Erste-Kilfe-Kurse

DRK bereitet die ganze Familie auf den Notfall vor

Eine Übung des Erste-Hilfe-Kurses ist die stabile Seitenlage. Hand aufs Herz: Wer kann sie noch? Da hilft eine Auffrischung. Foto: Roland Keusch
+
Eine Übung des Erste-Hilfe-Kurses ist die stabile Seitenlage. Hand aufs Herz: Wer kann sie noch? Da hilft eine Auffrischung.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Für Eltern, Sportler, Führerscheinanwärter und Senioren: Erste-Kilfe-Kurse starten. Mit der RGA-Karte gibt es teilweise Rabatt.

Remscheid. Laut einer Umfrage im Auftrag des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) geben über 80 Prozent der Deutschen an, dass sie es für richtig und wichtig hielten, wenn jeder Mensch verpflichtet wäre, regelmäßig einen Erste-Hilfe-Kurs zu besuchen. Diese Pflicht gibt es zwar nicht, dennoch fühlt sich vermutlich jeder besser bei dem Gedanken, auf den Notfall vorbereitet zu sein. Hier möchte das DRK Remscheid Abhilfe schaffen – mit speziellen Erste-Hilfe-Kursen. Das Ausbilderteam besteht aus erfahrenen Rettungsdienstlern, Krankenschwestern- und -pflegern sowie erfahrenen Sanitätern. Wir geben einen Überblick über die Angebote des DRK.

Erste Hilfe: Für Führerscheinbewerber, Betriebsersthelfer oder Übungsleiter sowie für alle anderen Interessierten eignet sich dieser Kurs. In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die wichtigsten Maßnahmen für akute, zum Teil lebensbedrohliche Erkrankungen und Verletzungen und erfahren, wie man sie erkennt und wie sie damit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes umgehen sollten. Die Nachfrage ist groß. Freie Termine gibt es wieder ab dem 29. April. Alle Termine gibt es auf der Internetseite.

In vielen Fällen trägt die Berufsgenossenschaft die Kosten für den Lehrgang für Übungsleiter und Betriebshelfer. Für Führerscheinbewerber gibt es übrigens noch einen besonderen Service: In jedem Kurs bietet das DRK in seinen Räumen zusätzlich einen amtlich anerkannten Sehtest an, der für die Führscheinklassen A sowie B und deren Untergruppen (A1, BE, M, etc.) anerkannt wird. An Wochenendterminen können Interessierte zusätzlich als besonderen Service biometrische Passfotos beim DRK machen lassen. Für den amtlich anerkannten Sehtest beziehungsweise für die biometrischen Passfotos fallen zusätzlich zur Lehrgangsgebühr Kosten in Höhe von 6 Euro an.

Erste Hilfe am Kind: Der Kurs Ende März ist schon ausgebucht, der nächste startet am Sonntag, 19. Juni, von 9 bis 17 Uhr: Erste Hilfe am Kind, interessant für Eltern, Großeltern, Geschwister oder Lehr- und Betreuungskräfte. „Da Kinder aber auch medizinisch besonders sind, ist es unabdingbar, zu wissen, was zu beachten ist“, heißt es vom DRK. Denn Kinder seien keine kleinen Erwachsenen. Die Inhalte drehen sich um alle Kinder von 0 bis 16 Jahren und was die Familie oder Betreuer im Notfall zu tun haben. Auch Kinderkrankheiten werden angesprochen. Tipp: Inhaber der RGA-Karte erhalten 5 Euro Rabatt auf den regulären Kurspreis.

Erste Hilfe im Sport: Bei Vereinssport, Schulsport oder Individualsport kann es zu Verletzungen kommen. Natürlich kann es auch hier zudem passieren, dass ein Sportler einen Herzinfarkt oder einen Asthmaanfall erleidet. Um vorbereitet zu sein, bietet das DRK speziell die Schulung „Erste Hilfe Sport“ an, ein Themenpaket, das für sportliche, aktive Menschen konzipiert wurde. Von A wie Asthma über G wie Gelenkverletzungen bis Z wie Zerrungen stehen hier Sport-Verletzungen im Fokus. Die Reanimation inklusive Frühdefibrillation ist auch dabei. Übrigens: „Erste Hilfe Sport“-Schulungen sind in der Themenwahl frei gestaltbar. Dies bedeutet, wenn den Teilnehmern etwas fehlt, baut es das Team in die Schulung ein.

Für dieses Angebot gibt es derzeit keinen konkreten Termin. Diese Schulungen werden nur für geschlossene Gruppen mit individueller Terminabsprache angeboten. Wer Interesse hat, kann einfach beim DRK Remscheid nachfragen.

Erste Hilfe Senioren: Mit dem Alter kommen neue Herausforderungen hinzu, sei es Diabetes, das Herz, das nicht mehr so mitmachen will, oder die Gelenke, die schmerzen. In diesem Kurs speziell für Senioren zeigt das DRK-Ausbilderteam den Teilnehmern mit Hilfe von speziellen altersgerechten Übungen, wie einfach es ist, Erste Hilfe zu leisten speziell in Krankheits- und Verletzungssituationen. Tipp: Inhaber der RGA-Karte erhalten 5 Euro Rabatt auf den regulären Kurspreis. Freie Termine gibt es am Mittwoch, 20. April, und am Freitag, 22. April, jeweils von 10 bis 15 Uh, beim DRK-Kreisverband in der Alleestraße 122-124.

Gut zu wissen

Anmeldung: Die Teilnehmerzahlen sind aufgrund berufsgenossenschaftlicher Vorgaben begrenzt. Maximal können 20 Teilnehmer an einer Schulung teilnehmen, daher ist eine Anmeldung sinnvoll. Am besten unter drk-remscheid.de

Verpflegung: Für den Preis von 1 Euro erhalten Teilnehmer unbegrenzt Kaffee, Wasser sowie Kekse. Wer möchte, bringt sich sonstige Verpflegung mit.

Pausen: Während der Schulung gibt es zudem eine Pause.

Corona: Alle Regeln für die dementsprechende Zielgruppe hat das DRK hier zusammengestellt: drk-remscheid.de/corona

Kontakt und Infos: Tel. 9 23 50 oder per E-Mail: info@drk-remscheid.de

Lesen Sie auch: Rettungsdienst: „Wir wollen den hohen Standard halten“.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Diese Busse fallen am Dienstag aus
Diese Busse fallen am Dienstag aus
Diese Busse fallen am Dienstag aus
Direkt am Rathaus: Eine kleine Oase mitten in Lüttringhausen
Direkt am Rathaus: Eine kleine Oase mitten in Lüttringhausen
Direkt am Rathaus: Eine kleine Oase mitten in Lüttringhausen
23-Jähriger fährt ohne Führerschein
23-Jähriger fährt ohne Führerschein
23-Jähriger fährt ohne Führerschein
Remscheider bei Streit in Bielefeld schwer verletzt
Remscheider bei Streit in Bielefeld schwer verletzt
Remscheider bei Streit in Bielefeld schwer verletzt

Kommentare