Bei Veranstaltungen

Wählergruppe Echt Remscheid schlägt Parken auf Lenneper Kirmesplatz vor

Auf dem Supermarktparkplatz drohen Strafen.
+
Auf dem Supermarktparkplatz drohen Strafen.

Parkplätze in Lennep sind rar. Deshalb schlägt die Wählergruppe Echt Remscheid vor, an Wochenenden und bei Veranstaltungen Parkplätze auf dem Kirmesplatz zur Verfügung zu stellen.

Remscheid. Ein entsprechender Antrag wurde für die nächste Sitzung der Bezirksvertretung Lennep am 28. September gestellt. „Mit Blick auf die aktuelle Diskussion über fehlende Stellplätze bei Veranstaltungen in der Altstadt und im Röntgenstadion, könnte mit einer temporären Öffnung des vorderen, nicht begrünten Teils des Kirmesplatzes kurzfristig zusätzlicher, öffentlicher Parkraum geschaffen werden“, heißt es zur Begründung.

Der bisher von vielen Stadion- und Altstadtbesuchern genutzte nahe Supermarktparkplatz fällt inzwischen weg, weil die dort schon seit Jahren geltende Beschränkung seit einigen Monaten konsequent umgesetzt wird. Autofahrer, die ihr Auto dort länger als zwei Stunden abstellen, müssen eine Vertragsstrafe von 30 Euro zahlen. -wey-

Passend zum Thema: Knöllchen zum Fußballspiel - SPD fordert Gespräche mit Eigentümer

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Buderus Lokalrunde wieder im alten Format
Buderus Lokalrunde wieder im alten Format
Buderus Lokalrunde wieder im alten Format

Kommentare