Guter Zweck

Lions-Club: Dreitägiger Basar sorgt für Auftrieb im Allee-Center

Dreitägiger Basar des Lions-Clubs Remscheid im Allee-Center: Hermann Uppenkamp (l.) und Präsident Paul-Dieter Dudda freuen sich auf viele Käufer. Foto: Andreas Weber
+
Dreitägiger Basar des Lions-Clubs Remscheid im Allee-Center: Hermann Uppenkamp (l.) und Präsident Paul-Dieter Dudda freuen sich auf viele Käufer.

Der Lions-Club Remscheid bietet bis zum Samstag Bücher, Schallplatten und CDs für den guten Zweck an.

Von Andreas Weber

Remscheid. Für das Allee-Center ist der vorweihnachtliche Basar des Lions-Clubs Remscheid ein Frequenzbringer. Die Kundschaft strömt in Scharen, um sich günstig mit Büchern, CDs und Schallplatten einzudecken und die umliegenden Geschäfte profitieren davon. Seit 1999 karren die Lions aus ihrem prall gefüllten Lager einmal im Jahr tonnenweise 1a-Secondhandware in das Einkaufszentrum, wo ihnen Geschäftsführer Nelson Vlijt Fläche im Gang kostenlos zur Verfügung stellt. Seit Donnerstag läuft die diesjährige Aktion für den guten Zweck.

Den Erlös aus den drei Tagen erhalten hauptsächlich die Ärztliche Kinderschutzambulanz, aber auch die Lütteraten, die Stadtteilbibliothek in Lüttringhausen. Regelmäßig bringt der zur Tradition gewordene Verkauf eine fünfstellige Summe ein. 2021 könnte es jedoch weniger werden, befürchtet Präsident Paul-Dieter Dudda. Denn der Platz im Erdgeschoss, den die Lions sonst nutzen können, ist diesmal zum Teil anderweitig belegt. „Gerade bei den Büchern können wir nur einen Teil anbieten“, meint Dudda. Für 0,60 Euro pro ein Zentimeter Stapelhöhe gibt es dennoch reichlich Literatur. „Vor allen Dingen sind es Bücher, die fast neuwertig sind“, betont Hermann Uppenkamp, der mit einem Team das prall gefüllte Lager in der Hastener Straße 136 unter seinen Fittichen hat.

„Auf einige bewährte Rubriken mussten wir diesmal verzichten.“

Bernd Steinhoff, Lions-Club

Der Basar ist ein logistischer Kraftakt. „Wir bewegen über 15 Tonnen jeden Tag“, macht Markus Wolff deutlich. An mehreren Ständen finden die Abnehmer daher ein gut sortiertes Angebot von Krimis, Romanen, aber auch Sparten wie Kochen, Heimat, Militaria, Haus/Garten/Hobby und Biografien. Auch bei Kinder- und Jugendbüchern werden Eltern für kleines Geld fündig. „Nur auf einige bewährte Rubriken wie Philosophie, Religion, Sport, Kunst, Antiquarisches mussten wir diesmal verzichten“, bedauert Bernd Steinhoff, einer der 40 Lions, die sich bis Samstagabend zu den gewohnten Geschäftszeiten des Allee-Centers im Wechsel um den Verkauf kümmern.

Immer wieder wird an den drei Tagen Nachschub geliefert, durch Verkauf entstandene Lücken gefüllt. Und so gibt es durchaus Kunden, die mehrmals beim Basar vorbeischauen, schlauerweise oft direkt morgens kurz nach der Öffnung, um das ein oder andere frisch angelieferte Schnäppchen zu machen. Das gilt auch für CDs und Schallplatten, die die Lions übersichtlich in Kästen und Sparten von Oldies, Rock, über Jazz bis Filmmusik und Klassik offerieren. Apotheker Guido Dasbach, bei den Lions Spezialist für Vinyl, ermittelt im Vorfeld die marktüblichen Preise, um die Cover dann mit der Hälfte ihres Wertes zu bepreisen.

Das Lager, das jeden vierten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr zur Abgabe öffnet, wird längst nicht mehr nur von Remscheidern aufgesucht. „Man staunt, dass dort auch Autos mit Kölner Kennzeichen vorfahren“, stellt Uppenkamp fest. Früher lagerten die Lions bei Edscha, nun koordinieren sie die Weitergabe von nicht mehr benötigtem Kulturgut von Hasten aus. Der Bestand lässt sich nur ungefähr schätzen. „Wir haben 70 Paletten zu je 24 Kartons mit jeweils 30 Büchern“, rechnet Hermann Uppenkamp vorsichtig. Um die 50 000 Artikel warten also auf einen Weiterverkauf für den karitativen Zweck.

Bei der Anlieferung gehen die Lions aufgrund der Masse, die sie übereignet bekommen, nach strengen Kriterien vor. Qualität ist oberstes Gebot, was unterhalb dieser Messlatte liegt, wird konsequent aussortiert. „Wir sind deshalb nicht nur dankbar, dass uns der Industriehof Lüttringhausen als Sponsor unterstützt, sondern auch den Technischen Betrieben Remscheid, die das Altpapier annehmen“, sagt Dudda. Neben dem Bücherbasar im Allee-Center als Höhepunkt bestückt den Lions-Club aber auch immer wieder einmal Schulen und Seniorenheime.

Online-Verkauf

Freitag und Samstag noch kann der Basar von 9.30 bis 19.30 Uhr im Allee-Center besucht werden. Der Lions-Club erwägt vor Weihnachten eine weitere Verkaufsaktion im Einkaufszentrum. In Vorbereitung befindet sich ein Online-Handel, der das karitative Angebot ergänzen soll und Kunden jederzeit die Möglichkeit geben soll, ausgemusterte Bücher, CDs und Vinyl im Internet zu kaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Wenn „Querdenker“ den Betrieb stören
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Tierheim in Remscheid ist ab sofort geschlossen
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle
Corona: Impfstelle erhöht Terminkontingent - Zwei weitere Todesfälle
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut
Lärmbelästigung durch Poser: Beim Vorbild klappt es bisher ganz gut

Kommentare