Kriminalität

Ehepaar um fünfstelligen Geldbetrag gebracht

An einer Grundschule kam es zu einem Polizeieinsatz.
+
Die Polizei warnt vor Betrugsmasche.

In Gelsenkirchen ist am Mittwoch ein Ehepaar aus Remscheid um einen fünfstelligen Geldbetrag gebracht worden.

Das teilte die dortige Polizei mit. Gegen 14 Uhr erhielt die 65-jährige Remscheiderin einen anonymen Anruf. Eine unbekannte Frau teilte ihr mit, dass ihr Sohn an einem tödlichen Verkehrsunfall beteiligt gewesen sei und eine Kaution im fünfstelligen Bereich entrichtet werden müsse, um den Sohn freizulassen. Man vereinbarte am Telefon einen Treffpunkt gegen 18 Uhr.

Gemeinsam mit ihrem 66-jährigen Ehemann wurde der fünfstellige Geldbetrag an der ausgemachten Örtlichkeit einem unbekannten Mann übergeben. Der Unbekannte stellte sich als „Herr Roth“ vor, war etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, trug eine Mütze, eine schwarze Maske und eine dunkle Jacke. Nach der Übergabe entfernte sich der Unbekannte mit dem Geld zu Fuß. -lho-

Blaulicht-Meldungen aus Remscheid

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Lüttringhausen: Unfall mit sechs Autos
Lüttringhausen: Unfall mit sechs Autos
Lüttringhausen: Unfall mit sechs Autos
Busse: Donnerstag und Freitag drohen Streiks
Busse: Donnerstag und Freitag drohen Streiks
Busse: Donnerstag und Freitag drohen Streiks
Hindenburgstraße: Zwei Eröffnungen an nur einem Tag
Hindenburgstraße: Zwei Eröffnungen an nur einem Tag
Hindenburgstraße: Zwei Eröffnungen an nur einem Tag
Hier fährt der Mercedes von Aldi-Chef Theo Albrecht
Hier fährt der Mercedes von Aldi-Chef Theo Albrecht
Hier fährt der Mercedes von Aldi-Chef Theo Albrecht

Kommentare