Schnäppchen-Potenzial. Fotos: Roland Keusch
+
Stöbern mit Termin: Verkäuferin Karen Temich (l.) von Hunkemöller im Allee-Center zeigt der RGA-Redakteurin, welche Nachtwäsche derzeit reduziert ist. Derzeit gibt es durchaus Schnäppchen-Potenzial.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Wir haben das Einkaufsvergnügen zu Pandemiezeiten im Allee-Center getestet – Terminreservierung wird empfohlen, manchmal geht aber auch spontan

Remscheid. Dieser Montag ist der beste seit langem: Endlich wieder shoppen! Während ich sonst in der Mittagspause regelmäßig zur Erfolgsquote der heimischen Händler beigetragen habe, ist das in Pandemiezeiten stark rückläufig. Bis Montag.

Seit einer Woche bieten die Shops im Allee-Center „Click & Meet“ an. Aktuell machen 30 Läden mit, darunter 17 der Grundversorgung – inklusive Thalia, denn Buchhändler gehören nun auch dazu. „Das Center ist wieder lebendiger. Es ist der erste Schritt zur Wiedereröffnung“, sagt Center-Manager Nelson Vlijt. Das ist bereits am Montagmorgen um 10 Uhr spürbar. Auch wenn derzeit nur etwa die Hälfte der Besucher im Vergleich zu Vor-Lockdownzeiten 2020 durch das Einkaufszentrum flanieren, ist wieder mehr los in der Innenstadt. Auch auf der Alleestraße. Aber wie funktioniert das Einkaufsvergnügen zu Coronazeiten? Wir haben es ausprobiert.

Vorweg mache ich mir Gedanken: Welche Geschäfte möchte ich besuchen? Nachdem ich einen Einkaufszettel geschrieben habe, telefoniere ich daheim die Läden ab, deren Telefonnummern ich auf der Allee-Center-Facebookseite herausgefunden habe. Ich vereinbare Termine um 10 Uhr bei Hunkemöller, um 10.30 Uhr bei Only, um 11 Uhr bei Jack Jones. Und will dann mal schauen, wie die Lage sonst so ist. Das andere Ende der Leitung freut sich sehr, dass ich komme.

Und ich erst. Während ich herausgeputzt und nur mit leichtem Gepäck – einem Rucksack, perfekt für den Einkauf, da man die Hände frei hat – vor Hunkemöller warte, hat sich nebenan bei Klauser eine lange Schlage gebildet. Der Schuhhändler macht Räumungsverkauf. Die Leute halten jedoch alle brav Abstand und tragen OP- oder FFP2-Maske. Aufkleber prangen an allen Geschäften, die auf die maximale Kundenzahl und die aktuellen Spielregeln hinweisen. Absperrbänder und Tische mit Infektionsmittelspendern prägen die Eingangsbereiche. Normaler Anblick im März 2021.

Luftsprünge auf der Allee: Juhu, die Geschäfte haben wieder geöffnet! Darüber freut sich auch die RGA-Redakteurin. „Click & Meet“ hat geklappt.

Nachdem eine Kundin den Laden verlässt, darf ich ins Unterwäsche-und-Nachtwäsche-Paradies. „Haben Sie einen Termin?“, fragt Karen Temich. Na sicher. Nachdem ich meine Kontaktdaten in einen Zettel eingetragen habe, darf ich exklusiv durch das Ladenlokal stöbern. Und habe genügend Platz, um alles allein zu erkunden. Und die volle Aufmerksamkeit von Karen Temich. „Wir haben hier hinten eine Sale-Ecke“, empfiehlt sie mir, und tatsächlich, da liegen sogar noch einige interessante Schnäppchen auf dem Tisch, die nun meine volle Aufmerksamkeit genießen. Ich freue mich: Oberteile und kurze Schlafshorts in meiner Größe sind noch verfügbar. Bei der Unterwäsche berät Karen Temich freundlich und hilfsbereit. „Das sitzt gut“, sagt sie. Die Hunkemöller-Verkäuferin berät derzeit viele Kundinnen, „Click & Meet“ werde sehr gut angenommen. „Gerade Wäsche kaufen Frauen nicht gern übers Internet. Diese Woche hatten wir auch schon viele schwangere Frauen hier.“ Übrigens: Der Laden führt auch Sportkleidung. Klar, dass ich da schwach werde. Und dann auch noch Leo-Print – scharf! Plötzlich sind die 30 Minuten schon um, ich muss mich sputen. Jetzt wird das Shoppen doch ein wenig stressig.

Doch der stramme Schritt durchs Center war vergebens. Leider ist mein Termin bei Only geplatzt, weil die Kasse noch defekt ist. Man hofft, dass diese heute repariert wird. Nun habe ich noch etwas Zeit und schlendere zurück. Am Tchibo-Schaufenster prangt in großen Lettern „Noch Termine frei!“, während bei Apollo Optik wie immer viele Personen anstehen. Douglas hat noch geschlossen. Da ich ohnehin einen neuen Lippenstift brauche, mich bei der Farbwahl aber immer so schwer tue, versuche ich spontan mein Glück bei der Parfümerie Pieper. „Maximal vier Personen“ steht am Eingang. Ich bin mir nicht sicher, wie viele aktuell schon drin sind, deshalb rufe ich von der Türschwelle aus der Verkäuferin zu: „Darf ich reinkommen?“ Sie nickt, ich bin Nummer 4. An einem Ständer mit Lippenstiften fallen mir direkt die Brauntöne ins Auge – so einer soll es sein.

„Die Kunden sind superfroh, dass wir wieder geöffnet haben.“

Marcel Maier, Jack Jones

Die nette Verkäuferin schaut sich eben meine Augen- und Haarfarbe an – und zieht auf Anhieb den passenden Tester hervor, während andere Kundinnen schon Beratungsbedarf anmelden. Auch hier fülle ich den obligatorischen Nachverfolgungszettel aus. Zum Lippenstift gibt es sogar noch ein Gratis-Duftpröbchen dazu.

Um 11 Uhr empfängt mich Marcel Maier bei Jack Jones, schließlich muss ich doch auch dem Herrn daheim etwas mitbringen. Nach der Datenaufnahme öffnet er die Absperrbänder. Eine halbe Stunde habe ich nun Zeit. Vier Personen dürfen sich gleichzeitig in den 180 Quadratmetern aufhalten, das wird auch rege genutzt. „Wir haben viele Stammkunden. Und die sind superfroh, dass wir wieder geöffnet haben“, sagt ein gut gelaunter Storeleiter. Er betont: Bitte vorab einen Termin ausmachen. Aktuell ist noch Winterware da, aber auch Frühlingsware. Ich finde auch hier etwas: einen grünen Pulli. Marcel – er duzt die Kunden – begleitet mich noch zum Ausgang und bedankt sich. Total nett.

Mit vollbepackten Taschen und einem Lächeln unter der Maske verlasse ich das Center mit meiner Beute. „Click & Meet“ funktioniert gut, man muss nur ein wenig planen. Aber das können die meisten Frauen ja ganz gut.

Termin buchen

Shops: Welche Shops „Click& Meet“ anbieten und wer wie geöffnet hat, erfahren Kunden auf der Facebook-Seite des Allee-Centers, heute soll die Website zudem überarbeitet werden. Im Zweifel anrufen.

So geht’s: Online oder telefonisch Termin vereinbaren, Daten angeben und im Shop über die Vorschriften informieren. Beim Termin Maske tragen und Abstand halten.

allee-center-remscheid.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich

Kommentare