Programm

Das bietet die neue Spielzeit im Teo Otto Theater

Die Limón Dance Company ist eine von zahlreichen hochkarätigen Tanzkompanien, die zu Gast sein werden.
+
Die Limón Dance Company ist eine von zahlreichen hochkarätigen Tanzkompanien, die zu Gast sein werden.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Die Aboreihen sind zurück und für Kinder gibt es ein neues Angebot im oberen Foyer.

Remscheid. Für Musikfans, für Theatergänger, für Kinder: Das erste Haus am Platz bietet in der neuen Spielzeit 2022/2023 für jeden Geschmack etwas. Die Zahl der Veranstaltungen ist ungefähr gleich geblieben. Mit der Spielzeiteröffnungsgala am 3. September und mit dem 1. Philharmonischen Konzert der Bergischen Symphoniker am 7. September geht es nach der Sommerpause wieder los.

Kultur-Convention im Teo Otto Theater

Der neue Almanach, der nun auch eine farbige Navigation durch die Sparten enthält, ist in allen öffentlichen Gebäuden zu bekommen. Das neue Motto der Spielzeit 2022/2023: „Alles hängt zusammen.“ Online soll das Programm im Laufe des Juli eingestellt werden. Ein kleiner Auszug.

Besucherumfrage: Warum gehen nach Corona weniger Gäste ins Theater?

Abos: Die Aboreihen sind wieder erhältlich. Von Abo S „Spannung und Scharfsinn“ (114 Euro) über Abo T „Tanz und Bewegung“ (132 Euro) bis zu den Konzertabos dürfte für jeden etwas dabei sein. Als Dankeschön erhält jeder zu seinem Abo eine Teos TheaterCard kostenlos dazu. Damit gibt es für eine weitere Vorstellung 25 Prozent Rabatt für zwei Karten. Teos TheaterCard bleibt übrigens mit dem niedrigen Einführungspreis von 15 Euro bestehen.

Plätze: Waren die geraden und ungeraden Nummern früher auf links und rechts im Saal aufgeteilt, ist die Sitzplatznummerierung nun geändert worden. Ab sofort sind die Reihen von 1 an fortlaufend durchnummeriert.

Lift/WC: Der neue Lift verbindet das untere Foyer in Höhe der rechten Garderobe mit dem oberen Foyer. Die Damentoilette hat nun mehr WCs.

Maybebop geben zu Teo Ottos Geburtstag ein A-Cappella-Konzert. Sie haben bereits über 20 Alben produziert.

Musik: Gemeinsam mit den Bergischen Symphonikern präsentiert das Theater am 16. September die Puccini-Oper „Madame Butterfly“. „Die Zauberflöte“ (16. März) kommt als Science-Fiction-Adaption mit Greenscreen daher, in Kooperation mit dem Kulturmanagement Solingen und den Symphonikern gibt es „Titanic - Das Musical“ (20. Mai) zu sehen. Bei „The Show must go on“ trifft Musical auf Comedy, „I love Bandits“ ist ein Musical im Countrystyle, das sich um die wildromantische Beziehung von Etta und Sundance dreht.

Ein besonderes Geschenk gibt es zu Teo Ottos Geburtstag am 4. Februar: Maybebop, A-Cappella-Musik eines charmanten Quartetts, das bereits seit 20 Jahren Musik macht. Tim Fischer, einer der bekanntesten deutschen Chansonniers, schlüpft in die Rolle der Zarah Leander. Beim „Klangkosmos“ gibt es fünf Konzerte mit Musikern aus Algerien, Polen, Norwegen, Zentralasien und Bayern. Natürlich dabei: „Christmas Jazz“, „Rockin’ around the Xmas tree“ und „Power of Love“.

Es ist die aufwendigste Produktion 2022/2023 und ziert den Titel des Almanachs: „Blu Infinito“ vom eVolution Dance Theatre.

