Nina warnt

Honsberg: Dachstuhlbrand ruft die Feuerwehr auf den Plan

Hoher Sachschaden entstand am Freitagnachmittag bei einem Dachstuhlbrand an der Ernststraße. Foto: Roland Keusch
+
Hoher Sachschaden entstand am Freitagnachmittag bei einem Dachstuhlbrand an der Ernststraße.

Über zwei Stunden bekämpften Einsatzkräfte das Feuer.

Von Frank Michalczak

Remscheid. Zu einem Dachstuhlbrand rückte am Freitag gegen 13.30 Uhr die Remscheider Feuerwehr in die Ernststraße aus. Wegen erheblicher Rauchentwicklung wurde Alarm über die Nina-App ausgelöst. „Bei dem schönen Wetter hatten zahlreiche Anwohner die Fenster geöffnet. Witterungsbedingt drückte der Qualm in die umliegenden Straßenzüge“, berichtet Einsatzleiterin Katharina Kresse, die bereits aus der Ferne dichte Rauchschwaden über dem verschieferten Haus erkennen konnte.

Dachstuhlbrand in Honsberg

Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg © Roland Keusch
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg © Roland Keusch
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg © Roland Keusch
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg © Roland Keusch
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg © Roland Keusch
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg © Roland Keusch
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg © Roland Keusch
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg © Roland Keusch
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg © Roland Keusch
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg © Roland Keusch
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg © Roland Keusch
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg © Roland Keusch
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg
Remscheid Dachstuhlbrand in Honsberg © Roland Keusch

„Zum Glück stellte sich für uns schnell heraus, dass sich keine Bewohner mehr im Inneren des Gebäudes befanden. Wie konnten uns somit auf die Brandbekämpfung fokussieren“, blickt Katharina Kresse zurück. Dies geschah mit einem doppelten Löschangriff von den beiden Drehleitern aus. Zudem verschafften sich zwei Feuerwehrtrupps Zutritt zu dem Wohngebäude an der Ernststraße, das derzeit eingerüstet ist. Inwiefern Bauarbeiten Ursache für den Brand sein könnten, sei jedoch Spekulation.

An der Ernststraße brennt der Dachstuhl eines Hauses.

Nachdem letzte Glutnester beseitigt wurden, konnte die Feuerwehr wieder abrücken. Gegen 15.45 Uhr war der Einsatz beendet, an dem auch die Freiwilligen Feuerwehr-Einheiten Hasten und Morsbach beteiligt waren. „Die Einheiten Lennep und Bergisch Born übernahmen den Dienst in der Hauptwache und mussten von dort zweimal ausrücken“, bilanziert Katharina Kresse. Insgesamt 48 Feuerwehrleute waren somit im Zuge des Einsatzes aktiv, bei dem zwischenzeitlich die Honsberger Straße gesperrt werden musste.

+++ Update 15.15 Uhr+++

Remscheid. Die Feuerwehr konnte den Dachstuhlbrand in der Ernststraße löschen. Die Einsatzkräfte sind abgerückt.

Gegen 14.55 Uhr gab es zudem am Honsberg in der Straße Sonnenbad einen Brand. Dort war eine Gartenlaube in Brand geraten. Das Feuer war schnell unter Kontrolle. Laut Feuerwehr laufen derzeit die Nachlöscharbeiten. Die Feuerwehr geht nicht von einer Verbindung der beiden Brände aus.

Unser Artikel vom 29. Oktober, 14 Uhr

Remscheid. In der Ernststraße am Honsberg gibt es einen Dachstuhlbrand. Die Feuerwehr ist im Einsatz. Die Honsberger Straße ist komplett gesperrt. Der Umkreis sollte weiträumig umfahren werden.

Das Dachgeschoss des leerstehenden, frisch renovierten Hauses ist komplett zerstört. Die Malerarbeiten waren gerade beendet. Es wurde eine Propangasflasche sichergestellt.

Die Warnapp Nina warnte gegen 14.25 Uhr vor Rauchgasen, weil es bei dem Brand zu einer starken Rauchentwicklung und Geruchsbelästigung kommen kann. Im betroffenen Bereich sollten deshalb möglichst Fenster und Türen geschlossen bleiben. Seit 14.32 gibt es Entwarnung. kab

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
51-Jähriger verletzt sich bei Unfall schwer
51-Jähriger verletzt sich bei Unfall schwer
51-Jähriger verletzt sich bei Unfall schwer
Pensionslasten für die Stadt werden weiter steigen
Pensionslasten für die Stadt werden weiter steigen
Pensionslasten für die Stadt werden weiter steigen
Morsbach: Anwohner suchen Gespräch mit dem Wupperverband
Morsbach: Anwohner suchen Gespräch mit dem Wupperverband
Morsbach: Anwohner suchen Gespräch mit dem Wupperverband

Kommentare