Bliedinghauser Wahrzeichen

Der „Blaue Mond“ leuchtet wieder

mond
+
Die Sonne war noch nicht ganz untergegangen, da drückte der Remscheider Unternehmer Ernst Blissenbach um 20.18 Uhr auf den Knopf und die neu installierte LED-Anlage erstrahlte.

Mehr als 150 Menschen feierten die Auferstehung des Bliedinghauser Wahrzeichens.

Von Sabine Naber

Remscheid. Seit Sonntagabend leuchtet der „Blaue Mond“ auf dem Mannesmann-Turm an der Burger Straße wieder. Die Sonne war noch nicht ganz untergegangen, da drückte der Remscheider Unternehmer Ernst Blissenbach um 20.18 Uhr auf den Knopf und die neu installierte LED-Anlage erstrahlte.

Bestaunt wurde sie von den mehr als 150 Menschen, die sich auf dem Aldi-Parkplatz eingefunden hatten, um dieses besondere Ereignis an einem historischen Datum wie ein kleines Volksfest zu feiern. „Denn in der Nacht vom 21. auf den 22. August 1886 ist hier – 100 Meter entfernt – das erste Rohr nach Mannesmann-Verfahren nahtlos gewalzt worden. Ein Siegeslauf durch die Welt startete“, betonte Professor Dr. Horst Wessel, Vorsitzender des Fördervereins MannesmannHaus.

Bevor der „Blaue Mond“ ab 20.18 Uhr wieder über Bliedinghausen erstrahlte, feierten mehr als 150 Remscheider bei einem kleinen Volksfest das Ereignis.

Gemeinsam mit der IG Blauer Mond und vielen engagierten Remscheidern hatte er sieben Jahre darum gekämpft, dass der Kopf des Turms, der wegen eines Sturmschadens abgenommen werden musste und jahrelang auf dem Boden des Parkplatzes lag, wieder auf den Turm gesetzt wird. „Ohne Sie wäre das nicht möglich gewesen. Die IG Blauer Mond, verkörpert durch das Ehepaar Schützeberg, die Unterstützung der Stadt und der lokalen Presse haben wir es geschafft, den Mond leuchten zu lassen“, bedankte sich Wessels bei allen, die sich dafür engagiert hatten. Musikalisch unterstrich der Wermelskirchener Posaunenchor diesen Dank mit dem Lied „Ein Freund, ein guter Freund“.

Hier schwebt der Blaue Mond zurück

Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid.
Der „Blaue Mond“ kehrt zurück - Wiederaufstellung des Mannesmann-Wahrzeichens im Südbezirk Remscheid. © Michael Schütz

Mehr als 37 000 Euro Spenden seien für die Installation der LED-Beleuchtung inzwischen zusammengekommen, der Rest von rund 3000 Euro würde aus der Kasse des Freundeskreises MannesmannHaus kommen. „Viele Jahre vorher war das Licht schon defekt. Deshalb wurde nur der Turm unter Denkmalschutz gestellt. Ich habe jetzt angeregt, auch die Beleuchtung einzubeziehen“, sagte Wessels.

Immer wieder werde er von Menschen an gesprochen, die 25 oder 30 Jahre bei Mannesmann gearbeitet haben: „Mannesmann schreibt Geschichte. Und jetzt, wo der Turm beleuchtet ist, werden wir uns intensiv dafür einsetzen, dass der Mannesmann-Park ein Versorgungszentrum, das heißt einen Drogerie- und einen Frischemarkt, bekommt. Ein Café können wir uns hier auch gut vorstellen“, nennt er zukünftige Ziele der IG Blauer Mond.

„Die Beharrlichkeit, die Politik und Bürger aufgebracht haben, zeigt Früchte“, betonte Bezirksbürgermeister Stefan Grote. Es sei gut, dass der Turm damals als Denkmal angenommen wurde. Sonst stünde er heute nicht mehr. „Jetzt werden wir versuchen, den Platz hier weiter zu beleben. Die Weichen werden in der nächsten BV-Sitzung gestellt“, versprach er.

Professor Horst Wessel zum Blauen Mond: „Wir wussten das Recht auf unserer Seite“

„Der Mannesmann-Verein weiß zu feiern“, lobte Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz mit Blick auf die Gäste, die mit kühlen Getränken, Bratwurst und Frikadellen entspannt auf das Aufleuchten des Blauen Mondes warteten. Er erinnerte augenzwinkernd an die zahlreichen Telefonanrufe von Bernd Schützeberg: „Da sind wir im Rathaus schonzusammengezuckt. Aber er wollte immer nur eins – dass der Mond wieder leuchtet.“ Probleme gebe es noch mit der zukünftigen Stromversorgung – am Sonntag war sie durch Aldi gesichert. „Aber ich bin zuversichtlich, den Mond auch im Winter leuchten sehen zu können.“

„Wir haben gezeigt, dass viele Remscheider etwas erreichen können. Sie bringen Türme zum Leuchten“, unterstrich Bernd Schützeberg.

Einladung, die Röhrenproduktion einmal kennenzulernen

Zu Gast am Sonntagabend auch Florian Thönnessen, Chef der Mannemann-Röhrenwerke. Er bezeichnete den Turm als Wahrzeichen Remscheids und zitierte seine Kinder: „Das Ding sieht wirklich toll aus.“ Nahtlose Rohre würden weiterhin in Remscheid hergestellt: „Wer sie sich einmal ansehen will, den lade ich ein, in die Firma zu kommen“, sagte er. Überrascht von den vielen Gästen zur Einweihung zeigte sich Franziska Bach, bei Aldi Nord für die Immobilien verantwortlich: „Gut, dass nach sechs Jahren die Entscheidung fiel, denn der Turm war schon verrotteter, als wir dachten. Jetzt hoffe ich, dass er noch lange steht und der Blaue Mond noch lange leuchtet.“

Bevor Ernst Blissenbach, der laut Wessels einen bedeutenden Beitrag zur Finanzierung beigesteuert hatte, den Mond zum Leuchten brachte, erklärte er, dass er dem Mannesmann-Konzern viel zu verdanken habe.“

Hintergrund

Ursprünglich stand der Turm einmal auf der Hannovermesse. Anfang der 1960er-Jahre wurde er verkürzt auf dem Gelände der Mannesmann-Röhren-Werke in Remscheid-Bliedinghausen wieder aufgerichtet. Der Blaue Mond trägt das Zeichen „MW“ als Logo der Mannesmann-Röhren-Werke.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Bayram Ö. wegen versuchten Totschlags angeklagt
Bayram Ö. wegen versuchten Totschlags angeklagt
Bayram Ö. wegen versuchten Totschlags angeklagt
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Wochenmärkte in Remscheid kämpfen ums Überleben
Die Erben der Corona-Proteste: So ticken die Donnerstagsspaziergänger
Die Erben der Corona-Proteste: So ticken die Donnerstagsspaziergänger
Die Erben der Corona-Proteste: So ticken die Donnerstagsspaziergänger

Kommentare