Tanz: „Im Tanz sind wir unter den führenden fünf bis zehn Gastspielhäusern in ganz Deutschland“, sagt der künstlerische Leiter Sven Graf. Das Angebot kann sich sehen lassen. So kommt das eVolution Dance Theatre aus Italien mit seiner magisch-illusorischen Produktion „Blu Infinito“ am 26. Oktober.

Die hochgelobte Produktion „Pixel“ der Compagnie Käfig aus Frankreich ist am 28. Januar zu sehen. Hier verbindet sich zeitgenössischer Tanz mit Video- und Projektionskunst. „Es ist eine unserer aufwendigsten Produktionen 2023“, sagt Graf. Introdans aus den Niederlanden sind ebenso dabei wie die Limón Dance Company (USA).

Auch die Compagnie Linga (Schweiz) ist zu Gast, zudem wird die eigene Company in Residence, Of Curious Nature, im Februar eine Welturaufführung geben. Das Remscheider Stück soll dann die Welt erobern. Zudem: „Dornröschen“, „Nussknacker“ und „Romeo und Julia“.

Schauspiel: Von der Molière-Komödie „Die Streiche des Scapin“ über „Alles was sie wollen“, „Amadeus“ und „Ein gemeiner Trick“ mit „Unter-uns“- und „GZSZ“-Schauspielern“ und „Dunkle Mächte“, das sich um Verschwörungstheorien dreht, reicht die Bandbreite. Für letzteres bekommen Schulen gratis einen Workshop dazu.

Jürgen Tarrach ist in der zukunftsweisenden Komödie „Fehler im System“ zu sehen, Gerd Silberbauer in „Extrawurst“, geschrieben von „Stromberg“-Autor Moritz Netenjakob. „Teatro Delusio“ spielt hinter der Bühne komplett nonverbal, „aber so süß“. Vier Termine gibt es bei den „TheaterNahTagen“. Einer davon behandelt auch Homosexualität und Transgender.

Hagen Rether kommt mit „Liebe“ im Gepäck.

Shows und Besonderes: Neben der Silvestershow „Albers Ahoi“ mit Musik und Akrobatik à la Seemannsgarn gibt es nun die neue „Teos Poetry Stage“, einen Poetry Slam im oberen Foyer. Hagen Rether hat sich angekündigt, genauso wie das Slapstick-Duo Gogol & Mäx, The Tap Pack oder die Brodas Bros mit „Around the World“, einem energiegeladenen Feuerwerk. Auch „Kall nit“ gibt es wieder.

Junges Publikum: Neu: Im oberen Foyer wird es für die Kleinen kuschelige Sitzsäcke geben. Im Angebot für Vier- bis Achtjährige ist „Tigerwild“, „Geschichten gegen die Angst“, „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, „Peterchens Mondfahrt“ oder das Musical „Schneewittchen“.

Kooperationen: Die Lüttringhauser Volksbühne zeigt „Sechs Richtige für Nepomuk“, das WTT „Zwei Tauben für Aschenputtel“, gemeinsam mit der Akademie gibt es das internationale Erzählfestival und „TheaterX“. Und viele Termine der Symphoniker. Diese stellen wir extra vor.

Vorverkauf

Der Kartenvorverkauf für die neue Spielzeit 2022/2023 startet am Dienstag, 23. August. Dann öffnen Kasse und Webshop nach der Sommerpause wieder. Der Vorverkauf ist nun nicht mehr gestaffelt wie in der Vorsaison. Sprich: Alles ist im Verkauf.
www.teo-otto-theater.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

89-Jährige schlägt Räuber in die Flucht
89-Jährige schlägt Räuber in die Flucht
89-Jährige schlägt Räuber in die Flucht
Das sicherten sich die Besucher beim Trödel in der Destillerie Frantzen
Das sicherten sich die Besucher beim Trödel in der Destillerie Frantzen
Das sicherten sich die Besucher beim Trödel in der Destillerie Frantzen
Irrfahrt unter Alkohol endet im Gebüsch
Irrfahrt unter Alkohol endet im Gebüsch
Irrfahrt unter Alkohol endet im Gebüsch
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen
Weihnachtstreff: Das soll als Ersatz für die Eisbahn kommen

Kommentare